GLASWELT Ausgabe: 09-2013

Fensterheber von Winkhaus

Patente Gewichtheber

Modellvarianten des Flügelhebers für Holz­fenster und sechs Varianten für Kunststofffenster stehen zur ­Verfügung.
Modellvarianten des Flügelhebers für Holz­fenster und sechs Varianten für Kunststofffenster stehen zur ­Verfügung.

Manchmal erhöhen diese kleinen Flügel-Unterstützungen einfach nur die Toleranz zwischen Rahmen und Flügel. Ihre Hauptaufgabe ist es jedoch, schwere Fenster beim Schließen zu unterstützen. Die Flügelheber von Winkhaus würden durch ihr handliches Format, die universelle Einsatzbereitschaft und die kraftvolle Funktion überzeugen, sind sich die Entwickler ­sicher.

Entweder werkseitig angebracht oder später nachgerüstet: Das Bauteil erhöhe den Bedienungskomfort, indem es den Flügel beim Verschlussvorgang selbsttätig anhebt.

Das Element kann der Fensterprofi auch in seinem Werkzeugkasten stets bei sich führen. Eine der sechs Modellvarianten für Kunststoffprofile und zwei alternative Module für Holzprofile passen immer, wenn schnelle Hilfe – etwa bei abgesackten Flügeln – gefragt ist. Eigenständig erledige es seine Arbeit beim normalen Schließen: Beim Kunststofffenster nimmt er den Flügel auf und hebt ihn um bis zu 8,5 mm an. Den Holzfensterflügel liftet er um 6 mm. Mit diesem Gewinn an Höhe findet der Fensterflügel leicht seine optimale Position im Rahmen und lässt sich bequem verriegeln. Damit schaffe der Flügelheber unkompliziert Abhilfe bei etwaigen Maßtoleranzen.

Die Winkhaus-Flügelheber sind verwendbar in allen Arten von Fensterflügeln und Formen.

http://www.winkhaus.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare