GLASWELT Ausgabe: 09-2017

Cromaprotect

Für möbelartige Oberflächen


Dank dem Einsatz von speziellen Oxidpigmenten verhindert der Holzzschutz „Cromaprotect“ die Auswirkungen einer unvermeidlichen Bewitterung.

Dank dem Einsatz von speziellen Oxidpigmenten verhindert der Holzzschutz „Cromaprotect“ die Auswirkungen einer unvermeidlichen Bewitterung.

Mit dem Ziel, die Wertigkeit und Lebensdauer von Holzoberflächen zu erhöhen, hat IVM Chemicals die Produktserie „Cromaprotect“ für die Außenanwendung entwickelt. Die wasserbasierenden Imprägnierlasuren würden mit einer hohen Bindemitteltechnologie, kurzen Trockenzeiten, guter Nasshaftung punkten. Zudem seien sie äußerst witterungsbeständig. Dank dem Einsatz von speziellen Oxidpigmenten werden die Auswirkungen infolge einer unvermeidlichen Bewitterung verhindert. Zudem tragen diese auch dazu bei, dass durch die Anwendung mit Cromaprotect möbelartige Oberflächen mit gutem Slipeffekt entstehen. Darüber hinaus zeichne sich das gesamte Produktsortiment mit einer einfachen Anwendbarkeit aus und schafft dadurch die Voraussetzung für zeitsparende Arbeitsabläufe.

Zu der innovativen Produktreihe für den Außenbereich gehören auch spezielle Wachslasuren, die sich besonders gut verarbeiten lassen.

Das Wachs führt zu einem konservierenden Abperleffekt, der das Holz länger schützt. Mit dieser Veredelungsform gewährleistet IVM Chemicals nahezu wartungsfreie Oberflächen für Fenster und Türen.

www.cromalacke.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Jammern „ja“ – Lösungen suchen, „eher nein“

Die Handwerksbetriebe stehen vor einem großen Dilemma, wenn es um ihren Fuhrpark geht. Die... mehr

Alle Kommentare