GLASWELT Ausgabe: 12-2017

Anderer Untertitel, gleiche Themen

Mund: Dem ein oder anderen ist es vielleicht aufgefallen: Unsere Titelseite hat sich optisch etwas verändert und unser Untertitel auch. Der lautet jetzt „Fassade Sicherheit Sonnenschutz“. Warum? Weil unser Fokus genau auf diese Bereiche gerichtet ist. Wir betrachten und durchleuchten die Fassade eines Gebäudes, in der die Fenster, das Glas und auch große Fassadenelemente eingebaut werden. Die Sicherheit und der Sonnenschutz haben hier ein gewichtiges Wörtchen mitzureden, darüber hinaus geht es im Bereich Sicherheit bspw. auch um die Innentüren und im Sonnenschutz um das Thema Outdoor-Living. Ganz klar ist, dass die Branchen kaum mehr zu trennen sind und jeder wissen muss, was in seinem Bereich und auch in den anderen Themen passiert.

Vögele: Die ganzheitliche Betrachtung von Sonnenschutz und Glas bildet nun schon seit mehr als fünf Jahren die Grundlage unserer Fachartikel und damit einen zentralen Punkt innerhalb der Fassade. Einen weiteren Schnittpunkt bietet der Sonnenschutz im Bereich der Rollläden mit dem Einbruchschutz. So richtig interessant wird es dann, wenn das Thema Smart Home dazukommt. So gesehen beschreiten wir schon lange den richtigen Weg, redaktionell und fachlich kompetent eng zusammenzuarbeiten.

Rehberger: Die Vernetzung der Themen „Fassade Sicherheit Sonnenschutz“ in unserem Fach-Medium spiegelt die großen Herausforderungen für unsere Branchen wider: Stichwort Industrie 4.0 und Digitalisierung. Denn die Hersteller müssen sich zunehmend mit ihren Zulieferern und Kunden im Rahmen eines ganzheitlichen Produktions- und Informationsflusses vernetzen, der von der Auftragsstellung über die gesamte Fertigung bis zur Auslieferung und Montage reicht, inklusive aller Zwischenschritte und dem Recycling der eingesetzten Materialien. Diese Themen und die zugehörigen Schnittpunkte unserer Branchen werden wir weiter für Sie detailliert beleuchten.

Kluge: Gerade der Bereich Sicherheit spielt immer intensiver in smarte Lösungen hinein. Denn es sind insbesondere Tür und Fenster, die durch Smart Home nicht nur immer komfortabler werden, sondern Lösungen wie Zutrittskontrolle oder Integration in Alarmsysteme steigern auch die Sicherheitsfunktionen der jeweiligen Produkte. Das bedeutet auch, dass durch die neuen Funktionen die Grenzen zwischen den Gewerken immer mehr verschwimmen. Wir werden auch 2018 dort mit scharfem Blick die Entwicklungen im Auge behalten, damit wir unseren Lesern weiter ein klares Branchenbild liefern. Doch nun wünscht die Redaktion Ihnen entspannte Feiertage. Nutzen Sie die freien Tage rund um den Jahreswechsel zur Erholung und kommen Sie gesund ins neue Jahr.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Manchmal sollte man zweimal hinschauen

Bei einer Fachzeitschrift ist es wie mit der Fensterproduktion: Wenn Sie nichts zu verbergen... mehr

Alle Kommentare