GLASWELT Ausgabe: 11-2018

Raffstoren mit Mehrfachnutzen

Nicht nur für den Sommer


Der Einsatz von Raffstoren soll nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter äußerst sinnvoll sein.

Der Einsatz von Raffstoren soll nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter äußerst sinnvoll sein.

Gerade im Winter, wenn die Tage kürzer werden und die Sonne weniger scheint, liegt der Vorteil immer noch im Bereich des Blendschutzes. Da die Sonne im Winter tiefer steht, blendet sie umso mehr. Raffstores mit Lichtleittechnik können dabei helfen, Blendung zu vermeiden und das vorhandene Tageslicht dennoch optimal zu nutzen. Hierfür lassen sich die Lamellen ab einer bestimmten Stelle im Behang um circa 30° weiter öffnen als die darunterliegenden. Die Sonne muss also nicht komplett ausgesperrt werden. Somit unterstützen Raffstore Anwender auch in der kalten und dunklen Jahreszeit beim Energiesparen. Helfen sie im Sommer noch dabei Kühllasten zu vermindern, können sie den Einsatz von Kunstlicht im Winter hinauszögern. Im Gegensatz zu vielen anderen Sonnenschutzsystemen werden hier nämlich Blendschutz und Tageslichtnutzung kombiniert. Thomas Zirkel, technischer Verkaufsleiter bei Flexalum, fasst zusammen: „Die Vorteile von Raffstoren sind nicht auf eine Jahreszeit begrenzt und kommen das ganze Jahr über zum Tragen. Auch wenn die Sonne im Herbst und Winter kürzer scheint, treten Blendungen stärker auf, was das Wohlgefühl empfindlich stören kann“.

www.flexalum.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Energiesparen steht nicht mehr auf der Agenda

Ich habe eine Vorschlag für das Unwort des Jahres: #Dieselgipfel. Jetzt werden wir über die... mehr

Alle Kommentare