GLASWELT Ausgabe: 04-2019

AGC Interpane

So putzt der Regen die Fenster und Vakuum bringt Wärmeschutz


Gerade bei Dachverglasungen von Wintergärten, in Oberlichtern sowie bei großen Glasflächen rleichtert die pyrolytische Beschichtung von Planibel Easy das Reinigen.

Gerade bei Dachverglasungen von Wintergärten, in Oberlichtern sowie bei großen Glasflächen rleichtert die pyrolytische Beschichtung von Planibel Easy das Reinigen.

Das neue „Planibel Easy“ mit Selbstreinugungsfunktion macht das Fensterputzen jetzt leichter, insbesondere auch bei sonst schwer zu erreichenden Zudem sei die Spezialbeschichtung laut Anbieter AGC Interpane sehr langlebig.

Die pyrolytische Beschichtung von Planibel Easy nutzt die UV-Strahlen im Tageslicht, um Schmutz in 5 bis 7 Tagen zu zersetzen, der nächste Regen spült die Rückstände einfach ab, so die Entwickler. Die Selbstreinigungsfunktion wurde vom Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik (IST) gemäß EN 1096-5 unabhängig geprüft und bestätigt.

Im Regen verteilt sich das auftreffende Wasser durch die Spezialbeschichtung gleichmäßig auf dem Glas und lässt es leichter ablaufen, sodass die Trocknung schneller erfolgt.

Das Produkt ist in mehreren Varianten verfügbar: Planibel Easy Clear (4 mm) erreicht eine Tageslichttransmission von 84 %, der g-Wert beträgt 82 % und bringt solare Energiegewinne in den kalten Monaten. Planibel Easy Blue (4 mm) ist die bläuliche Variante, die sich u. a. für Dachverglasung, z. B. bei Wintergärten, empfiehlt. Die Tageslichttransmission beträgt hier 63 %, der g-Wert 58 %. Planibel Easy lässt sich bei Isoliergläsern mit anderen Beschichtungen wie iplus für Wärmedämmung oder ipasol für Sonnenschutz kombinieren.

Darüber hinaus startet AGC im April 2019 die europäische Produktion seines neuen Vakuum-Isolierglases (VIG). Dieses wird wie normales Isolierglas verbaut und verfügt über eine Gesamtdicke, die für Standardanwendungen 10 mm beträgt. Möglich ist zudem ein noch dünnerer Aufbau von nur 6 mm, der vorzugsweise in historischen Gebäuden zum Einsatz kommt.

Der Ug-Wert der VIG-Einheit beträgt aktuell 0,7 W/(m²K), was in Kürze auf 0,4 W/(m²K) gesenkt werden soll. Die Tageslichttransmission sei um rund 15 % höher, verglichen mit einem Standard-3-fach-ISO mit zwei Low-E-Schichten. Darüber hinaus verbessere sich bei dem Vakuumglas der Schallschutz um durchschnittlich 3 Dezibel (RW + Ctr nach EN 12758).

www.agc-glass.eu | www.interpane.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare