GLASWELT Ausgabe: 05-2019

Rademacher setzt auf einfache Bedienung

Komfortzone Wohnzimmer


Mit der „Gute-Nacht-Szene“ schaltet man mit einem Klick die Beleuchtung und alle elektrischen Geräte im Wohnzimmer aus.

Mit der „Gute-Nacht-Szene“ schaltet man mit einem Klick die Beleuchtung und alle elektrischen Geräte im Wohnzimmer aus.

Gemütlichkeit und Wohlfühlen spielen eine besonders wichtige Rolle. Im HomePilot Smarthome von Rademacher soll die vernetzte Technik ganz automatisch für ein behagliches Ambiente sorgen: „Kommen die Bewohner abends nach Hause, empfängt sie bereits ein wohltemperiertes und angenehm beleuchtetes Wohnzimmer. Und auch die Rollläden wurden bereits mit Einsetzen der Dämmerung heruntergefahren“, erläutert Marketingleiterin Peggy Losen, „die Nutzer brauchen sich um nichts mehr kümmern und können einfach entspannen und ihre Freizeit genießen.“ Dabei passt sich das smarte Zuhause flexibel den individuellen Gewohnheiten der Bewohner an. Während wochentags beispielsweise die Heizung im Wohnzimmer nur abends für ein paar Stunden aktiviert ist und tagsüber im Energiesparmodus läuft, wird am Wochenende bereits am Vormittag der Wohnraum auf die gewünschte Temperatur gebracht.

Auch komplexe Szenen lassen sich einfach hinterlegen und per Fingertipp abrufen. Für einen Filmeabend wird beispielsweise die Deckenlampe ausgeschaltet, das Hintergrundlicht angenehm gedimmt und die Temperatur etwas höher eingestellt. Und mit der „Gute-Nacht-Szene“ schaltet man mit einem Klick die Beleuchtung und alle elektrischen Geräte im Wohnzimmer aus. Die Szenen sind beliebig ergänzbar.

www.rademacher.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare