GLASWELT Ausgabe: 07-2019

Aluprof

Elemente verschwinden in der Wand


Das System ermöglicht die Herstellung von Schiebetüren, die vollständig in das Mauerwerk oder in Fassaden eingelassen werden können.
Technische Parameter des Systems: Luftdurchlässigkeit: Klasse 3, Wasserdichtigkeit: Klasse 6A, Windlast: Klasse C3, Wärmedämmung: Uf von 1,9 W/(m2K).

Das System ermöglicht die Herstellung von Schiebetüren, die vollständig in das Mauerwerk oder in Fassaden eingelassen werden können.

Technische Parameter des Systems: Luftdurchlässigkeit: Klasse 3, Wasserdichtigkeit: Klasse 6A, Windlast: Klasse C3, Wärmedämmung: Uf von 1,9 W/(m2K).

Der Aluminiumsystemanbieter Aluprof hat ein neues Schiebe-Balkontürensystem mit dem Namen „MB-59 Slide Galandage“ eingeführt. Es basiert auf den Lösungen des MB-59 Slide Systems und ist dafür gedacht, Schiebetüren mit Wärmedämmung in Mauerwerkswänden, Aluminiumfassaden, Wintergärten oder Fensterwänden so einzulassen, dass das Türblatt beim Öffnen vollständig darin verborgen ist. Die auf diese Weise installierten Türen beseitigen die Barriere zwischen dem Wohnbereich eines Hauses bzw. einer Wohnung und der Terrasse oder dem Garten. Der Wohnraum wird durch die Kombination mit dem Außenbereich optisch vergrößert.

In Bezug auf die Wärmedämmung haben die Slide Profile zwei verschiedene Varianten: ST und HI. Das System verwendet schlanke, robuste 3-Kammer-Profile mit einer thermisch getrennten, großen zentralen Kammer. Die Palette der verfügbaren Profile umfasst 2- und 3-Schienen-Rahmen zur Herstellung von Türen mit großer Durchgangsöffnung. Eine breite Palette an Verglasungen ermöglicht die Verwendung von Doppel- und Dreifachverglasungen, einschließlich Sicherheits- und Schalldämmelementen.

www.aluprof.eu

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare