GLASWELT Ausgabe: 09-2019

Roto

RC 2-fähig schieben


Effizienter mechanischer Einbruchschutz auf RC 2-Niveau ist auch bei Schiebefenstern und -türen gewährleistet: Beim Parallelabstellschiebe-System „Patio Inowa“ gehören dazu spezielle Sicherheitsschließstücke für den Mittelbruch.

Effizienter mechanischer Einbruchschutz auf RC 2-Niveau ist auch bei Schiebefenstern und -türen gewährleistet: Beim Parallelabstellschiebe-System „Patio Inowa“ gehören dazu spezielle Sicherheitsschließstücke für den Mittelbruch.

Was im Drehkipp-Bereich bekannt und bewährt ist, sorgt selbst bei hohen Flügelgewichten auch für die Herstellung RC 2-fähiger Schiebesysteme. Dabei handelt es sich laut Roto um ein effizientes, mechanisches Komponenten-Quartett. Es komme in drei unterschiedlichen Beschlagprogrammen des „Sliding“-Portfolios ebenfalls zum Einsatz und gewährleiste damit einen wirksamen Einbruchschutz.

Das Paket bestehe zunächst aus in der Höhe und im Anpressdruck regulierbaren Pilzkopf-Sicherheitsschließzapfen. Im Verbund mit Sicherheitsschließstücken verhaken sie sich in geschlossenem Zustand und rund um den Rahmen montiert fest ineinander und verhindern so ein rasches Aufhebeln. Ein abschließbarer Griff wiederum vermeide, dass sich der Beschlag von außen verschieben und so entriegeln lässt. Einem Aufbohren des Getriebes beuge der auf der Außenseite unsichtbare, in der Nut eingebaute Anbohrschutz vor.

Durch die bedarfsgerechte Kombination dieser Bauteile biete Roto im Sortiment an Schiebebeschlägen „überzeugende RC 2-Sicherheitslösungen“. Das gelte für die Systeme

Patio Inowa für hochdichte Parallelabstellschiebetüren,

Patio Alversa in vier Varianten für Parallel- und Kippschiebetüren sowie

Patio Life für große und schwere Hebeschiebetüren bis 400 kg aus Holz und Holz-Aluminium.

Bei Letzterem und bei „Alversa“ sei sogar jeweils eine gesicherte Spaltlüftung realisierbar.

Durch die Ausstattung mit „E-Tec Control“-Bauteilen könne man das Sicherheitsniveau bei den Schiebebeschlag-Programmen weiter steigern. Dazu diene die Integration der Sensoren des magnetischen Verschluss- und Öffnungsuberwachungs-Systems MVS in das Schließstuck. Auch sie bleiben unsichtbar und bewahren damit das harmonische Design des ganzen Schiebesystems.

www.roto-frank.com

  • Dank der fest im Schließstück verankerten Pilzzapfen bleibt das Schiebesystem Patio Life bei der Spaltlüftung sicher verriegelt.

Foto: Roto

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare