VBH investiert 750.000 Euro in effizientere Lagertechnik

Am Lagerstandort Ilsfeld investiert VBH 750.000 Euro in die Modernisierung eines vollautomatischen Hochregallagers.
19.05.2017 -

Das Lager der VBH in Ilsfeld unweit von Heilbronn bietet Platz für 3.000 Paletten und 330 Regalmeter als Kleinteilelager für Montagematerial und Bauchemie sowie seit 2002 ein vollautomatisches Kasto-Lager für Langgüter. Um die Lieferfähigkeit zu steigern, Abläufe zu beschleunigen und eine höhere Verfügbarkeit sicherzustellen, soll der Standort nun für 750.000 Euro eine umfassende Modernisierung erfahren. Schnellere Regalbediengeräte, aktuelle Sicherheitstechnik sowie eine Anlagensteuerung auf dem neuesten Stand werden die Leistungsfähigkeit an die aktuellen Anforderungen anpassen.

„Wir stellen unsere Logistik in Ilsfeld besser auf. Das ist ein wichtiger Schritt, um die Qualität und Zuverlässigkeit unseres Service für die Kunden sicherzustellen und den steigenden Marktanforderungen gerecht zu werden“, erklärt Michael Karthaus, Leiter der Logistik der VBH Deutschland. „Um das wachsende Warenaufkommen zu bewältigen, arbeiten wir bereits seit Jahresbeginn in Ilsfeld im Drei-Schicht-Betrieb. Dazu haben wir unsere Mannschaft vor Ort um zehn festangestellte Mitarbeiter erweitert.“ Aktuell sind in Ilsfeld, dem zweitgrößten von insgesamt vier VBH Lagerstandorten in Deutschland, rund 50 Mitarbeiter beschäftigt, 220 sind es in der Logistik von VBH deutschlandweit.

Durchgängige Digitalisierung weiteres Ziel

Doch nicht nur das Langgutlager erfährt ein Retrofit. In einem weiteren Schritt werden auch die Anordnungen der Anlagen zur Verpackung und Konfektionierung neu gestaltet und die Abläufe effizienter gestaltet. Von Ilsfeld aus starten sowohl Regional-Touren zu den Kunden im Umkreis von 200 km als auch Shuttle-Fahrten zu den anderen Lagerstandorten von VBH. Dazu stehen zwölf Laderampen und eine Fläche von rund 9.000 m2 bereit.

Die technische Modernisierung in Ilsfeld wird über die kommenden Faschingstage 2018 erfolgen, um einen reibungslosen und für die Kunden unmerklichen Übergang zu schaffen. Bereits die Vorlaufzeit bis dahin wird für die optimale Vorbereitung genutzt. So werden schrittweise Warenbestände aus Ilsfeld an anderen Standorten aufgebaut und damit die kontinuierliche Lieferfähigkeit sichergestellt. Ziel ist außerdem die durchgängige Digitalisierung der Logistik und damit die lückenlose Nachverfolgbarkeit der Sendungen.

www.vbh.de

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Die besten 4 Tipps für konstruktive Querdenker

Sie haben eine tolle Idee und jetzt gilt es, den Chef zu überzeugen? Oder Sie sind der Chef... mehr

Alle Kommentare