Glas DIN 18008: Werden jetzt alle Gläser dicker?

20.02.2015 - Heute hat der Bundesverband Flachglas in einer Sonderausgabe seines Newsletters eine Schrift zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008 verbreitet, um Fragen aufzugreifen und Postition zu beziehen. Die „Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008“ können Sie hier downloaden

Verbandsgeschäftsführer Jochen Grönegräs schreibt in seiner direkten Ansprache an die Mitglieder des Bundesverband Flachglas 
und der Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas, dass die brandneue BF-Information 003 / 2015 „Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008“, nur als pdf vorliege. Ein Druck sei nicht vorgesehen.

Näher dran. Mehr drin.

Die GLASWELT App

für ihr iPhone und ihr Android-Smartphone jetzt kostenlos herunterladen und mobil keine wichtigen Branchennews verpassen

 

Man wollte den drängendsten Fragen der Mitglieder (und zum Teil auch ihrer Kunden) aufgreifen und Position beziehen. Zu Panik bestehe wegen der Norm kein Anlass – Verglasungen mussten bislang schon bemessen werden und müssen es auch weiterhin.

Ein weiteres, ausführlicheres Merkblatt werde später noch folgen, und nach den drei Seminarveranstaltungen mit Frau Dr. Ruth Kasper in Troisdorf, Hamburg und München im Herbst 2014 werde man die DIN 18008 in diesem Jahr noch in weiteren Veranstaltungen behandeln, versichert Grönegräs.

Hier geht es zum Download des Schriftums: Fragen und Antworten zur DIN 18008

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Das smarte Fenster kommt aus Polen

Um die Glasbranche ist mir nicht bange. Warum? Dazu will ich einen Blick zurück in die Zukunft... mehr

Alle Kommentare

Wir haben ein paar Fragen - an Sie! Machen Sie mit bei unserer Nutzerbefragung - Gewinnchance inklusive! Diesen Hinweis ausblenden.