Ibsen Glas: Ältester Deutscher Glashandelt regelt Nachfolge

Joachim Gohde (l.) und Enno Kecker leiten jetzt gemeinsam die Geschicke der Ibsen Glas Gruppe.
10.03.2017 -

Die Ibsen Glas Gruppe hat die Nachfolge mit dem Eintritt von Enno Kecker als geschäftsführendem Gesellschafter geregelt. Joachim Gohde, der über 40 Jahren Geschäftsführer in der Firma ist, begleitet die Übernahme, um einen gezielten Übergang des traditionsreichsten Glasgroßhandels in Deutschland zu ermöglichen. Hier die Details.

Im Rahmen der Übergabe leitet Enno Kecker heute das operative Geschäft der H.W. Ibsen Flachglas GmbH und der Glaszentrum Magdeburg Vertriebs GmbH. Ibsen Glas wurde 1695 gegründet und ist damit der älteste Flachglasgroßhandel Deutschlands.

Das Unternehmen setzte stets auf dynamisches Wachstum mit innovativen Produkten und Dienstleistungen. So bietet Ibsen heute ein breites Portfolio an Basisgläsern sowie eine umfassende Produktpalette  aus den Bereichen RaumGlas und FassadenGlas.

Im Jahr 1990 kam mit dem Glaszentrum Magdeburg ein weiterer Standort zur Herstellung und Veredlung von Isolierglas zum Unternehmen hinzu. Das Glaszentrum Magdeburg hat seinen Sitz in Irxleben und zählt dort zu den größten Arbeitgebern.

Enno Kecker, der die operative Geschäftsführung beider Unternehmen übernommen hat, ist seit Jahren erfolgreich in der Glasbranche tätig. Mit fundierten Wissen und großen Erfahrung soll er das Wachstum und die Entwicklung der Gruppe weiter ausbauen. Beide Unternehmen sind Mitglieder im Flachglas MarkenKreis.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Fenstertausch ist Klimaschutz!

In diesem Jahr wird die „Boeing 747“ 50 Jahre alt. Es ist ebenfalls fünf Jahrzehnte her,... mehr

Alle Kommentare