Verlässlicher digitaler Schutz für produzierende KMU

Der prämierte Informationssicherheits-Standard VdS 3473 wurde jetzt speziell für produzierende KMU erweitert.
24.04.2017 -

Cyber-Kriminalität ist längst eine massive Bedrohung, insbesondere für Mittelständler. Experten zufolge wird die diesbezügliche Bedrohungslage sogar weiter zunehmen. 45 Milliarden Euro - immerhin 1,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes - sollen digitale Attacken laut Hochrechnungen jährlich die bundesdeutsche Volkswirtschaft kosten. Neben dem Ausspähen von Patenten und Unternehmensinterna ist auch immer mehr die Manipulation von Betriebsprozessen ein Thema. Digitale Sabotage bedroht die Existenz ganzer Betriebe.

VdS Schadenverhütung, Europas führendes Institut für Unternehmenssicherheit, hat speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) den ersten Informationssicherheits-Standard entwickelt. Die jungen Richtlinien VdS 3473 für optimale Cyber-Security gehören laut Studie des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik bereits zu den Top 3 der deutschlandweit implementierten Standards.

Bewährten Leitfaden erweitert

Den bewährten Leitfaden hat VdS jetzt für vernetzte Prozessautomatisierungstechniken erweitert. Auch der VdS-Quick-Check zur schnellen Bestimmung des eigenen Schutzstatus wurde um Hilfestellungen für die Sicherung von ICS, Industrial Control Systems, ergänzt (www.vds-quick-check.de). Beide Hilfsmittel stellt VdS kostenlos zur Verfügung.

„Unsere hochgradig innovativen Mittelständler, weltweit bekannt für das schnelle Umsetzen ihrer guten Ideen, stehen besonders im Fokus der Cyber-Kriminellen“, warnt Markus Edel, Verantwortlicher für Cyber-Security bei VdS. „Deswegen haben wir die VdS 3473 um einen Leitfaden für das produzierende Gewerbe erweitert. Zudem wurde das relativ abstrakte Thema IT-Sicherheit sowohl an das Wording wie an die Prozessspezifika der Automatisierungstechnik angepasst. Der neue Leitfaden VdS 3473-1, `Interpretation und Umsetzung der VdS 3473 für industrielle Automatisierungssysteme´, ist der einzige praktikable Cyber-Security-Standard, der mittelständischen Produktionswerken ein verlässliches IT-Schutzniveau bietet – und genau auf deren finanzielle wie organisatorische Möglichkeiten zugeschnitten ist.“

Kostenlos zur Verfügung

Den neuen Standard speziell für produzierende KMU präsentiert VdS auf der HannoverMesse (24.-28. April, Halle 8, Stand A19) der Öffentlichkeit. Sowohl die Richtlinien wie auch der ICS-Quick-Check stehen auf www.vds.de/cyber kostenlos zur Verfügung. Über diese besonderen Hilfsmittel hinaus bietet VdS eine Vielzahl weiterer Dienstleistungen rund um digitale Absicherung für den Mittelstand, bis hin zur nachhaltigen Zertifizierung der Informationssicherheit.

www.vds.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Die Glasbranche braucht einen Schub von außen

Bei den Glass Performance Days 2017 (GPD) in Finnland gab es spannende Trends zu sehen. Neu... mehr

Alle Kommentare