Beschläge von Roto für geplante Megacity?

27.06.2017 -

Internationale Gäste sind in der Zentrale der Roto Frank AG keine Seltenheit. Doch den aktuellen Besuch einer prominent besetzten Delegation aus China in Leinfelden-Echterdingen stuft Dr. Eckhard Keill in mehrfacher Hinsicht als „etwas Besonderes“ ein. Angeführt wurde die Delegation von Guo Jianying, dem Bürgermeister der Zwölf-Millionen-Metropole Baoding. Baoding bildet das Zentrum eines von der Regierung in Peking jetzt beschlossenen neuen Ballungsraumes in der Provinz Hebei. Hier soll in den nächsten Jahren eine Megacity für am Ende 130 Millionen Bürger entstehen.

Das gigantische Projekt erfordert u. a. die Schaffung entsprechender Wohnungskapazitäten für 20 Millionen Menschen. Zu den Unternehmen, die sich um eine Beteiligung an dem Bauvorhaben der Superlative bemühen, gehöre auch einer der größten Roto-Kunden in China. Ihm wünscht Keill „schon deshalb jeden Erfolg, weil wir dann ebenfalls zu den Gewinnern zählen“. Insofern sei es natürlich „sehr wichtig“ gewesen, die Delegation um Guo Jianying während der Besichtigung des Produktionswerkes von der Qualität fortschrittlicher Beschlagtechnologie zu überzeugen. Im Übrigen werte Roto den Besuch zudem als Bestätigung des eigenen Kurses, der „darauf basiert, dass es in einer funktionierenden Weltwirtschaft keine sinnvolle Alternative zum freien Handel von Waren und Dienstleistungen gibt“.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Spannende und unruhige Zeiten

Auch wenn bei Firmenübernahmen stets davon gesprochen wird, dass es nur Gewinner gibt, schadet... mehr

Alle Kommentare