Finstral eröffnet 1.000 m² Schauraum in Friedberg bei Augsburg

Um die Vielzahl an Optionen übersichtlich zu präsentieren, hat Finstral das Vier-Finger-Prinzip entwickelt. Vier Planer-Theken für Außen, Mitte, Innen, Rundherum erklären alle Möglichkeiten.
04.10.2017 - In einem beeindruckenden Neubau direkt neben der A8 eröffnet der Premium-Fensterhersteller Finstral Ende Oktober einen großen Schauraum auf 1000 Quadratmetern. Das Studio soll sich zum Veranstaltungsort für süddeutsche Architekten, Fachplaner und Händlerpartner etablieren.

Im Finstral Studio in Friedberg können Interessenten Fenster, Türen, wärmegedämmte Wintergärten und Serviceleistungen speziell für Architekten entdecken. Das Gebäude liegt direkt an der Autobahn A8 und ist aus großen Teilen Süddeutschlands innerhalb von einer bis anderthalb Stunden Fahrzeit mit dem Auto zu erreichen. „Dieser Neubau im Friedberg-Park im Wert von rund 5 Mio. Euro ist unser Schaufenster für die Region Süddeutschland. Hier zeigen wir, wofür wir stehen: Design am Puls der Zeit ohne funktionale Kompromisse“, sagt Geschäftsführer Joachim Oberrauch.

Fenster anschauen, ausprobieren und erleben

Hier finden sich alle Finstral-Produkt-Highlights von der Cristal-Designlinie über rundum verklebte rahmenlose Nova-line-Fenster bis zum modularen FIN-Project-System mit unerreichter Material- und Designvielfalt und Kunststoff im Kern.

Das Gebäude selbst ist mit Vista-Fensterwänden und integrierten Schiebetüren ausgestattet. Und die Südtiroler machen fast alles selbst: von der Entwicklung und Produktion ihrer Rahmen-Profile über die Herstellung des Isolierglases bis zur Montage durch die Händlerpartner – unabhängig zertifiziert vom ift Rosenheim. Oberrauch erklärt dazu: „Fenster sind sehr komplexe und individuelle Produkte. Nur wenn man alles aus einer Hand entwickelt, funktioniert das Zusammenspiel am Ende perfekt. Den Qualitätsunterschied spüren Sie im Bedienkomfort, der Langlebigkeit oder auch daran, dass ästhetisch alles zueinander passt.“ Das lässt sich im Finstral Studio an Dutzenden Fenstern, Schiebe- und Falttüren sowie Haustüren und Wintergärten live ausprobieren.

Finstral plant Fenster immer in vier Dimensionen

Das perfekte Fenster sieht für jeden anders aus. „Unsere Fenstersysteme ermöglichen maximale Variantenvielfalt zum Beispiel bei Material, Farbe und Flügel- bzw. Rahmenform, auf der Fassaden- genauso wie auf der Wohnseite. Um die Vielzahl an Individualisierungsoptionen übersichtlich zu präsentieren, hat Finstral das Vier-Finger-Prinzip entwickelt“, so Oberrauch.

Jeder Finger steht für einen Bereich des Fensters: Außen (die Fassadenseite) – Mitte (der Fensterkern) – Innen (die Wohnseite) – Rundherum (der Service). Dieses Prinzip spiegelt sich auch im Herzstück des Schauraums, den vier Planer-Theken, wider. Sie unterstützen die individuelle Komposition des jeweiligen Produkts und schaffen Übersicht im Dschungel der Möglichkeiten.

Architekten-Service inklusive

Neben der Produktausstellung verfügt das Finstral Studio Friedberg auch über eine Bühne sowie eigene Schulungsräume. Mit einem attraktivem Programm soll es sich als Veranstaltungsort für süddeutsche Architekten, Fachplaner und Händlerpartner etablieren. Dem Unternehmen ist die persönliche Beratung und Unterstützung sehr wichtig. Es hat deshalb eine eigene Fachberatung für alle Phasen eines Bauprojekts für Planer und Architekten aufgebaut, falls gewünscht auch mit einem Besuch auf der Baustelle.

Ob zur Beratung zu spezifischen Montagedetails oder bei Fragen zu Produktnormen steht jeweils ein technischer Planungsberater zur Verfügung.

„Heute finden Architekten bei Finstral nicht nur ein komplettes Produktprogramm, sondern auch ein umfassendes Serviceangebot – maßgefertigt für ihre Bedürfnisse. Sie erhalten Zugriff auf umfangreiche Produktdatenblätter, unsere Referenzbibliothek, Ausschreibungstexte sowie Produktmuster. Prüfzeugnisse und Konformitätserklärungen können online abgerufen werden, bei Bedarf werden auch Detailplanungen zu individuellen Fensterlösungen als CAD-Zeichnung oder Muster angefertigt“, so Oberrauch.

500 Bauanschlusszeichnungen einsehbar

Ein besonderes Highlight ist die umfangreiche Sammlung von Bauanschlusszeichnungen: Insgesamt stellt Finstral über 500 gebrauchsfertige Zeichnungen zur Verfügung, mehr als 200 davon unabhängig geprüft durch das ift und passend für verschiedene Regionen Europas.

Sie wollen sich selbst ein Bild davon machen? Kommen Sie zur Eröffnung des Friedberger Schauraums mit dem Finstral Studio-Tag am 21. Oktober 2017!

Zusätzliche Informationen und Bilder finden Sie hier: www.finstral.com/friedberg 

 

 

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Die Glasbranche braucht einen Schub von außen

Bei den Glass Performance Days 2017 (GPD) in Finnland gab es spannende Trends zu sehen. Neu... mehr

Alle Kommentare