Verdeckt liegende Bänder von Basys entsprechen neuen Prüfparametern

17.11.2017 -

Bei Türen in Flucht- und Rettungswegen mit Anforderungen an den Rauch- und Brandschutz können jetzt auch die verdeckt liegenden Bänder von Basys Bartels Systembeschläge, Kalletal, eingesetzt werden. Das bestätigen die aktuellen CE-Zertifikate des ift Rosenheim.

Die Modelle „Pivota DX 65 3-D Design“ sowie die Basys-Flagschiffe „Pivota DX 300 3-D“ und „Pivota DXS 300 3-D Steel“ bestanden die nach neuer, europäisch abgestimmter Prüfgrundlage ETA-17/0328 respektive EAD 020001-01-0405 durchgeführten Prüfungen.

Neue Prüfgrundlage

Als einer von vier offiziellen Antragstellern kann Basys den Erfolg auch für sich verbuchen, nach vier Jahren eine neue, europäisch abgestimmte Prüfgrundlage (EAD) für verdeckt liegende Bänder mit auf den Weg gebracht zu haben - mit Einführung der Europäischen Bauprodukteverordnung am 1. Juli 2013 war die alte ungültig geworden. Die neue EAD basiert mit wenigen Ausnahmen im Wesentlichen auf der bekannten Norm EN 1935:2002 für einachsige Bänder.

Weitere Tests für verdeckt liegende Bänder

Basys-Geschäftsführer Jürgen Bartels kündigt weitere Tests für alle Bänder der „Pivota DX“-Serie auf Grundlage der neuen EAD an, um die verdeckt liegenden Bänder auf eine gesicherte Zertifikatsgrundlage zu stellen und ihren Einsatz in Flucht-, Brand- und Rauchschutztüren zu gewährleisten.

www.basys.biz

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare

Seite drucken