Beteiligungsgesellschaft Argos übernimmt Kebotherm

22.12.2017 - Die Kebotherm GmbH & Co. KG wurde an die deutsche Familienholding Argos veräußert. Die Gesellschafter und Geschäftsführer Thomas und Jörg Pollmann hätten mit dem Unternehmensverkauf die Weichen für die langfristige Weiterentwicklung des Unternehmens am selben Standort gestellt, heißt es. Kebotherm produziert und vertreibt Fenster und Türen aus Kunststoff für den Einfamilienhausbau.

Die Firmengeschichte des Fensterbauers beginnt 1948 mit dem Handwerksbetrieb Josef Pollmann in Barntrup, NRW. Aus dem Handwerksbetrieb wurde im Jahre 1982 die Extertaler Fensterbau Pollmann GmbH & Co. KG, die 2001 in der Kebotherm in Oschersleben, Sachsen-Anhalt, aufging.

Als Systemlieferant beliefert das Unternehmen seine Kunden auch mit Komplementärprodukten und führt darüber hinaus die Montage mit Subunternehmen durch. In diesem Segment sei man der führende Montagedienstleister in Deutschland. Fenster und Türen des Unternehmens würden in ganz Deutschland, sowie in der Schweiz, Österreich, Niederlande und Luxemburg im privaten Wohnungsbau eingebaut werden, heißt es.

Das Unternehmen produziert mit ca. 170 Mitarbeitern in drei Werken in Oschersleben, Sachsen Anhalt und hat noch einen Verwaltungsstandort in Barntrup, Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen hat eine Kapazität von 2500 Fenster-Einheiten pro Woche.

„Wir sind sehr stolz, dass sich die Familie Pollmann für die Partner von Argos als neue unternehmerische Eigentümer entschieden hat. Wir werden alles dafür tun, das sich die Kebotherm weiterhin gut entwickelt und seinen mittelständischen Charakter behält. Dabei setzen wir auf alle Mitarbeiter und das einzigartig Know-how im Unternehmen“, erläutert Frank Herdeg, Partner bei Argos und zukünftig auch Geschäftsführer bei dem Fensterbauer.

www.kebotherm.de 

 

 

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare