Passivhaustagung: Von München nach China in die Windoor City

07.03.2018 - In München findet am 9. + 10. März 2018 die 22. Internationale Passivhaustagung statt. Es werden Einblicke in einzigartige Passivhaus-Projekte geben, schwerpunktmäßig wird man die Vereinbarkeit von Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz in den Fokus rücken. Und schon jetzt steht fest, dass die nächste Passivhaustagung in der Fensterstadt "Windoor City" in Gaobeidian in China stattfinden wird.

„Energieeffizienz verbessert den Komfort und verringert die Gefahr von Bauschäden. Beim Neubau und bei ohnehin notwendigen Sanierungen ist Energieeffizienz dazu geeignet, die Gesamtkosten für die Nutzer der Gebäude zu reduzieren“, erklärt der Gründer des Passivhaus Instituts, Prof. Dr. Wolfgang Feist.

Das Passivhaus Institut richtet die Internationale Passivhaustagung im MOC Veranstaltungscenter München sowie die angeschlossene Fachausstellung aus. 

Während München häufig wegen teurer Preise und damit auch hoher Mieten in den Schlagzeilen steht, erlaubt die Internationale Passivhaustagung einen ganz anderen Blick auf Wohnen und Leben in der Landeshauptstadt. In München sowie im gesamten Freistaat tut sich viel in Sachen Energieeffizienz. Das beweist nicht nur das 10.000-Häuser-Programm zur Förderung effizienter und systemdienlicher Gebäude. 

Über 120 Referenten aus rund 50 Ländern haben sich für die Vorträge zur 22. Passivhaustagung angekündigt. In zahlreichen Arbeitsgruppen fokussieren sie an den beiden Tagungstagen weltweite Neubau- und Sanierungsprojekte. Im Fokus steht dabei gemäß dem Tagungsschwerpunkt die Wirtschaftlichkeit von Passivhaus-Projekten. Zudem geht es um kostengünstige Lüftungslösungen, Ökologie beim Bauen sowie Komponenten und Gebäudetechnik.

Von München in die Windoor City nach China

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wird Prof. Dr. Wolfgang Feist vom Passivhaus Institut Darmstadt bekanntgeben, dass die nächste Passivhaustagung vom 21.-23.09.2019 erstmalig in Asien, bei der Firma Windoor City in Gaobeidian, Hebei, China stattfinden wird. Windoor City ist eine Art Dauerausstellungspark, in dem beispielsweise Unternehmen wie Roto, Meesenburg, G-U, Siegenia, Raico und Kömmerling, Leitz, Remmers, Rhenocoll vertreten sind.

Herr Ni, Inhaber der Firmen Windoor City und Shunda Moser, wird in München mit einer großen Delegation an der feierlichen Zeremonie der Flaggenübergabe teilnehmen.

www.passivhaustagung.org  

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Spannende und unruhige Zeiten

Auch wenn bei Firmenübernahmen stets davon gesprochen wird, dass es nur Gewinner gibt, schadet... mehr

Alle Kommentare

Seite drucken