Essmann bringt neues Flachdachfenster auf den Markt

14.05.2018 - Das neue Flachdachfenster vom Tageslichtspezialisten Essmann lässt sich mit modular wählbaren Funktionen und Ausstattungen beinahe in alle Flachdachumgebungen integrieren, die einen Mehrwert an Ästhetik, Funktion und Komfort erfordern, wie z.B. im Industrie- und Verwaltungshochbau, im öffentlichen Hochbau ebenso wie im Geschosswohnungsbau und privaten Einfamilienhausbau.

Seit Einführung der Europäischen Normen (EN), insbesondere DIN EN 12464-1, gehören auch Aspekte wie Tageslichtnutzung und energieeffiziente Lichterzeugung zum Begriff der Beleuchtungsqualität. Essmann als Hersteller von Produkten und Systemlösungen zur natürlichen Belichtung sowie Be- und Entlüftung hat ein Flachdachfenster mit Echtverglasung in seine Produktlinie integriert, das für unterschiedlichste Bauaufgaben sowohl im Neubau als auch in der Modernisierung konzipiert wurde.

Mit modular wählbaren Funktionen und Ausstattungen lässt es sich beinahe in alle Flachdachumgebungen integrieren, die einen Mehrwert an Ästhetik, Funktion und Komfort erfordern, wie z.B. im Industrie- und Verwaltungshochbau, im öffentlichen Hochbau ebenso wie im Geschosswohnungsbau und privaten Einfamilienhausbau.

Mehrwert Ästhetik und Design

Aufgrund seiner Optik füge sich das Flachdachfenster gut in einsehbare Flachdächer von unterschiedlich genutzten Hochbauten in repräsentativen Umgebungen ein. Generell lässt es sich in Dachflächen mit einer Dachneigung von maximal 20 ° integrieren.

Für eine gelungene Optik sorge innen der harmonisch umlaufende Blendrahmen optional mit elegant integriertem Blendschutz- bzw. Dachausstieg. Die transparente, flächenbündige Zwei-, bzw. Dreifachverglasung ist Garant für ein Plus an natürlichem Tageslicht und zuverlässigen Schallschutz (Schalldämmmaß R= ≥ 39 dB).

Mehrwert an Tageslicht und gutem Raumklima

Auch bauphysikalisch würde das Flachdachfenster überzeugen: Die wärmebrückenoptimierte Gesamtkonstruktion basiert auf einem thermisch getrennten Profilsystem, das mit einer hochwertigen Überkopfverglasung (Ug-Wert bis 0,7 W/m2K) kombiniert wurde. Das Flachdachfenster kann mit einem integrierten Linear- oder Kettenantrieb ausgestattet werden. Optional lässt sich das Fenster auch bequem per Funk öffnen und schließen.

Mehrwert an modularer Funktionalität und Komfort

Ebenso ist es durchsturzsicher nach GS-BAU-18 konzipiert und kompatibel mit dem Lichtkuppelsystem inkl. Teilen des Zubehörprogramms des Herstellers. Aber es lässt sich auch mit Fremdfabrikat-Aufsetzkränzen oder -Unterkonstruktionen in die Dachfläche integrieren. Für den Einsatz in Dachflächen mit keiner oder sehr geringer Dachneigung hat der Tageslichtspezialist einen GFK-Adapterrahmen für 6° Dachneigung im Programm. 

www.essmann.de 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Energiesparen steht nicht mehr auf der Agenda

Ich habe eine Vorschlag für das Unwort des Jahres: #Dieselgipfel. Jetzt werden wir über die... mehr

Alle Kommentare