Oknoplast mit neuem 76-mm-Fenstersystem „Konzept Evo“

Durch den Glaseinstand von 28 mm werden Wärmebrücken minimiert, der U-Wert des 76-mm-Mitteldichtungs-Systems erreicht mit bis zu Uw = 0.79 W/m²K nahezu die Werte von 80-mm-Fenstern
25.07.2018 - Fenster müssen echte Allround-Talente sein. Sie sollen Energie sparen, Lärm dämmen und vor Einbrechern schützen, dabei das Wohnklima verbessern und auch noch schick aussehen. Nach eigenen Angaben erfüllt das ab sofort erhältliche Fenstersystem „Konzept Evo“ von Oknoplast problemlos dieses Anforderungsprofil.

Mit seinem neuen Fenstersystem und dessen Bautiefe von 76 mm schließt das Familienunternehmen Oknoplast die Lücke zwischen den bisherigen 70-mm und 82-mm-Systemen. Das Profil stammt von Oknoplasts Systemgeber Veka und ist eine Weiterentwicklung des 70-mm-Fensters „Konzept“, welches in Sachen Energieeffizienz gerade in Neubauten sowie bei energetischen Sanierungen verstärkt an seine Grenzen gestoßen war.

Da das 82-mm-System die erforderlichen U-Werte erfüllt, aber von seinen Kosten her teurer ist, liefert Oknoplast mit „Konzept Evo“ nun eine Mischung aus beiden Systemen.

Das Fenster erreiche fast die U-Werte des 82-mm-Vertreters, sei aber preislich günstiger. So bietet es eine optimale Ausgewohnheit aus Nutzen, Energie- und Kosteneffizienz. Und das in Premium-Qualität als RAL-A-Profil mit bis zu 3 mm starken Außenwandungen.

Der Glaseinstand von 28 mm minimiert Wärmebrücken - insgesamt besitzt das Fenster einen Wärmedurchgangskoeffizienten bis zu Uw = 0.79 W/m²K bei einem Uf-Wert von 1,1 W/m²K. 

Mit speziellen Funktionsgläsern bis zu einer Glasstärke von 48 mm sind optional auch höchste Schallschutzklassen möglich. Das Fenster gefalle mit geradliniger, klassischer Form und ist in nahezu allen Farben und Dekoren sowie Aluminium-Deckschalen verfügbar. 

Es kann auf verschiedene Sicherheitsklassen aufgerüstet werden: Winkhaus-Beschläge mit zwei Sicherheitsschließblechen im Standard verstärken im Basispaket den Schutz. 

„Unser neues 76-mm-System verfügt somit über eine enorme nachhaltige Qualität und stellt mit seinem Energiespar-Faktor wahrlich ein umweltfreundliches Fenster dar. Vielen unserer Fachhandelspartner verschafft das neue System einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im hart umkämpften Markt“, sagt Jens Eberhard, Marktdirektor von Oknoplast Deutschland.

www.oknoplast.de 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare