Glas & Spiegel Design feiert 30-jähriges Jubiläum

01.10.2018 -

Mit einem Tag der offenen Tür feierte die Glas & Spiegel Design GmbH am 15. September 2018 ihr 30-jähriges Bestehen. Dass dort jetzt auch Roboter und CNC-Bearbeitung zu finden sind, konnten Besucher hautnah miterleben. Erfahren Sie, wie sich der Betrieb für die nächsten 30 Jahre gerüstet hat.

Clemens Kastenholz und sein Sohn Sascha leiten heute gemeinsam das 1988 das gegründete Unternehmen. Dazu Kastenholz Senior: „Glas & Spiegel Design steht für hochwertig veredelte Glasprodukte in allen Variationen. Dabei fertigen wir Gläser in allen geometrisch machbaren Formen und Abmessungen. Unsere CNC-Maschinen schleifen millimetergenau für die UV-Verklebung.“

Der Firmenstandort ist im Gewerbepark von Nörvenich (nahe Köln). Dort arbeiten heute 35 Mitarbeiter und fertigen und veredeln Glasprodukte auf einer Produktionsfläche von 2200 m2. Dies umfasst die Komplettfertigung aller gängigen Bearbeitungen für Glasanwendungen für den Interieurbereich, inklusive Duschkabinen, Drehtüren und Schiebetüranlagen u.v.m aus Sicherheitsglas.

Veredlungen jeder Art

Im Fokus des Angebots bzw. der Verarbeitung stehen das Schleifen, Säumen, Polieren, der Facettenschliff (inklusive Facetten für Modellgläser), das CNC-Bohren und -Fräsen und die Lackierung von Glas. Dazu kommen Lochbohrungen und Randausschnitte für komplexe Ganzglasanlagen oder Möbelgläser.

Weiter fertigt der Glasveredler am Standort Nörvenich auch Einscheibensicherheitsglas (ESG) und führt darüber hinaus auch ESG-H-Tests für vorgespannte Gläser bis zu einem Format von 2400 × 4000 mm durch.

Die Produktion des Glasverarbeiters ist mit modernsten CNC-Anlagen ausgerüstet, um alle Aufträge in hoher Qualität und zeitnah ausführen zu können. Dazu Geschäftsführer Sascha Kastenholz: „Wer effektiv fertigen will, muss bei seiner Anlagentechnik auf der Höhe der Zeit sein. Vor diesem Hintergrund haben wir seit Kurzem auch Robotertechnik im Einsatz, die sich bei uns in der Alltagspraxis bewährt.“

Mit seiner modernen Ausstattung und einem Team aus erfahrenen Mitarbeitern sieht sich der Glasveredler auch für die nächsten 30 Jahre gut gerüstet.

www.glasschleiferei.com 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Energiesparen steht nicht mehr auf der Agenda

Ich habe eine Vorschlag für das Unwort des Jahres: #Dieselgipfel. Jetzt werden wir über die... mehr

Alle Kommentare