Oknoplast stellt Fenster mit Bildschirmfunktion vor

Mit dem neuen Smart Window von Oknoplast können Benutzer ihr Fenster ganz einfach zum Surfen im Internet oder Abspielen von Inhalten nutzen.
07.11.2018 - Mit seinem Smart Window präsentiert der Kunststofffenster- und Türenhersteller ein Fenster, das sich als Smart Screen nutzen lässt. Die transparente LCD-Matrix mit integriertem Touch-Panel gestattet das Internet-Surfen und vieles mehr. Lesen Sie, wie der smarte Screen auch Sonnenschutz-Funktionen übernehmen soll.

Als Fenster der Zukunft könnte das Smart Window von Oknoplast unter anderem Tablet, Notebook und zum Beispiel auch den separaten Sonnenschutz ersetzen.

Auf dem Fenster den Lieblingsfilm sehen, im Internet surfen, mit Freunden und Familie chatten – was früher reine Science-Fiction war, ist dank der neuen Innovation von Oknoplast jetzt erstmals Realität geworden.

Zwar sind Touchscreen-Displays keine Neuerung, aber es sei jetzt nach eigenen Angaben unter den Fensterherstellern erst Oknoplast gelungen, ein solches Display praktikabel in ein Fenster zu integrieren. Seine technologische Revolution ermöglicht es, die Fensterscheibe als Smart Screen oder Tablet zu benutzen. So lässt sich zuhause bequem in der Küche beim Kochen per Internet die Lieblingssendung oder ein Spielfilm verfolgen, kurzerhand im Büro ein Fenster als Bildschirm für eine Präsentation oder Video-Konferenz umfunktionieren oder auch als Unternehmen seine neuesten Produkte und Angebote auf moderne Weise wiedergeben.

An der Oberfläche sieht das Smart Window aus wie ein gewöhnliches Fenster. Oknoplast hat sichergestellt, dass seine hohen Qualitätsstandards auch für dieses Produkt erfüllt sind. Wird der in die Fensterscheibe eingefasste LCD-Bildschirm nicht benutzt, bleibt diese transparent und gewährt den klassischen Blick nach außen. Erst wenn die intelligenten Funktionen des Fensters aktiviert werden, avanciert es zum großflächigen Screen.

Starke Sonneneinstrahlung im Sommer habe wie auch klirrende Kälte im Winter keinen Einfluss auf die Bedienung und den Zustand des LCD-Panels, heißt es. Angeschlossen an eine externe Videoquelle – zum Beispiel ein Tablet oder Notebook – spielt das Display seine Inhalte hochauflösend in Full HD (1920x1080) ab und wird zum einzigartigen Gerät.

„Gebäude werden immer intelligenter, Smart Homes stellen die Zukunft dar – das Fenster ist hier keine Ausnahme“, sagt Jens Eberhard, Marktdirektor von Oknoplast Deutschland. „Da der transparente LCD-Bildschirm ein integriertes Touch-Panel besitzt, kann das Smart Window wie ein normales Touchscreen-Gerät Filme, Webseiten, Präsentationen, Anwendungen und mehr anzeigen und leicht verwalten“, so Eberhard weiter. "Es ist ein qualitativer Unterschied, ob ich Filme auf einem Mobilgerät sehe oder sie auf meinem gesamten Fenster als Bildschirm genieße.“

Die Zukunft eines Smart Window wird auch sein, dass es verschiedene Sonnenschutz-Optionen, seien es animierte Rollläden und Raffstores, Ornamentgläser und mehr, aufweisen kann.

Preis und Durchführbarkeit für das Smart Window liefert der Hersteller individuell gerne auf Nachfrage.

Ein Video zum Smart Window gibt es zusätzlich auch auf YouTube unter https://youtu.be/IC3x4DYVIUk zu sehen.

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Energiesparen steht nicht mehr auf der Agenda

Ich habe eine Vorschlag für das Unwort des Jahres: #Dieselgipfel. Jetzt werden wir über die... mehr

Alle Kommentare