ANZEIGE

MLL-HAMBURG präsentiert sich auf der BAU 2019 mit neuer Produktrange

05.12.2018 -

Das seit über 35 Jahren bestehende Hamburger Hersteller Unternehmen, spezialisiert auf Wetterschutz- und Sonnenschutzsystemen im Bereich Außenanlagen, freut sich auf den Zusammenschluss mit der HELIOSWERKE® solTec GmbH, die als Lichtschutz Spezialisten die innen- und außenliegende Beschattung abdeckt und vervollständigt somit das Sortiment.

Um den Kundenwunsch nach ganzheitlichem Produktangebot im Wetter- und Sonnenschutzsegment für den Innen- und Außenbereich nachzukommen, ist der Zusammenschluss mit der HELIOSWERKE® solTec GmbH entstanden. Denn für den Kunden ist eines in der heutigen Zeit wichtig: einmal anfragen, alles abgedeckt unter ein und derselben Qualität und Sorgfalt. Das spart Zeit und Mühe bei der Auswahl des richtigen Produktes und dem passenden Hersteller-Partner. Als Komplettanbieter zum erweiterten Produktsortiment kommt nun auch ein Montageteam dazu.

Ihren ersten gemeinsamen Auftritt wird die MLL-HAMBURG Gruppe auf der BAU 2019 in München haben und begrüßt Sie in der Halle C1, Stand 121. Es erwarten Sie neben den gewohnten Verköstigungen ein Gesamtkonzept aus innen- wie außenliegenden Wetterschutz- und Sonnenschutzprodukten. Neben dem, vom ift, frisch geprüften RC2 Wetterschutzgitter wird hier anschaulich gezeigt wie sich MLL Wetterschutz- und Sonnenschutzprodukte aufeinander abstimmen lassen, harmonisch zusammenspielen und dass es möglich ist aus einzelnen Profilen eine Raumgestaltung zu erschaffen.

Die neu dazu gekommene Produktrange von der HELIOSWERKE® solTec GmbH – MLL-Lichtschutz – stellt sich zusammen aus Raffstoreanlagen und Blendschutz in verschiedenen Ausführungen, eine sturmfeste Vertikalmarkise Stormproof, Verdunklungssysteme für innen und außen, einer eigens entwickelten Lichtkuppelverdunklung und einer energiesparenden Lösung in Form einer Segmentverschattung. Mehr erfahren Sie hier!

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Energiesparen steht nicht mehr auf der Agenda

Ich habe eine Vorschlag für das Unwort des Jahres: #Dieselgipfel. Jetzt werden wir über die... mehr

Alle Kommentare