Mehr Klimaschutz durch intelligente Vernetzung der Gebäudesysteme

20.12.2018 -

Wie smarte Technologien zur Senkung des Energieverbrauchs sowie zur Reduzierung von CO2-Emissionen beitragen können, fasst WindowMaster in einem Whitepaper zusammen. Denn auch die Baubranche nimmt eine Schlüsselrolle im Kampf gegen den Klimawandel ein: So macht der Energiebedarf in Gebäuden  immer noch über 40 Prozent des weltweiten Gesamtverbrauchs aus.

Sie fördern das Wohlbefinden der Nutzer, stehen für gehobenen Komfort und senken gleichzeitig den Energieverbrauch: Intelligente Gebäudelösungen. Dennoch kommen Studien zu dem Ergebnis, dass viele von ihnen heute nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. Dies liegt vor allem daran, dass Lösungen spezifiziert werden und somit nicht mit anderen kompatibel sind.

So fasst eine Publikation des Marktforschungsunternehmens Navigant Research in diesem Kontext zusammen: „Die Verbesserungen einzelner Systeme können im unvernetzten ‚Silo‘-Betrieb fünf bis 15 % Energie einsparen. Durch den koordinierten Betrieb aller Gebäudesysteme lassen sich dagegen Einsparungen bis zu 35 % oder mehr erreichen.“

Das neue Whitepaper der WindowMaster GmbH beschäftigt sich mit genau diesem Thema: Denn das Ziel ist es, smarte Lösungen zu nutzen, die sich in Kombination über eine einzige Gebäuderegelung koordinieren lassen. Integrierte Systeme wie auch Geräte sind dabei mit dem Internet verbunden und erfassen und speichern Daten (Internet of Things in Buildings, kurz: Gebäude-IoT).

„Mit dem aktuellen Whitepaper wollen wir deutlich machen, dass die Technik zur Bewältigung klimatechnischer Herausforderungen bereits vorhanden ist – sie muss allerdings richtig eingesetzt werden. Nur dann kann die Baubranche mit Hilfe der energieeffizienten Gebäudegestaltung ihren wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, erläutert Andreas Fritzen, Business Development Director bei WindowMaster.

Interessierte erhalten das Whitepaper kostenlos zum Download unter: https://www.windowmaster.de/smarte-gebaude.

Mit intelligenten Fensterantrieben und Steuerungen sowie Regelsystemen bietet die WindowMaster GmbH Lösungen für das Raumklima mit kontrollierter natürlicher Lüftung. Das Unternehmen beschäftigt rund 150 Mitarbeiter und ist in Dänemark, Deutschland, Großbritannien und Norwegen sowie der Schweiz und den USA mit eigenen Vertriebsbüros vertreten. 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Das smarte Fenster kommt aus Polen

Um die Glasbranche ist mir nicht bange. Warum? Dazu will ich einen Blick zurück in die Zukunft... mehr

Alle Kommentare

Wir haben ein paar Fragen - an Sie! Machen Sie mit bei unserer Nutzerbefragung - Gewinnchance inklusive! Diesen Hinweis ausblenden.