Klimaneutrale Website GLASWELT

07.01.2019 -

Wer das Internet nutzt, verursacht CO2-Emissionen. Denn Server und Rechenzentren laufen rund um die Uhr und verbrauchen Strom. Für unsere Internet-Auftritte wie die GLASWELT übernehmen wir Verantwortung und betreiben die Seiten klimaneutral. Lesen Sie, was das bedeutet.

Unser Partner, das Unternehmen ClimatePartner hat alle entstandenen CO2-Emissionen auf Grundlage der monatlichen Seitenaufrufe berechnet. Alle durch unsere Websites des Verlages verursachten Emissionen gleichen wir aus, indem wir ein anerkanntes Klimaschutz-Projekt in Indonesien unterstützen.

Unser Klimaschutzprojekt ist ein Wasserkraft-Projekt in Renun, Indonesien. Klimaschutzprojekte sparen nachweislich CO2-Emissionen ein, z. B. durch erneuerbare Energien wie in Renun oder auch Waldschutz oder Aufforstung. Diese Projekte werden in regelmäßigen Abständen überprüft.

In Renun in Nord-Sumatra nutzt ein Laufwasserkraftwerk einen natürlichen Höhenunterschied von etwa 500 m. Das Wasser stammt aus den Flüssen Lau Renun, Haporas, Bargot, Tapian Nauli und fließt in den See Toba in einem Vulkankrater. Zwei Turbinen mit einer Leistung von je 41 MW erzeugen sauberen Strom, der in das Netz von Sumatra eingespeist wird. Dadurch verbessert das Projekt die Versorgung der hier lebenden Menschen mit nachhaltig erzeugter Elektrizität. Das Projekt vermeidet CO2-Emissionen, die bei der Produktion der gleichen Strommenge aus fossilen Brennstoffen entstanden wären. Weitere Informationen unter www.climatepartner.com/1002

Der Ausgleich der Emissionen der Internetseiten des Verlages ist über die ID-Nummer 53686-1810-1001 nachvollziehbar: https://www.climatepartner.com/53686-1810-1001

Über ClimatePartner

ClimatePartner ist ein Lösungsanbieter im Klimaschutz für Unternehmen und berät Unternehmen bei Klimaschutzstrategien und zu Reduktion und Ausgleich von Treibhausgasemissionen. Das Unternehmen hat mehr als 1.000 Kunden in 30 Ländern. ClimatePartner arbeitet eng mit Umweltverbänden zusammen und stellt Experten in verschiedenen internationalen Ausschüssen.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Das smarte Fenster kommt aus Polen

Um die Glasbranche ist mir nicht bange. Warum? Dazu will ich einen Blick zurück in die Zukunft... mehr

Alle Kommentare