Die Ansprüche und Größen wachsen im Insektenschutz

Das 3 Meter hohe Neher-Elektrorollo zog die Blicke der Messebesucher in München auf sich.
06.02.2019 - Das Neher-Elektrorollo verschwindet, ebenso wie die manuell bedienbaren Neher-Rollos, bei Nichtgebrauch im Kasten. Und es hat noch weitere Vorteile: Man kann es noch bequemer per Wandbedienung oder Funkhandsender steuern und es gleichzeitig an Haussteuerungen (KNX, Tahoma, BUS…) anschließen. Auf der BAU jedenfalls kam das Produkt sehr gut an, wie Geschäftsführer Matthias Geist berichtet.

„Dass unser neues Insektenschutz-Elektrorollo im Markt gut ankommt, wissen wir anhand der Verkaufszahlen. Auch in München stand es auf unserem gut besuchten Messestand im Mittelpunkt des Interesses. Dass es nun auch mit mehreren hochrangigen Gütesiegeln ausgezeichnet wird, freut uns umso mehr“, so Matthias Geist, Geschäftsführer von Neher Systeme, dem deutschen Marktführer für maßgefertigte Insektenschutzgitter.  „Nachdem unser Elektrorollo das Plus X Award-Gütesiegel für Innovation, High Quality, Bedienkomfort und Funktionalität erhalten hat, ist es zudem als bestes Produkt des Jahres 2018 in seiner Kategorie ausgezeichnet worden.“

Der Plus X Award ist laut eigener Aussage der weltweit größte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Er zeichnet Marken für den Qualitäts- und Innovationsvorsprung ihrer Produkte aus. Eine Fachjury, bestehend aus verschiedenen Vertretern der unterschiedlichen Branchen, vergibt die Gütesiegel des Innovationspreises: Innovation, Design, High Quality, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie.

Auch beim Insektenschutz wachsen die Ansprüche und Größen.

Das Elektrorollo ER2 von Neher kann nicht nur sehr groß gebaut werden (bis 5 x 4 m sind möglich), sondern es biete auch höchsten Bedienkomfort auf Knopfdruck: Die Neher-Motoren sind BUS-fähig und können in Haussteuerungen, mit dem entsprechend vorgeschalteten Aktor, integriert werden. Durch den „Super-Schnelllaufmotor“ wird das Rollo an Durchgangstüren einsetzbar. Wo früher Wartezeiten von 15-20 Sekunden die Regel waren, schafft das elektrische Rollo von Neher die Auffahrt auf 2 Meter Höhe in nur noch 4 Sekunden. Eine hohe Sicherheit bietet das Rollo zudem durch den Auffahrschutz.

Wichtig für eine dauerhafte Funktionalität besonders bei großen Elementen ist ein sicherer Geweberückhalt in den seitlichen Führungen. Deshalb setzt Neher bei den ER2-Rollos auf eine optimierte ZIP-Technologie. Diese hält auch Windgeschwindigkeiten von bis zu 90 km/h (Windstärke 9 entspricht Sturm) problemlos stand.

Positives Feedback auf der BAU

Diese und weitere Produktvorteile des elektrischen Insektenschutz-Rollos von Neher überzeugte die zahlreichen Fachbesucher auf dem Messestand in München. Insgesamt zeigte sich Neher sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe und erwartet einen positiven Start in die Insektenschutz-Saison 2019.

www.neher.de 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Fenstertausch ist Klimaschutz!

In diesem Jahr wird die „Boeing 747“ 50 Jahre alt. Es ist ebenfalls fünf Jahrzehnte her,... mehr

Alle Kommentare

Seite drucken