Rehau: Hilfe bei der Suche nach den Zeitfressern

Mittels einer VR-Brille konnten die Kunden die Schnittstellenlösungen in der Planungsmethode BIM hautnah erleben.
13.02.2019 -

Zur Einstimmung auf einen gemeinsamen Weg in diesem Jahr lud Rehau seine Kunden aus dem Bereich Fenstertechnik Ende Januar nach Hamburg und Anfang Februar nach Erlangen ein. So erfuhren rund 200 Teilnehmer, wie die Lösungen aber auch Anforderungen von morgen aussehen. Und die haben etwas mit präventiven Einbruchschutz und Zeitfressern in der Fertigung zu tun.

Welche Rolle spielt die Digitalisierung im und am Fenster? Was müssen smarte Fenster können, um für das Leben von heute gewappnet zu sein? Und wie stellt sich Rehau auf, um seinen Kunden hier einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu bieten?

Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, lud der Profilsystemgeber Ende Januar in das Millerntor in Hamburg und Anfang Februar nach Erlangen zu den Kundentagen der Fenstertechnik ein. 

Zu Beginn gaben Jürgen Hoffmann, Marktgebietsleiter Window Solutions für Zentraleuropa, und Peter Kotzur, Director Marketing Window Solutions, einen Einblick in die Entwicklung des Fenstertechnikmarktes und des Bereichs der Digitalisierung. Sie zeigten auch, welche Lösungen aus dem Unternehmen kommen, um sich erfolgreich auf dem Markt zu differenzieren. Es wurden Neuheiten vorgestellt, wie beispielsweise die neue Windows Marketing Kampagne für den präventiven Einbruchschutz Smart Guard.

Der Schwerpunkt der Digitalisierung am und im Fenster wurde auch von Johannes Baier von der Zink Software GmbH aufgegriffen, der über das Thema „Mit Digitalisierung Zeitfressern den Kampf ansagen“ referierte.

Mit den Schnittstellenlösungen in der Planungsmethode Building Information Modelling (BIM) und dem Einbruchpräventionssystem Rehau Smart Guard wurden digitale und smarte Lösungen vorgestellt. Nutzern soll so die Kommunikation erleichtert und komfortables Wohnen und Sicherheit geboten werden. Dies konnten die Kunden praxisnah selbst erfahren.

Zudem präsentierte der Polymerspezialist eine neue Marketingplattform, die es Kunden künftig noch einfacher machen soll, vorbereitete, professionelle Marketingtools einzusetzen. Auf diese Weise können beispielsweise schnell und unkompliziert Werbeunterlagen bestellt oder Anzeigen auf Social-Media-Kanälen sowie Google Adwords geschaltet werden.

Und um das Thema Marketing rund zu machen, stellte Armin Leinen als Experte für gelebte Kundenbegeisterung in seinem Vortrag Kundenbegeisterung als Wettbewerbsvorteil dar.

www.rehau.com 

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare