Schließzylinder: Wo rohe Kräfte nichts ausrichten

Der massive ARS verstärkt den Zylinder an der schmalsten Stelle.
25.03.2019 - Winkhaus bietet für seine mechanischen keyTec Zylinder ein zusätzliches Stabilitätselement, das sich gegen besonders rohe Gewalt richtet: den innovativen Abreißschutz (ARS), mit dem Doppel- und Knaufzylinder ausgestattet werden können. Als Formteil aus massivem Stahl wird der ARS werkseitig im Bereich der Stulpschraubenbohrung eingelassen.

So entfaltet er an der schmalsten Stelle des Zylinders eine zusätzlich stabilisierende Wirkung. Derart aufgerüstet, lassen sich die Zylinder auch nach Manipulationsversuchen beispielsweise mit Knackrohren nur noch äußerst schwer aus der Verankerung reißen.

Winkhaus bietet den zusätzlichen Abreißschutz für die mechanischen Schließsysteme keyTec N-tra / N-tra+ / ON-tra, keyTec RAP/RAP+, keyTec RPE und keyTec RPS / RPS+ an. Die ARS-Ausstattung ist mit den geprüften SKG Bohr/Ziehschutzvarianten BN (SKG**) und BN3 (SKG***) kombinierbar.

www.winkhaus.de 

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Fenstertausch ist Klimaschutz!

In diesem Jahr wird die „Boeing 747“ 50 Jahre alt. Es ist ebenfalls fünf Jahrzehnte her,... mehr

Alle Kommentare

Seite drucken