Semcoglas: Schlüsselübergabe in Bad Zwischenahn

Schlüsselübergabe bei der Eröffnung von Semco Glasdesign in Bad Zwischenahn.
01.04.2019 -

Am 29. März 2019 übergab Semcoglas Geschäftsführer Hermann Schüller feierlich den gläsernen Schlüssel an das Leitungsteam des neuen Semco Standorts in Bad Zwischenahns. Lesen Sie, was der neue Standort leistet.

Mit der Inbetriebnahme der neuen Ofen-Technologie für Sicherheitsglas im März 2019 wurde nun der Maschinenpark komplettiert womit der Standort nun voll einsatzfähig ist. Die 50 Mitarbeiter konzentrieren sich ausschließlich auf die Glasveredelung und den konstruktiven Glasbau.

Damit ist Semco in der Region weiterhin mit zwei Standorten vertreten: In Westerstede werden Funktions-Isoliergläser für Fenster, Fassaden und Eingangstüren gefertigt, während in Bad Zwischenahn Glasprodukte und –veredelungen für den Innenausbau, für Küche, Bad und Büro sowie Vordächer und Türen im Fokus stehen.

Bernhard Feldmann, Geschäftsführer der Semco Region Nord, stellte bei seiner Begrüßung die gute Vernetzung in der Region besonders heraus: „Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis Ammerland und der Gemeinde Bad Zwischenahn war bereits in der Planungsphase sehr gut. Wir haben eine starke Unterstützung erfahren und fühlen uns willkommen.“

Neues, vielversprechendes Geschäftsfeld

Mit dem Fokus auf das Geschäftsfeld Glasdesign setzt Semco in der Branche Maßstäbe erläuterte Hermann Schüller: „Glas hat eine hohe Wertigkeit unter Bauherren. Es ist sehr ästhetisch und macht Architektur transparent. Heute werden die Menschen offener und wollen erleben, was draußen passiert.“

Die kreativen Möglichkeiten der Glasgestaltung konnten die Anwesenden direkt vor Ort erleben. Die Büroräume in Bad Zwischenahn wurden mit einer Vielzahl von raffinierten Glasdesign-Anwendungen realisiert. Offene Büroflächen sorgen für Austausch und Besprechungsräume und Einzelbüros sind durch Ganzglasanlagen akustisch vom Rest der Büros getrennt.

Zur Geschichte von Semco Glasdesign

Im Jahr 2013 übernahm die Semco Gruppe die Mehrheitsanteile der Büfa-Glas. Am neuen Standort wurden die gesamten Geschäftsaktivitäten in den Bereichen Glasdesign und konstruktiver Glasbau zusammengefasst. Mit dem Neubau in Bad Zwischenahn wurde der Übergang zum deutschlandweit ersten Glasveredelungs-Standort mit ausschließlichem Fokus auf Design und Interieur abgeschlossen.
www.semcoglas.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Fenstertausch ist Klimaschutz!

In diesem Jahr wird die „Boeing 747“ 50 Jahre alt. Es ist ebenfalls fünf Jahrzehnte her,... mehr

Alle Kommentare