Stark besucht - Glas-Fachtag 2019 in Linz

Der Glas Fachtag 2019 in Österreich wartete mit spannenden Themen für die Besucher auf.
03.04.2019 -

Am 20.03.2019 waren rund 500 Fachleute, Architekten, Handwerkspartner und Interessierte aus der Glasbranche der Einladung der österreichischen ClimaPlusSecurit-Partner und Saint-Gobain Glass zum 23. Glasfachtag nach Linz gefolgt. Lesen Sie, was es dort zu hören und sehen gab.

Die bewährte Kombination aus Vorträgen und Workshops sowie das umfangreiche und nochmals erweiterte Ausstellungsprogramm stießen bei den Besuchern auf positive Resonanz. Sowohl die Aussteller im Foyer, darunter Bohle, dormakaba, Pauli & Sohn, Volderauer, WSS, Glas nach Maß, Swisspacer und Vetrotech, als auch die einzelnen Vorträge stießen auf reges Interesse bei den rund 500 Besuchern. Entsprechend gut war die Stimmung bei den gastgebenden österreichischen ClimaPlusSecurit-Partnern.

Andreas Bittis, Marktmanager Fassade der Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH, referierte über„Tageslicht und Reflexion: Neue Dimensionen, neue Herausforderungen?“ Seiner Ansicht nach sei der Faktor Tageslicht nicht nur ein entscheidender Faktor für mehr Lebensqualität, sondern auch signifikant wichtig für das Wohlbefinden der Nutzer von Gebäuden. Bittis prognostizierte zudem, dass der Faktor Wohlbefinden in Zukunft einer der Markttreiber im Bausektor werde. 

Michael Marte, Sachverständiger und Experte des Komitee 071 im Austrian Standards Institute (ASI), erläuterte über die Änderungen bei verschiedenen Ö- Normen, darunter B 3738 (Norm für Visuelle Qualität vs. „Hadamar-Richtlinien“ vs. EN 1279), B 3719 (Ganzglasduschen) und B 2227 (Werkvertragsnorm für Glaserarbeiten).

Workshops für die Praxis

Der Nachmittag startete mit zwei parallelen Workshops: Andreas Kain, Leiter Anwendungstechnik und Verkauf der Ramsauer GmbH, sprach über Dicht- und Klebstoffe, deren Grundlagen zur Verarbeitung und insbesondere Silikondichtstoffe in der Glasfassade. In Workshop 2 wurden unter dem Motto „Trends im Innenausbau“ gleich drei verschiedene Themen präsentiert: Martin Stadler, Marketingdirektor der Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH, referierte über Reflexionen im Innenausbau und Glas im Duschenbereich; Manfred Beham und Roland Rechberger von der Ertl Glas AG boten einen Überblick zum Thema  „Keramischer Digitaldruck – Design und Sicherheit im Einklang“.

Gebogenes Glas liegt im Trend

Christoph Wenna und Mario Spar von Wenna Glas erläuterten Möglichkeiten und Trends im modernen Glasbau mit gebogenen Gläsern. Nach den Workshops demonstrierte Stefan Doppler, Sales Area Manager und Niederlassungsleiter Österreich der Vetrotech Saint-Gobain GmbH, anhand zweier eindrucksvoller Versuche mit Anti-Panik-Türen, wie leistungsfähige Brandschutz- und Hochsicherheitsverglasungen wirkungsvoll funktionieren.

Das positive Echo der Veranstaltung von Gästen und Referenten wurde durch das Fazit von Patrick Georg noch einmal untermauert: Seiner Ansicht werde der österreichische Glasfachtag auch weiterhin das Highlight der Glasbranche für Veranstalter, Aussteller und die zahlreichen Besucher sein.

www.climaplus-securit.com 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Fenstertausch ist Klimaschutz!

In diesem Jahr wird die „Boeing 747“ 50 Jahre alt. Es ist ebenfalls fünf Jahrzehnte her,... mehr

Alle Kommentare