Sächsischer Innovationspreis 2019 geht an arimeo

Enrico Mager (Mitte) und Martin Schulze (2. v.l.) von Innoperform nehmen den 1. Preis des Sächsischen Innovationspreises entgegen.
01.07.2019 - Zum 20. Mal vergab der Freistaat Sachsen den Sächsischen Innovationspreis. Der erste Platz ging an die Innoperform GmbH mit Sitz in Malschwitz in der Oberlausitz. Mit der neuen, patentierten Generation Fensterfalzlüfter hat das Unternehmen unter 24 Bewerbungen aus sieben Branchen die Fachjury in puncto Innovationsgrad, unternehmerisches Engagement und wirtschaftlicher Erfolg überzeugt.

Die Innoperform GmbH hat mit seiner Innovation arimeo den normenkonformen Anwendungsbereich Fensterfalzlüfter erweitert: Mit dem neuartigen, patentierten Bauteil ist es gelungen, den Bedarf an höheren Luftmengen zum Feuchteschutz und der Umsetzung von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6 zu erfüllen.

Als Grundlage für unkomplizierte Low-Cost-Konzepte liefert arimeo eine pragmatische Antwort und setzt neue Maßstäbe in puncto Ästhetik und Wohnkomfort. Entscheidend war die Idee, den Fensterfalzlüfter nicht im Rahmen, sondern im Dichtungsraum des Flügels zu positionieren. (dm)

hier geht es zum Sächsischen Innovationspreis: www.futuresax.de  

Mehr Informationen über den Fensterfalzlüfter: www.glaswelt.de/Archiv/Newsletter-Archiv/article-800989-112170/sie-glauben-gar-nicht-wo-sich-der-luefter-versteckt-.html 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare