Bystronic glass: Schuon übernimmt nun auch Warehousing

09.07.2019 -

Bystronic glass und die Alfred Schuon GmbH aus Haiterbach bauen ihre Zusammenarbeit aus. Der Anbieter von Glasmaschinen übergibt so die Logistik seiner großvolumigen und schweren Maschinen und Komponenten an die Schuon, die nun auch umfangreiche Value Added Services wie Kommissionierung und Konfektionierung für Bystronic glass übernimmt. Hier die Details.

„Mit Schuon wickeln wir unsere Aufträge deutlich schneller und effizienter ab. Da die Spedition jetzt auch das Warehousing übernimmt, bekommen wir die komplette Maschinenlogistik aus einer Hand“, sagt Thorsten Speker, Leiter Zollabwicklung bei Bystronic glass.

Großen Wert habe der Maschinenanbieter vor allem auf das fachgerechte Handling der technisch hochentwickelten Anlagen gelegt. Schuon setzt deshalb bei der Ein- und Auslagerung einen speziellen Hallenkran mit einer Hebelast von bis zu 12t ein.  Auf diese Weise müssen die Maschinen für die Verladung nicht demontiert werden. „Für uns ist das von unschätzbarem Wert. Indem die Maschinen weder für die Lagerung noch für den Transport auseinander gebaut werden, sparen wir auch Zeit und Geld“, so Speker.

Sobald die Spezialmaschinen in der Produktion fertiggestellt sind, transportiert Schuon sie in ein zutrittssicheres und beheiztes Lager im Raum Haiterbach. Dort werden die schweren Maschinen zwischengelagert, bis der Kunden sie anfordert. Indem Bystronic glass sie in dieser Zeit nicht in den eigenen Hallen unterbringen muss, hat das Unternehmen dort ausreichend Platz für eine Vergrößerung der Produktion.

Ohne Spezial-Lkw geht es nicht

Den Transport der sensiblen Maschinen zum Endkunden verantwortete Schuon bereits langjährig. Hierfür setzt der Logistikspezialist Jumbo-Lkw ein, die aufgrund der Innenhöhe von 3,26 m ausreichend Platz für die Beförderung der Anlagen bieten. Die Be- und Entladung erfolgt über ein Schiebeverdeck an der Oberseite der Fahrzeuge.

Auch für diese Prozesse greift die Spedition auf die Hallenkräne zurück.„Durch das spezielle Equipment und die erfahrenen Mitarbeiter ist Schuon der ideale Partner für uns“, sagt Speker. Alexander Schuon, Geschäftsführer der Alfred Schuon GmbH, ergänzt: „Dass Bystronic glass die Geschäftsbeziehung intensiviert, ist eine Auszeichnung für unsere Arbeit.“ 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare

Seite drucken