Arnold Glas: 4,5 Mio. am arcon-Standort investiert

07.08.2019 -

Der zur Arnold-Gruppe zählende Glasbeschichter und -Veredler arcon investiert aktuell am Standort in Feuchtwangen in neue Anlagen, dabei wurde bereits die Beschichtung auf Überformate aufgestockt. Lesen Sie, was das Invest von 4,5 Mio. Euro alles umfasst.

„Mit diesen Investitionen rüsten wir unser Unternehmen für die Zukunft auf“, so arcon Geschäftsführer Albert Schweitzer. Durch die Investition sollen bei arcon schnellere Durchlaufzeiten der Aufträge sowie eine Verdoppelung der Kapazitäten im Bereich der bearbeiteten Scheiben erzielt werden.

Aktuell wird in Feuchtwangen neben neuen, vollautomatischen Glas-Bearbeitungszentren zudem auch ein ESG-Ofen der Größe 3,21 x 6,00m installiert. Der Abschluss der Arbeiten ist zum Jahresende 2019 geplant.

Beschichtung für Großformate aufgerüstet

In der Beschichtung wurde die Produktionsanlage für übergroße Scheiben im Format 3,21 x 12,00m aufgerüstet.  Die ersten Scheiben in den neuen Übergroß-Formaten laufen bereits vom Band.

Außer den Investitionen im maschinellen Bereich, wurde auch die Produktpalette 2019 um folgende Produktneuheiten erweitert:

  • Design Your Coating (Auf Kundenwünsche abgestimmtes Sonnenschutzdesign)
  • Dynamic Sonnenschutzglas (Unterschiedliche Energieeigenschaften in einer Scheibe)
  • Ornilux-Gläser in Übergröße (Vogelschutzglas)  
  • Dekorex  (Dekorative Beschichtung in unterschiedlichen Designs nach Kundenwunsch)

Alle Produkte sind jetzt im Format 3,21 x 12,0m lieferbar.

www.arnold-glas.de 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare