Meister-BAfög soll nachgebessert werden

14.01.2016 - Die Bildungsexperten der großen Koalition kündigten heute bei der ersten Lesung im Bundestag an, dass die geplante Reform des Meister-BAföG noch einmal nachgebessert werden soll. Damit werde der Beitrag zum Lebensunterhalt zukünftig zu 50 Prozent als Zuschuss gewährt, der nicht zurückgezahlt werden muss.

Ursprünglich war im Gesetzentwurf von Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) nur eine Anhebung des Zuschussanteils von 44 auf 47 Prozent vorgesehen. Mit dem sogenannten Meister-BAföG will der Staat die berufliche Weiterbildung zur Fachkraft oder zum Handwerksmeister unterstützen.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare

Seite drucken