Semcoglas: Kopf-an-Kopf-Rennen beim "Azubi des Jahres"

14.03.2016 -

Ende Februar wurde bei Semco der „Azubi des Jahres 2015“ gekürt. Gewinnerin ist Annika Kiepe, die sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzte und jetzt ein Jahr lang das Azubi-des-Jahres-Auto fahren darf. Sie wird später auch bei Semco übernommen.

„Die betriebliche Ausbildung hat bei uns einen hohen Stellenwert.“ erläutert Hermann Schüller, Geschäftsführender Gesellschafter der Semcoglas-Gruppe „Junge Talente erhalten bei uns viele Chancen ihre Potentiale auszuschöpfen. Wer bei Semco eine Ausbildung macht, hat auch immer die Perspektive, eine spannende Karriere in der Gruppe zu starten.“

Auch in diesem Jahr wurde bei Semco wieder der Azubi des Jahres ermittelt. Aus den 18 Standorten wurden Auszubildende, sowohl aus dem gewerblichen wie aus dem kaufmännischen Bereich von ihren jeweiligen Ausbildungsleitern vorgeschlagen. In einem Motivationsschreiben haben die Kandidatinnen und Kandidaten dann dargelegt, warum sie als Azubi des Jahres ausgezeichnet werden sollten.

In einem Assessment Center haben die besten Bewerber dann ihr Können und Wissen noch einmal vor einem Expertengremium aus Standortverantwortlichen und Vertretern der Semco-Holding unter Beweis gestellt. Neben Fachwissen ging es auch um Engagement und Sozialkompetenz.  

Knappes Ergebnis

Am Ende war das Ergebnis denkbar knapp: Gleich drei angehende Industriekauffrauen machten die ersten drei Plätze unter sich aus. Den Titel „Azubi des Jahres“ und die damit verbundene kostenfreie Nutzung des Azubi des Jahres Autos für ein Jahr ging schließlich an Annika Kiepe aus dem Sicherheitsglaswerk in Nordhorn.

„Die Auswahl ist uns in diesem Jahr wieder sehr schwer gefallen. Wir freuen uns, dass wir so engagierte, junge Leute bei uns in der Gruppe haben, die schon in ihrer Ausbildung viel Verantwortung übernehmen und sich einbringen. Alle drei Finalistinnen haben jetzt schon die Übernahme nach der Ausbildung sicher und starten als feste Bestandteile unserer Teams ins Berufsleben“, erläutert Jillian Rosemeier, Personalentwicklerin bei Semco.

Die beiden zweiten Plätze gingen an die angehenden Industriekauffrauen Mona Eilers aus dem Standort Westerstede und an Julia Wilmsen aus Vechta, die sich beide über einen Sachpreis freuten.

Über Semco
Die Gruppe zählt mit 18 Standorten zu den größten Flachglasveredlern in Deutschland und Westeuropa. Die 1450 Mitarbeiter erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von knapp 200 Mio. Euro. In diesem Jahr plant Semco mehr als 70 Auszubildende in 8 Berufsfeldern einzustellen.

www.semcoglas.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Enge Gewerkegrenzen überwinden!

Ein Gewinner der kommenden FENSTERBAU FRONTALE stand schon lange vor Messeeröffnung fest: das... mehr

Alle Kommentare