RAL Gütegemeinschaft lädt zum Fachtag Bauanschlussfuge

Die RAL Gütegemeinschaft lädt zum Fachtag.
28.09.2017 -

Planer, Verarbeiter, Investoren und die öffentliche Hand lädt die RAL Gütegemeinschaft Fugendichtungskomponenten und -systeme (RAL FDKS) zur Fachtagung. Das Thema am 21. November lautet: „Die Bauanschlussfuge im energetischen Bauen und Modernisieren. Koordinierte Planung und Ausführung - werterhaltend und schadenfrei.“

Die Güte von Fugendichtungsmaterialien ist entscheidend für die dauerhaft sichere Funktion der Fensterabdichtung. Minderwertige Abdichtungen von Fugen und Anschlüssen haben oft Wärmebrücken zur Folge, die mit Ihren möglichen Folgeschäden nicht nur für den Hausherren sondern auch für den Planer und den Verarbeiter ein ernstes Problem darstellen. Ausreichend Gründe für die RAL FDKS, am 21. November zur Fachtagung in die neuen Räumlichkeiten des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung in Bonn zu laden.

Impulsvorträge namhafter Referenten

Der Fachtag vermittelt aktuelles Wissen zur sicheren Bauanschlussfuge. Die Veranstaltung wird von dem bekannten Bausachverständigen Ronny Meyer moderiert. Impulsvorträge kommen von namhaften Referenten wie dem Architekten und Sachverständigen Ulrich Zink (Bundesverband Altbauerneuerung), vom Baurecht-Spezialisten Justus Kampp sowie vom Unternehmer und Vorsitzenden des ift Rosenheim Bernhard Helbing. In die anschließende Podiums- und Plenar-Diskussion unter dem Thema „Experten im Schlagabtausch“ kann sich jeder Veranstaltungsteilnehmer aktiv mit seinen Fragen einbringen.

Der Zugang zum Fachtag ist auf maximal 70 Teilnehmer limitiert und erfolgt gegen Entrichtung einer Gebühr von 55 Euro zzgl. MwSt pro Person. Für die Veranstaltung gewähren Architektenkammern Punkte.

www.ral-fdks.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Was kostet ein neues Fenster?

Wussten Sie schon, dass Kunststofffenster in Fragen der Sicherheit deutlich schlechter... mehr

Alle Kommentare