Roto-Dachflächenfenster: Sonnenschutz ganz einfach

Die Dachflächenfenster lassen sich auch mit abgefahrenen aussenliegenden Sonnenschutz öffnen.
26.06.2018 - Sowohl Außenmarkise als auch Außenrollladen bieten neben einem sommerlichen Hitzeschutz eine weitere, einzigartige Funktion: Selbst wenn sie komplett geschlossen sind, lässt sich das Dachfenster weiterhin öffnen. So können die Räume unterm Dach regelmäßig gelüftet werden, was einen optimalen Wohnkomfort sicherstellt. Für die Montage müssen die Monteure nicht einmal auf dem Dach arbeiten, sie ist bei allen Systemen einfach von innen und mit wenigen Handgriffen möglich.
Mieter und Nicht nur Eigentümer, sondern auch Mieter haben mit der kostengünstigen und einfach zu montierenden Ausführung die Wahl für Hitzeschutz und/oder Verdunkelung. Ist beides gewünscht ist der Außenrollladen das Mittel der Wahl. Der Rollladenpanzer aus Aluminiumlamellen hält Sonneneinstrahlung ab und soll so eine unangenehme Hitzeentwicklung im Raum unter dem Dach verhindern. Ganz neu gibt es den passenden Außenrollladen für das Schwingfenster RotoQ, der sich, wie das Fenster selbst, durch eine besonders hohe Montagefreundlichkeit auszeichnet, so dass der Einbau auch nachträglich schnell und reibungslos funktioniert.

Einen effektiven Hitzeschutz bietet außerdem die Außenmarkise aus witterungsbeständigem Material. Der elektrische Antrieb ist serienmäßig integriert, die Markise kann also elektrisch per Funk oder Solar Funk sowie per Schalter oder Funkhandsender gesteuert werden.

Mit Hilfe des Außenrollos Screen ist ebenfalls ein effektiver Wärmeschutz gegeben. Das Rollo aus kunststoffbeschichtetem, robustem Glasfasergewebe wird einfach in der Putzstellung des Fensters eingehängt und dann manuell nach Belieben eingestellt.

www.roto-dachfenster.de
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Fenstertausch ist Klimaschutz!

In diesem Jahr wird die „Boeing 747“ 50 Jahre alt. Es ist ebenfalls fünf Jahrzehnte her,... mehr

Alle Kommentare