Beck+Heun: Flex ZIP passt in alle Kästen

Textilbehang mit Steckfunktion für alle raumseitig geschlossenen Rollladenkästen von Beck+Heun mit Revisionsöffnung von 80 mm. Ab April ist der Einsatz somit in Aufsatzkästen aus EPS-Hartschaum sowie in Einbaukästen aus EPS-Hartschaum, Ziegel und Porenbeton möglich.
12.03.2019 - Ab April 2019 ist für jeden raumseitig geschlossenen (RG) Rollladenkasten des Herstellers aus dem Westerwald eine textile Verschattung erhältlich. Der neue Behang Flex ZIP mache es möglich. Per Steckfunktion kann er universell in sämtliche Kästen mit einer Revisionsöffnung von 80 mm integriert werden. Insgesamt decke man nun mit zwei Textilbehängen – Flex ZIP sowie ZIP – sämtliche Kastentypen und -materialien ab.

Der neue Textilbehang kommt als kompakte Baugruppe daher, bestehend aus Welle, Behang, Motor, Konsole und Führungsschienen. Mit seiner praktischen Steckfunktion ist er nach nur drei Montageschritten einsatzbereit. Der vordefinierte Sitz der Führungsschienen minimiere so Fehlerquellen und erleichtere die Montage. Da diese vor dem Fenster und durch die Revisionsöffnung des Kastens erfolgt, ist der Einsatz des Textilbehangs auch dann möglich, wenn bereits ein Rollladen vorhanden ist. Dieser sowie die dazugehörigen Führungsschienen werden einfach ausgetauscht.

Die umfangreiche Stoffkollektion an Screen-Geweben trage nicht nur individuellen Wünschen an die Optik Rechnung. Auch beispielsweise die Transparenz, die Luftdurchlässigkeit oder der UV-Schutz können dadurch bestimmt werden. Durch die große Farbauswahl für die Führungsschienen und den Fallstab könne bis ins Detail stimmig gestaltet werden. Dabei sind in jedem Fall ein filigranes Aussehen und gleichzeitige Windstabilität von bis zu 150 km/h gegeben.

Intelligente Steuerung: Flex ZIP verfügt über eine reagible Hinderniserkennung. Der Motor unterscheidet selbständig zwischen vorübergehenden Blockaden wie Windböen oder dauerhaften Hindernissen wie Gartenstühlen. Er versucht, ein Hindernis durch dreimaliges Anfahren zu übergehen und schaltet erst dann automatisch ab, wenn das Hindernis bestehen bleibt. Eine Beschädigung des Tuches kann somit vermieden werden.

www.beck-heun.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Das smarte Fenster kommt aus Polen

Um die Glasbranche ist mir nicht bange. Warum? Dazu will ich einen Blick zurück in die Zukunft... mehr

Alle Kommentare

Wir haben ein paar Fragen - an Sie! Machen Sie mit bei unserer Nutzerbefragung - Gewinnchance inklusive! Diesen Hinweis ausblenden.