Dossier

Montagetechnik

Das beste Produkt ist nichts wert, wenn der Einbau daneben geht. Die Montage am Bau muss perfekt geplant, gut vorbereitet und richtig durchgeführt werden. Entdecken Sie in den unten aufgeführten Beiträgen, worauf man als Handwerker achten muss und welche neuen Produkte für die zügige Montage am Bau verfügbar sind.

Meldungen GLASWELT - 16.02.2015

ift-Montagetool mit erweitertem Funktionsumfang

Auf der BAU 2015 in München hat Würth die Version 1.1 der Software für die fachgerechte bauphysikalische Planung von Baukörperanschlüssen für Fenster vorgestellt. In dieser neuen Version seien die Wünsche vieler Anwender nach einer noch höheren Flexibilität umgesetzt worden. mehr

Meldungen GLASWELT - 15.01.2015

Klargestellt: CE-Kennzeichnung von Fenstern mit Aufsatzkästen

Werden Fenstermonteure beim Einbau von Fenstern mit Rollladenkästen selbst zum Hersteller? Diese CE-Debatte wurde im letzten Jahr hitzig diskutiert. Grund genug, für die führenden Verbände im Bereich Fenster (VFF) und Sonnenschutz (ITRS und BVRS) zusammen mit dem ift Rosenheim die Grundlagen zu... mehr

Q-railing GLASWELT 01-2015

Sicher von innen montiert

Auf der BAU wird der Beschlaganbieter mit Easy Glass Pro ein Glasgeländer (ohne Pfosten) ausstellen, das eine maximale Transparenz biete und sich sehr schnell montieren lässt, wie das Unternehmen unterstreicht. Diese Lösung wurde für Innen- und Außenbereiche konzipiert. Mit dem neuen Safety... mehr
Mithilfe dieser Schablone werden die Haltelöcher für die Doppelkopfstücke vorgebohrt.

Exte: Gute Vorbereitung ist alles GLASWELT 01-2015

Schneller und sicherer montieren

Als einen Prozess kontinuierlicher Innovationen will die Exte Extrudertechnik GmbH die Montage ihrer Rollladenkastensysteme verstanden wissen. Ziel soll stets die Verbesserung von der Produktion der Bauteile über die Konfektionierung der Rollladenkastensysteme bis hin zum effizienten Einbau der... mehr

Orgadata GLASWELT 01-2015

Software unterstützt Montageabläufe

Zur Weltleitmesse in München erweitert das IT-Unternehmen Orgadata seine Software LogiKal für den Fenster-, Türen- und Fassadenbau mit Innovationen, „die von sich reden machen werden“, ist man überzeugt. Hier die Neuheiten: LogiKal kommt in die Werkstatt: Orgadata hat einen Infoserver... mehr

BTI GLASWELT 01-2015

Sicherer Halt in der Dämmebene

Mit dem Element-Montage-System EMS+SI stellt die BTI auf der BAU 2015 ein System für die Montage von Fenstern und Türen in der Dämmebene vor. Ob zweischaliges Mauerwerk oder Wärmedämmverbundsystem – durch die zwei verschiedenen Schenkellängen sei der PVC-Winkel für nahezu jede Anwendung... mehr

Soudal GLASWELT 01-2015

Flexible Fensterabdichtung ohne Wärmebrücken

Oft geht der Einspareffekt moderner Fenster bereits bei der Montage wieder verloren. Der Grund sind Wärmebrücken oder Fehlstellen, die bei einer schlecht ausgeführten Abdichtung der Fensteranschlussfuge mit konventionellen Dichtbändern leicht entstehen können. Auf der BAU 2015 stellt der Kleb-... mehr

TRAVFrame von Hella GLASWELT 01-2015

Werden bald alle Fenster so oder so ähnlich eingebaut?

Egal ob Einfamilienhaus oder Bürofassade – die prägenden Elemente jeder Wand sind deren Öffnungen. Bauherren und Architekten wissen dabei allzu gut, dass ein Fenster nur so gut ist, wie der Rahmen in dem es sitzt. Diesen Rahmen revolutionieren will jetzt das Unternehmen Hella, das... mehr
Pünktlichkeit ist ein unverzichtbares Montageversprechen.

Serie: Erfolgstipps von Günter Schmitz, Coplaning GLASWELT 12-2014

Ohne Pünktlichkeit ist alles nichts

Pünktlichkeit ist doch so einfach und wird dennoch von vielen Handwerkern nicht eingehalten. Richtig und vorausschauend geplant ist sie ein unverzichtbares Montageversprechen.

mehr
Aluminium Gleitabschluss BF4006 mit iWL-System und Cover-Abdichtung in der Trendfarbe RAL 7016 – Anthrazitgrau.

Für Ordentliche: GLASWELT 10-2014

Neuer Fensterbankabschluss

Eine dauerhafte Abdichtung der Fensterbänke im Bereich des Putzanschlusses ist eine zwingende Notwendigkeit und stellt für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Für die perfekte Ausführung sei die Aluminiumfensterbank aus dem Gutmann Systemprogramm unverzichtbar: Alles sei perfekt... mehr

Pannkoke GLASWELT 10-2014

Vielfalt fürs Heben

In Düsseldorf zeigt die Pannkoke Flachglastechnik eine Auswahl Ihrer Vakuumhebegeräte für den Einsatz auf der Baustelle und in der Produktion. Für die Verglasung von wellenförmigen Glasscheiben wird mit dem Kombi 7411-DSG7 eine praxiserprobte Lösung für Glasradien bis 600 mm gezeigt. Mit dem... mehr

Q-railing GLASWELT 10-2014

Glasgeländer ohne Schrauben montieren

Das Easy Glass Pro Glasgeländersystem wurde für eine maximale Transparenz bei gleichzeitig hoher Stabilität und Sicherheit konzipiert. Dabei verfügt es über ein variables Safety Wedge System, mit dem die verwendeten Glasscheiben in jede Richtung ausgerichtet werden können. Das Besondere dabei,... mehr

News GLASWELT-Newsletter 09-2014

Fenstermontage: Elemente richtig befestigen

Seit der Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage (LzM) neu aufgelegt wurde, hält auch die Diskussion darüber an. Vor allem das Befestigungsthema mit der Unterscheidung in Standard und Sonderfälle löst nicht immer nur positives Feedback aus. Wir haben dazu die Stimmen von Ulrich Tschorn... mehr
Das ist die Unterscheidung der Montagefälle in Standard und Sonderfall 1 und Sonderfall 2 im neuen Leitfaden.

Interview mit Wolfgang Jehl GLASWELT 09-2014

„Uns ist bewusst, dass mit diesen Neuerungen die Montage nicht einfacher wird“

Der vom ift Rosenheim aktualisierte Montageleitfaden (LzM) hat zu einigen Diskussionen bezüglich der Befestigungsregeln geführt. Wir haben deshalb Wolfgang Jehl, Produktingenieur Montage- und Abdichtungssysteme am ift Rosenheim befragt, da er als wesentlicher Verfasser dieser... mehr

Diskussion um ClearoPAG 167 GLASWELT 09-2014

Wunderschaum-Debatte geht in die nächste Runde

Innerhalb des Tischler- und Schreinerhandwerks ist eine „heftige, zum Teil kontrovers und mitunter auch polemisch geführte“ Diskussion entbrannt. Es geht dabei um das Produkt ClearoPAG 167, einen Volumen-Aerosol-Klebstoff der Firma ClearoPAG GmbH. Auslöser war der Kommentar von Karl... mehr
Mit den ergonomisch geformten Trageklemmgriffen, die an jeder Stelle der freien und aus dem Profil heraushängenden Trageleinen eingeklemmt werden, lassen sich die Fenstereinheiten heben und tragen.

Fenstertrageleinen GLASWELT 08-2014

Fensterheben leicht gemacht

Die einseitig mit Stahlstiften ausgestatteten einsteckbaren Fenstertrageleinen dienen, in Verbindung mit den dazu angebotenen Trageklemmgriffen, als Arbeitsmittel für den manuellen Fenstertransport. Der Trick an der Sache: Die bei der Fensterproduktion eingebrachten Bohrungen für... mehr
Nach einer Abbindezeit von 30 min können z. B. Montagewinkel einer Jalousieanlage an der Wärmedämmung montiert werden.

Montagesystem Endo-Fix GLASWELT 08-2014

Wie hängt man was ans WDVS?

„Das Anbringen von Markisen, Fensterläden, Lampen, Geländern, Satellitenanlagen oder anderen Objekten stellt Handwerker unterschiedlicher Gewerke bei fassadengedämmten Gebäuden immer wieder vor das Problem, eine wärmebrückenfreie, einfache und dauerhafte Befestigung herzustellen“, weiß Ernst... mehr
In Montagehandbüchern werden die einzelnen Themen ausführlich dargestellt.

Neues Fenstermontagesystem GLASWELT 08-2014

Alles für Profimonteure aus einer Hand

Die Meesenburg Gruppe mit seinen Firmen gb Meesenburg OHG, der Geniatec GmbH und dem jüngsten Mitglied der Gruppe der ASD GmbH aus Dortmund, will in diesem Jahr auch im Montagethema punkten. Neben dem Handwerker, als Hauptzielgruppe, stand bei der Entwicklung des neuen Fenstermontagesystems... mehr
Iso-Bloco Filler ist ein neuartiges Dämm- und Abdichtungssystem, welches speziell für die Montage bei zweischaligem Wandaufbau entwickelt wurde.

Iso-Bloco Filler ersetzt Dosenschaum GLASWELT 08-2014

So verbannen Sie den Schaum aus der Fuge

Mit Iso-Bloco Filler bringt Iso-Chemie ein neuartiges multifunktionales Dämm- und Abdichtungssystem auf den Markt, das speziell für die Fenstermontage beim zweischaligen Wandaufbau entwickelt wurde. Es besteht aus zwei funktionalen Komponenten, die zum einen für eine normgerechte... mehr
Die Isothermenberechnung im Montagepass beschreibt die thermische Qualität des Baukörperanschlusses.

GLASWELT 08-2014

Montagepass inklusive

Planung und bauphysikalischer Nachweis von Baukörperanschlüssen – Mit dem Online-Montageplaner, der vom ift in Zusammenarbeit mit Würth entwickelt wurde,können Verarbeiter, Planer und Monteure einen Montagepass erstellen, der eine fachgerechte bauphysikalische Planung des... mehr
Für die sichere Fenstermontage in der Nähe der Leibungskante will SFS intec mit dem Montagesystem JB-D/L neue Maßstäbe setzen.

Sichere Montage an der Leibung GLASWELT 08-2014

Damit die Mauer nicht rausbricht

Das Verschrauben von Fenstern in unmittelbarer Nähe zur Leibungskante ist für Verarbeiter mit erheblichen Risiken behaftet: Wenn der vom RAL-Leitfaden vorgegebene Mindestrandabstand von 60 mm nicht eingehalten wird, können die wirkenden Kräfte nicht sicher in das Mauerwerk abgetragen werden.... mehr
Mit dem Lehrgang zum „Diplomierten Montagespezialisten“ bietet Internorm eine zertifizierte Spezialausbildung für professionelle Fenstermontage.

Sachverständige zertifizieren Lehrgang für Montagespezialisten GLASWELT 08-2014

Qualitätssiegel für Fenstermonteure

Mit der Zertifizierung des Lehrgangs zum „Diplomierten Montagespezialisten“ durch den unabhängigen deutschen „Bundesverband Fenster-Türen-Fassaden Sachverständiger e.V.“ (BVFTFS) will Internorm neue Qualitätsstandards in der Fenstermontage setzen. Neben den technischen Fähigkeiten werden in dem... mehr
Teroson SPS Klebeschaum in der Anwendung.

Teroson SPS klebt Folien fest GLASWELT 08-2014

Das klebt auch Überkopf

Teroson, die Profi-Marke für Fenster- und Fassadenabdichtungen von Henkel, schlägt mit einem Klebeschaum ein neues Kapitel in der Verklebung überputzbarer Fenster- und Haustürfolien auf. Im Gegensatz zu traditionell verwendeten Klebstoffpasten, die aus großen Schlauchbeuteln gedrückt werden... mehr
Wie jedes Jahr hatte die Zusammenkunft des TMP-Kundenbeirates viel Zulauf.

Kundenbeirat von TMP GLASWELT 08-2014

Mangelnde Montageplanung kritisiert

Beim Fensterhersteller TMP Fenster + Türen tagt regelmäßig ein Kundenbeirat, um konstruktive Kritik zu adressieren. In diesem Jahr hatten die Händlerkunden die Gelegenheit ift-Institutsleiter Prof. Ulrich Sieberath ihre Meinung zu sagen. „Der Austausch zwischen Theorie und Praxis ist für das... mehr

portamobil GLASWELT 06-2014

Handliche Helfer für den Monteur

Das Montagegerät „portamobil“ wurde für Glaser, Fenster- und Metallbauer konzipiert und ersetze mindestens einen Monteur auf der Baustelle, so die Verantwortlichen des Anbieters. Auf dem einachsigen, schlanken Fahrgestell des Geräts sitzt ein höhenverstellbarer Doppelrahmen. Und eine... mehr
Der EasyMounter wurde speziell für den Einbau von Fenster- und Fassadenelementen entwickelt.

Tekimex | Mountit GLASWELT 06-2014

Da freut sich der Rücken

Für die Bauelementemontage wurde der EasyMounter (43 kg schwer) aus der Produktreihe Mountits entwickelt. Dieses elektrogesteuerte Gerät ist zum Einbau von Fassadenelementen, Türen und Fenstern bis 200 kg geeignet und kann auch vom Gerüst aus bedient werden. Mit drei Saugtellern lässt sich von... mehr
80 kg schwere Bauelemente lassen sich mit dem Racelift UPT 150 transportieren.

Uplifter UPT 150 Racelift GLASWELT 06-2014

Klein aber oho

Der neue Racelift UPT 150 ist eine Kombination aus Transportwagen, Vakuumsauger und Lastenlift für Montagearbeiten auf Baustellen. Das Gerät ist für Gewichte bis 80 kg und Scheiben/Bauelemente bis zu 2,40 m geeignet und kann diese um 360° drehen. Mit dem Racelift UPT 150 kann nach Auskunft des... mehr
Der KS Robot Offroad im Außeneinsatz

KS Schulten GLASWELT 06-2014

Die Offroader kommen

Die Montagegeräte KS Robot Offroad 400 und 600 wurden speziell für die Montage auf der Baustelle im Außenbereich entwickelt. Die Hebegeräte sind mit ihren Vakuumsauganlagen für Traglasten von bis zu 400 kg bzw. 600 kg ausgelegt. Sie sind mit einem elektrischem Fahrantrieb ausgestattet. Ein... mehr
Der Crafter 50 wurde mit Innen- und Außenreff genau an die Anforderungen des Handwerkers angepasst.

Klemm Fahrzeugdienst GLASWELT 06-2014

Ein Crafter nach Maß

Gemeinsam mit einem Handwerkskunden hat Klemm einen speziellen Aufbau für den VW „Crafter“ mit Hochdach und langem Radstand konzipiert. Das 4300 mm lange Außenreff im System Supertrucks ist von einer Grund-Ladehöhe von 2540 mm teleskopierbar auf rund 3000 mm. Neben den Spannstangen im... mehr
Lkw MAN TGM 18290

Transporter für Glas und Bauelemente GLASWELT 06-2014

Viele Handwerker wollen eine fahrende Werkstatt

Einmal geht es auf die Baustelle, dann müssen schnell noch Fensterelemente nachgeliefert werden – der Transport von Scheiben und Bauelementen verlangt oft viel von den Handwerkern. Seinen Fuhrpark so zusammenstellen, dass er das Gros der Anforderung abdeckt, erfordert Fingerspitzengefühl.... mehr

Gerade, wenn der Handwerker in Innenräumen, wie hier im Kölner Zoo, Scheiben motieren muss, darf das Gerät nicht zu schwer sein und muss manchmal auf dem Weg zum Einsatzort auch durch enge Türen passen.

GLASWELT vor Ort: Hebetechnik vom Mietservice GLASWELT 06-2014

Es lohnt sich, Geräte zu mieten

Glasprofi 2014: Glas Bong in Köln wird heute in vierter Generation von Glasermeisterin Anne Bong geführt. Sie versteht nicht nur etwas von Glas, als Geschäftsführerin und Betriebswirtin schaut sie auch genau auf die Zahlen. Und sie sagt, gemietete Hebegeräte können helfen, die Montagekosten... mehr

Bohle: Liftmaster B2 GLASWELT 06-2014

Für Baustelle und Werkstatt

Bohle hat mit dem LiftMaster B2 einen Montagehelfer entwickelt, mit dem bis 320 kg schwere und bis 3,80 m breite Scheiben und Fensterelemente von einer einzelnen Person leicht und sicher bewegt werden können. Er ist über eine Schnellkupplung für die Anbindung eines Standard-Vakuumhebers des... mehr

Heavydrive: Montagekran MRK GLASWELT 06-2014

Überkopf-Manipulator

Mit dem Montagekran MRK und den passenden Sauganlagen VSGU gelinge, so Günter Übelacker, mit einem einzigen Gerätebediener selbst die komplizierte Montage schwerer Scheiben innerhalb von zehn Minuten. Der MRK 195 z. B. hat eine Traglast bis zu 7,5 t und eine Hubhöhe von bis zu 22 m. Der... mehr

Bavarialift: Jekko Minikran SPX 424 GLASWELT 06-2014

Universal-Genie

Die Firmengründer Anton Götz und Herbert Süß stehen für mehr als 10 Jahre Erfahrung in puncto Montage und Baustellenlogistik sowie für neue Ideen beim Einbau. Zum ihrem aktuellen Produktsortiment zählt der Jekko Minikran SPX 424. Dieser ist nach Auskunft der Hersteller so vielseitig, dass er im... mehr

Aero-Lift: Glas-Lift GLASWELT 06-2014

Schluss mit Rückenschmerzen

Der Hersteller konzentriert sich bei der Entwicklung von Vakuum-Hebesystemen für Glasverarbeiter und Fensterbauer auf Ergonomie, Gesundheitsschutz und Sicherheit. Ziel ist es, Monteuren bei der Arbeit eine ergonomisch gesunde Haltung, ohne körperliche Belastung zu ermöglichen. Die fahrbaren... mehr

Wirth GmbH: Oktopus GL-M7000 GLASWELT 06-2014

Diese Krake trägt 7000 kg

Im Frühjahr wurde bei Wirth für einen großen deutschen Fassadenbauer ein Baustellen-Vakuum-hebegerät mit einer Tragfähigkeit bis 7000 kg aus-geliefert. Bei dem Oktopus GL-M7000 sind alle Funk-tionen über eine Funkfernsteuerung bedienbar. Mit dem Gerät wurden 12 m lange und ca. 1600 kg... mehr

GLASWELT 06-2014

Praktische Helfer für Handwerker

Schwere Scheiben, große Fensterformate und ein zunehmender Zeitdruck bei der Montage gehören heute zum Alltag von Glas- und Fensterbauern. Um dem Herr zu werden und auch um die Glieder der Monteure zu schonen, gibt es eine Reihe von praktischen Geräten, die zudem den Bauelementeeinbau... mehr

News GLASWELT-Newsletter 4b-2014

Die Bibel der Branche wurde überarbeitet

Die RAL-Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren hat gemeinsam mit dem ift Rosenheim eine überarbeitete Fassung ihres Leitfadens zur Montage herausgebracht. Der rund 300 Seiten umfassende Praxisratgeber wurde auf den neuesten technischen Stand gebracht. Bald soll auch ein Montageleitfaden-"Light"... mehr

fensterbau/frontale GLASWELT-Newsletter 04-2014

Online-Montageplaner vorgestellt

Das ift Rosenheim und die  Adolf Würth GmbH haben gemeinsam einen Online-Montageplaner entwickelt. Mit nur wenigen Klicks sollen Verarbeiter, Planer und Monteure damit in Zukunft einen bauphysikalischen und statischen Nachweis für einen Baukörperanschluss erhalten. mehr

Meldungen GLASWELT - 21.03.2014

Keine Einschränkungen bei der Montage von Fenstern und Rollläden

Nach Auskunft des ITRS e.V. wurden bei Händlerschulungen eines Herstellers aus dem Fensterbereich Fragen zur Montage von Fenstern und Rollläden aufgeworfen, die bei vielen Handwerkern zu Verunsicherungen geführt haben. Dazu gäbe es gar keinen Grund, so Gertrud Müller, Geschäftsführerin des ITRS e.V. mehr
Das neue Plattformsystem Exte Expert XT verfügt über eine innere Revision und intergrierten Insektenschutz.

Neue KastenBefestigungen am Start GLASWELT 03-2014

Exte setzt auf Montagesicherheit

Der neue Exte Expert XT soll das erfolgreiche Plattformprinzip der XT Rollladenkasten-Systeme fort-setzen. Zahlreiche Montage- und Produktionsvorteile, die schon beim Rollladenkasten-System Elite XT überzeugen, finden sich auch in dieser kompakten System-Variante. Dem breiten Fachpublikum wird... mehr

iWDVS GLASWELT 03-2014

Denkfabrik für die WDVS-Montage

Der WDVS-Markt ist von einem zunehmend intensiveren Wettbewerb geprägt. Durch die Benennung unterschiedlichster Produkte mit der nicht geschützten Kennzeichnung „WDVS“ ist der Markt nicht nur ganz allgemein unübersichtlich geworden, sondern zugleich auch immer weniger transparent... mehr
… das Laibungsdämm-System von der BTI Befestigungstechnik.

BTI Laibungsdämm-System GLASWELT 03-2014

Kampf dem Schimmelpilz

Beim Fenstertausch im Bestand ohne weiterführende Dämmmaßnahmen an der Fassade bietet die BTI mit dem neuen Laibungsdämm-System für die innere Laibung eine Möglichkeit, die Oberflächentemperatur im sensiblen Laibungsbereich spürbar zu erhöhen. Somit wird die Gefahr der Schimmelbildung erheblich... mehr
Mit einer Bewegungsaufnahme von über 4 mm eigne sich das Dichtleistensystem insbesondere für den Einsatz bei großformatigen Fenstern und Türen.

bewa-plast GLASWELT 03-2014

Mehr Bewegunsspielraum bei der Abdichtung

Der Profilzubehörspezialist bewa-plast präsentiert auf der frontale Neuentwicklungen zur effektiven Fensterfugenabdichtung und effiziente Lösungen für die neuen Anforderungen im Bereich der Wärmebrückenoptimierung. Das neu entwickelte 2-teilige Dichtleistensystem verfüge über einen erheblich... mehr
Das HST-Befestigungssystem Planus sorgt für die langfristige Funktionsfähigkeit von Hebeschiebetüren und großen Fensterelementen mit breiten Weiten.

SFS intec GLASWELT 03-2014

Montagesystem für die Laibungskante

Von innovativen Montagesystemen über effiziente Lösungen für die Fensterfertigung bis zu hochwertiger Bändertechnik: Der Schweizer Befestigungsspezialist SFS intec stellt auf der fensterbau seine Systemlösungen und richtungsweisende Neuentwicklungen in den Fokus. „Unsere Produkte verschaffen... mehr
Die Renovierungsdichtleisten gewährleisten eine umlaufende schlagregendichte Ausbildung der äußeren Anschlussfuge und die luftdichte Ausbildung der inneren Anschlussfuge.

Anputz-Dichtleisten mit Membran GLASWELT 03-2014

Montageleisten auch für große Elemente

Mit den neuen mehrteiligen Membranleisten als Bestandteil des Trioostop-Dichtsystems können dank einer neuen Funktionstechnik nun erstmalig auch großformatige Fenster- und Türelemente mit Anputz-Dichtleisten innen und außen in Verbindung mit Verputz oder WDV-Systemen abgedichtet werden. Das... mehr
Als Werkunternehmer muss man im Streitfall beweisen, dass man seiner Prüf- und Hinweispflicht nachgekommen ist.

GLASWELT 02-2014

Haftungsfalle „Bedenken anmelden“

Wann, warum und gegenüber wem müssen Bedenken angemeldet werden?  –  Beim Thema „Baumängel“ ist immer wieder davon die Rede, dass der Fenstermontagebetrieb seiner Verpflichtung, Bedenken anzumelden, nicht nachgekommen ist. Hier stellt sich die Frage: Warum muss man... mehr
Grafik 1: Unterschiedliche Baufugenabdichtungen im Vergleich (gedehnte Fuge 18 mm): Bewährte Systeme bleiben dicht, der PU-basierte Volumen-Aerosolkleber hält den Bewegungen nicht stand (Fugendurchlasskoeffizient erhöht sich um das 10-fache).

GLASWELT 02-2014

Sind Fensteranschlussfugen dauerhaft luftdicht?

Fenstermontage im Passivhaus-Zeitalter (2)  –  Im ersten Teil der Studie zur „Passivhaustauglichkeit von Fensteranschlüssen“ wurde der Bereich „energetische Bewertung von Fugen und Anschlüssen bzw. der Wärmebrücke“ betrachtet. Der zweite Teil hat das Thema... mehr

Fachbeitrag GLASWELT-Newsletter 11b-2013

Vakuumheber für die Baustelle: Wann lohnt sich welches Gerät?

Mit den zunehmenden Scheibengewichten und Formaten steigen auch die Anforderungen bei der Montage von Bauelementen. Praktische Tipps, wie sich dabei Hebetechnik optimal einsetzen lässt und was bei der Geräteauswahl zu beachten ist, erläutert der folgende Beitrag von Holger Schadwinkel. mehr
Glasmontage mit einem Glaslifter der Outdoorserie von Uplifter.

Uplifter GLASWELT 11-2013

Für den Einmannbetrieb

Für die Montage von Glasscheiben und Fenstern führt Uplifter die GlasLifter im Programm. Damit lassen sich Bauelemente bis zu 500 kg transportieren und exakt positionieren. Die Hebe- und Montagelifte verfügen über eine große Hebeflexibilität und lassen sich an verschiedene Materialien anpassen.... mehr
Die Hebegeräte von Aero-Lift sind dazu konzipiert, Glas und Fensterelemente zu heben, schwenken und zu transportieren.

AERO-Lift GLASWELT 11-2013

Wendige Roboter

Der Vakuumsysteme-Hersteller Aero-Lift führt mit Clad-Lift 350 und Clad-Lift 575 zwei Transport-Roboter für vielfältige Montageanwendungen im Programm. Die Kraftpakete sind dazu konzipiert, große Glaselemente, Fenster und Türen zu heben, schwenken und zu transportieren sowie für das präzise... mehr

Näher dran. Mehr drin. GLASWELT-Newsletter 11-2013

Vorsicht ist geboten: Sind Sie für die Montage richtig versichert?

Unfälle, Beschädigungen beim Transport sowie Montage- und Lagerschäden auf der Baustelle können hohe Kosten für den Handwerker mit sich bringen. Wie sich Monteure für Schadens-Risiken wappnen können, zeigt GLASWELT Autor Oliver Götz anhand einer Auswahl von „Baustellenversicherungen“ auf. mehr
Bohrungen im Zargenfalz sorgen bei Außentüren für den nötigen Wasserablauf.

Montageablauf bei der Alumat-Türschwelle GLASWELT 10-2013

So montieren sie eine regendichte Schwelle

Wärmedämmung und Schlagregendichtigkeit sind für Außentüren Pflicht. Doch es kommt nicht nur auf das Material an, um Langlebigkeit und Funktionalität zu erhalten. Auch Verarbeitung und Montage sind ausschlaggebend für nachhaltige Praktikabilität. In diesem Beitrag werden der Montageablauf und... mehr
Bei einem innen vorstehenden Fenster ohne Anschlussprofil wird Fentrim 2 einfach an jeder Seite am Blendrahmen verklebt.

Siga GLASWELT 10-2013

Neue Allround-Lösung aus der Schweiz

Um eine dauerhafte Abdichtung gewährleisten zu können, greifen Fenstermonteure vor allem auf vorkomprimierte Bänder und Folien zurück. Deren Anwendung würde sich in der Praxis jedoch sehr zeitintensiv und aufwendig gestalten, so die Abdichtungsspezialisten von Siga. Eine neue Lösung, die sich... mehr
SFS intec hat seine Distanzbefestigungsschraube FB 7,5 mm erfolgreich nach RC2 prüfen lassen.

SFS-Sonderschraube GLASWELT 10-2013

RC2-Prüfung bestanden

Fensterhersteller haben jetzt größtmögliche Sicherheit bei der Montage: SFS intec hat seine Distanzbefestigungsschraube FB 7,5 mm im Rahmen einer Systemprüfung beim eph (Entwicklungs- und Prüflabor Holztechnologie) in Dresden erfolgreich nach RC2 prüfen lassen. Damit ist von offizieller Seite... mehr
Der Laibungsstein ist mit Phonotherm-Funktionswerkstoff und einem integrierten Fensteranschlag versehen.

Beck+Heun GLASWELT 10-2013

Fenster im Ziegel sicher montieren

Die zugfeste Verbindung von Fenstern mit gefüllten Ziegelsteinen ist ein schwieriges Thema. Selbst mit einer extralangen Schraube von 302 mm werden in der Regel maximal zwei Ziegelstege erreicht. Der stabile Sitz des Fensters unter Berücksichtigung von Eigenlast, Wind- und Nutzlast kann damit... mehr
Egal wo das Bauelement positioniert ist: Mit dem Element-Montage-System kann jede Einbausituation statisch und bautechnisch sauber gelöst werden.

Element-Montage-Systeme von Foppe GLASWELT 10-2013

Montage in der Dämmebene

Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) und zweischalig ausgeführtes Außenmauerwerk haben die Befestigungstechnik von Fenster- und Türelementen grundsätzlich verändert – Fenster- und Türelemente sitzen heute in der Regel in der Dämmebene. Eine Befestigung sei dort nur über zusätzliche... mehr
Iso-Bloco Reno: Drei-Ebenen-Abdichtung mit nur einem Produkt.

Fenstertausch im Altbau GLASWELT 10-2013

Abdichtungslösung für flotten Fenstertausch

Immer mehr Haus- und Wohnungseigentümer älterer Gebäude entschließen sich zum Austausch ihrer Fenster – so auch bei unserem Praxisbeispiel. Wenn dann auch noch die Montage rasch, sauber und effizient über die Bühne geht, dann sind alle Beteiligte mit dem Ergebnis höchst zufrieden.... mehr
Roka-Co2mpact SA wurde speziell für den Fensteraustausch in Kombination mit der Anbringung eines Wärmedämmverbundsystems entwickelt.

Vorwandmontage GLASWELT 09-2013

Wenn’s sauber und schnell gehen soll


Der herkömmliche Fensteraustausch findet im Mauerwerk statt. Roka-Co2mpact SA hingegen wird in das Wärmedämmverbundsystem integriert und somit vor das Mauerwerk gesetzt. Erst nachdem alle Außenarbeiten abgeschlossen sind, erfolgt die Demontage des Altfensters.

mehr

Befestigung von Beschlägen an Fenstern und Türen GLASWELT 08-2013

Welche Schraube für welches Material?


Einen wesentlichen Beitrag für dichte Fenster leistet die richtige Verschraubung. Unsere Autorin unterscheidet den Einsatz einer Schraube bei den verschiedenen Fenstermaterialien.

mehr
Die Herausforderung beim Einbau der 1,73 x 3 m großen Scheibe bestand darin, dass sie hinter einen Durchbruch eingesetzt werden musste. Doch mit dem Maeda Mini­kran MC 285-2 ließ sich das problemlos bewerkstelligen.

Uplifter GLASWELT 08-2013

Altbausanierung leicht gemacht

Gerade bei alten, denkmalgeschützten Gebäuden ist der Scheiben- oder Fenstertausch nicht immer einfach. So auch bei der Festhalle von Bad Urach. Dort wurde kürzlich eine 1,73 x 3 m große Scheibe ausgetauscht. Die Herausforderung bestand darin, dass auf der Baustelle die Scheibe hinter einen... mehr

Näher dran. Mehr drin. GLASWELT-Newsletter 7b-2013

Mangelhaft trotz korrektem Einbau?

Das Spannungsfeld Technik und Recht scheint oft unvereinbar. Der Bausachverständige Jörg Brandhorst und Dr. jur. Reinhard Voppel – beides Dozenten der Inoutic Fachakademie – beschreiben anhand einer Fallstudie, wie sich beide Gebiete gegenseitig ergänzen und wie sich Fensterbauer durch die... mehr

Meldungen GLASWELT - 07.06.2013

Jetzt lesen: MONTAGEPRAXIS - das neue GLASWELT Sonderheft

Das beste Fenster ist nichts wert, wenn bei der Montage gepfuscht oder diese nicht hinreichend geplant wird. Die GLASWELT Redaktion hat in einem Sonderheft alle relevanten Themen für die Montage ausführlich und verständlich erörtert. Ab sofort können Sie auch online einen Blick in das neue Heft... mehr
Fensterbank StoFentra Profi: ideal für den Einbau in WDV-Systemen.

Fensterbank StoFentra Profi GLASWELT 06-2013

Spannungen – ­­na und?

Drei Millimeter Pufferzone, wasserdicht, einbaufertig geliefert: Die Fensterbank StoFentra Profi sei ideal für die Montage in WDV-Systemen, so die Fassadenspezialisten von Sto. Mit dem elastischen Dehnungskeder im Bordprofil fange sie thermische Längenänderung ab. Spannungsrisse und... mehr
Kommt der Handwerker seiner Pflicht zur Bedenkenanzeige ordnungs­gemäß nach, ergibt sich eine Haftungs­beschränkung zu seinen Gunsten. Prof. Dr. Christian Niemöller

GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

„Bedenken anmelden nicht vergessen!“

Wo Stolperfallen bei der Bauabnahme liegen, und welche Vorteile das Anmelden von Bedenken hat, erläutert für die GLASWELT-Leser der Baurechtsspezialist Prof. Christian Niemöller von der SMNG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Frankfurt/Main.

mehr
Kunststofffensterrecycling: Vom Ausbau der alten Fenster bis in die Recyclinganlage sind es für den Verarbeiter mithilfe von Rewindo nur wenige Schritte. (Quelle: Foto: Rewindo GmbH)

recycling leicht gemacht GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

So entsorgen Sie PVC-Fenster

Die Wiederverwertung von PVC aus Altfenstern, -rollläden und -türen schreitet voran. In Deutschland organisiert die Rewindo Fenster-Recycling-Service GmbH die Wiederverwertung ausgedienter Bauelemente aus Kunststoff. Wie der Ablauf für den Handwerksbetrieb dabei aussieht, lesen Sie im... mehr
Peter Struhlik, Sachverständiger für Fenster, Fassaden und Türen

Wartung kraftbetätigter Bauelemente GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Das ist für den Monteur Pflicht!

Nach der Montage müssen automatisierte Bauteile in der Fassade sowie automatische Türen im Gebäude regelmäßig gewartet werden. Spätestens nach Änderungen bei den Anforderungen in den Regelwerken, muss der Monteur eine erneute Risikoanalyse bei jedem von ihm eingebauten automatischen Bauelement... mehr
Die Schimmelpilzbildung im Bad wurde verursacht durch einen nicht ausreichend gedämmten Betonsturz. Bei normalem Lüftungsverhalten konnte die Feuchtelast nicht abtransportiert werden.

Die Fenstermontage mit/ohne Architekt und Planer GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Mangelhaft trotz korrektem Einbau

Technische Mängel haben meist juristische Folgen. Das Spannungsfeld Technik und Recht scheint daher oft unvereinbar. Der Bausachverständige Jörg Brandhorst und Dr. jur. Reinhard Voppel – beides Dozenten der Inoutic Fachakademie – beschreiben anhand einer Fallstudie, wie sich beide Gebiete... mehr
Bei diesen Butylläufern hat sich der Klebstoff verflüssigt und ist in den Scheibenzwischenraum der ISO-Einheit gelaufen.

Material-unverträglichkeiten bei Glas und Fenstern GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Immer das gesamte System betrachten

Bei der Montage kommt es immer wieder zu Problemen aufgrund der Unverträglichkeit der verwendeten Materialien. Der nachfolgende Grundlagenbeitrag von Dr. Wolfgang Wittwer (Kömmerling Chemische Fabrik) beleuchtet die Ursachen und Mechanismen, die zu Schäden aufgrund von Unverträglichkeiten... mehr
Für jeden Fall gerüstet

Dichtstoffe von Sika GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Für jeden Fall gerüstet

Als Spezialist für Kleb- und Dichtstoffe bietet Sika aufeinander abgestimmte Lösungen rund um die Anschlussfuge an. Angefangen bei Isolierglasklebstoffen, über strukturelle Klebstoffe für die Fensterflügelverklebung bis hin zu kompetenten Abdichtungslösungen für die Fenstermontage vor Ort. Hier... mehr
Trio-BKA: Innendichtung, Außendichtung, Dämmung in einem Arbeitsschritt erfüllt.

Ottotape Trio-BKA und Trio-FBA GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Kleben und Dämmen mit einem Band

Zur Abdichtung von Tür- und Fensteranschlussfugen bietet Otto mit Trio-BKA ein Dichtungsband, das drei Funktionen in einem Arbeitsschritt erfüllt: Innendichtung, Außendichtung, Dämmung. Damit ersetze das Band drei Produkte durch ein einziges – vorausgesetzt, die Fugenbreite liegt im... mehr
Übersichtlicher präsentiert sich das überarbeitete Sortiment der TwinAktiv-Folien.

Tremco illbruck GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Für jede Abdichtung die richtige Folie

Ab sofort ist das Sortiment feuchtevariabler Fensteranschluss-Folien, illbruck TwinAktiv, verschlankt. Damit stünden dem Verarbeiter noch universeller einsetzbare, noch sicherere Produkte zur Verfügung, heißt es. TwinAktiv, die erste feuchtevariable Folie auf dem Abdichtungsmarkt, habe sich als... mehr
Die Bänder sind vollflächig mit einer Klebeschicht ­versehen, so dass kein zusätzlicher Folienkleber ­benötigt wird.

Hanno GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Kein Folienkleber mehr nötig

Der Spezialist für Baufugenabdichtung Hanno hat zwei neue Folienbänder für die Fensterfugenabdichtung auf den Markt gebracht: Die Bänder der Serie Duo Easy sind vollflächig mit einer Klebeschicht versehen, so dass bei geeignetem Untergrund kein zusätzlicher Folienkleber benötigt wird. Zudem... mehr
Für maximale Dichtheit zwischen Fensterrahmen und Rollladenkasten sorgt die präzise Konstruktion.

Exte Extrudertechnik GmbH GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Optimale Verbindung

Der Rollladenaufsatzkasten Elite XT wird zusammen mit dem Fenster als komplett vorgefertigte Einheit auf der Baustelle eingebaut. Dadurch entfallen nicht nur konventionelle Montageschritte. Mit dem Fensterbauer haben Architekten und Bauherren nur noch einen einzigen Ansprechpartner. Die... mehr
Roka-Therm WDVS-SA im Wärmedämmverbundsystem vor Ziegelmauerwerk.

Kompakter Rollladenpanzer Roka-Therm GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Schlank gemacht

Dieses Beschattungselement von Beck+Heun wurde speziell für die Anforderungen einer nachträglichen Außendämmung entwickelt: Das Roka-Therm WDVS-SA kann bei einer Sanierung und damit verbundenen Fassadendämmung in das Wärmedämmverbundsystem integriert werden. Lieferbar ist es auch in einer... mehr
Emv-Systemfenster mit Keilplatte

EMV-Systemfenster GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Die gewerkeübergreifende Lösung

Am Fenster, dem für die Dichtigkeit des Fassadendämmsystems wichtigsten Bauteil, sind teilweise bis zu vier Gewerke beteiligt: Der Fensterbauer für das Bauteil Fenster, der Sonnenschutz- bzw. Rollladenbauer für das Bauteil Rollladen, der Fassadenbauer, Stuckateur oder Maler für das Bauteil... mehr
Das vorgefertigte, multifunktionale Fensterelement gibt es bereits als Demonstrator. Hergestellt wurde es von dem Kasseler Industriepartner Walter Fenster + Türen.

Fraunhofer-Institut GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Operation Altbau

Wenn Wohngebäude energetisch saniert werden müssen, ist dies mit langwierigen Baumaßnahmen verbunden. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik (IBP) haben ein neues Modernisierungskonzept entwickelt, welches Montagezeiten verkürzen soll. Mit vorgefertigten, multifunktionalen... mehr
Das Element-Montage-System EMS+SI.

Montagesystem von Foppe + Foppe GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Sicherer Halt in der Dämmebene

Für die statisch und energetisch ausgereifte Befestigung von Fenstern und Türen in der Dämm­ebene bietet Foppe + Foppe das Montagesystem EMS+SI an. Es ermögliche einen bauphysikalisch sauberen Anschluss an unterschiedliche Fassaden­systemen. Die Laibungs­öffnung im Mauer­werk wird über einen... mehr
Die Befestigung und die Abdichtung eines Fensters lassen sich mit dem System in einem Arbeitsschritt umsetzen.

Tremco Illbruck GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Schneller montiert

Im letzten Jahr präsentierte Tremco illbruck sein Vorwandmontage-System, das die Befestigung und die Abdichtung eines Fensters in nur einem Arbeitsschritt ermögliche. Das System eigne sich für die Integration in ein WDVS sowie in zweischalige Konstruktionen mit Blendmauerwerk und ist in... mehr
Montieren, wo und wie man möchte

greenteQ Klima Konform System GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Montieren, wo und wie man möchte

Für einen optimalen Isothermenverlauf sollten Bauelemente in der Dämmebene positioniert werden. Die bisherige Fenstermontage „in der Wand“ ist nicht optimal, so die Bauexperten vom Handelshaus VBH. Gemeinsam mit Fensterbauern habe man aus diesem Grund ein System entwickelt, das folgende... mehr
Der Autor Jörg Stahlmann hat selbst diese Montagezarge entwickelt.

Fenster und Türmontage mit Zargen- und Montagesystemen GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Hilfskonstruktionen für die Montage

Im Laufe der Zeit ist die Montagezarge, bzw. der Blindstock, wie er in einigen Regionen genannt wird, zunehmend den Fortschritten des Bauablaufs und dem ruinösen Wettbewerb am Fenstermarkt zum „Opfer“ gefallen. Jetzt tauchen aber moderne Hilfskonstruktionen zur Fenstermontage wieder auf dem... mehr
Standardmontagen mit Überdämmung des Blendrahmens.

Planung der Einbaulage GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Optimierte Fenstermontage in der Dämmebene

Optimierte Fenster- und Türmontagen in der Dämmebene sind eine unabdingbare Notwendigkeit im Vergleich zur historischen Einbauweise in der tragenden Innenwand. Feuchteschäden und Energieverluste können so vermieden werden. Gleichzeitig ist dies für Planer und Monteure aber auch mit gewissen... mehr
Tabelle 1: Charakterisierung der Widerstandsklasse RC 1 bis RC 4 nach DIN EN 1627:2011-09

Montage von Fenstern mit Anforderungen an die Einbruchhemmung GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Die einbruchhemmende Montage

In diesem Beitrag erläutert der Befestigungsexperte Dr. Jürgen Künzlen, worauf es bei der einbruchhemmenden Montage ankommt. Anhand einer konkreten Montagesituation an einer Wand aus Porotonziegeln wird der Prüfungsablauf beschrieben und bewiesen, dass die Widerstandsklasse RC 2 erreicht werden... mehr
Der neue Anbau der Sparkassenfiliale Büdelsdorf in Schleswig-Holstein steht ganz im Zeichen von Energieeffizienz und Sicherheit. (Quelle: Foto: Brauer Montagebau GmbH)

Fenster-Befestigungssystem für einen Sparkassenneubau GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Wenn es besonders sicher sein muss …

Der neue Anbau eines Geldinstitutes in Büdelsdorf (SH) steht ganz im Zeichen von Energieeffizienz und Sicherheit. Um diesen Anforderungen auch bei der Fenstermontage gerecht zu werden, setzte der Montagebetrieb Brauer auf das JB-D-System von SFS intec: Die für den Einbau in das... mehr
Die Oberflächentemperatur der ans Fenster ­anschließenden Laibung erreicht hier nur 7,6°C. Schimmelpilzbildung ist somit fast nicht ­vermeidbar.

Ein Sachverständiger packt aus GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Was nicht alles schiefgehen kann …

Die Zahlen sind zwar schon etwas älter – die Brisanz hat aber an Aktualität nicht verloren: 21 Prozent der beim ift Sachverständigenzentrum aufgelaufenen Beanstandungen im Jahr 2010 gehen auf Montagefehler zurück. Typische Probleme: keine luftdichte Abdichtung, keine ausreichende Fugendämmung,... mehr
Die fachgerechte Bauanschlussfuge ist bei der Sanierung sehr aufwendig. Hier Fotos aus der Bilderserie.

Fachgerecht montieren kostet mehr GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Es muss halt richtig sein

Die GLASWELT besuchte Uwe Niepel, der sich mit seinem Betrieb auf die Montage von Fenstern und Türen bei Sanierungen spezialisiert hat. Wie für ihn die fachgerechte Montage aussieht, erläutert der Fachmann von Fensterbau Düren. Die Montage zeigen wir in einer Bilderserie auf... mehr
Montage- und Transportversicherungen können den Betrieben helfen, das Schadensrisiko auf der Baustelle und auf dem Weg dahin zu minimieren.

Transport- und Baustellenversicherungen GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Vorsicht ist geboten

Bin ich richtig versichert? Unfälle, Beschädigungen beim Transport sowie Montage- und Lagerschäden auf der Baustelle können hohe Kosten für den Handwerker mit sich bringen. Um für solche Risiken gewappnet zu sein, zeigt Oliver Götz von der Gothaer Versicherung eine Auswahl an... mehr
Die Hebegeräte der Robot Offroad Serie sind für den millimetergenauen Einbau von Bauelementen konzipiert.

KS Schulten GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Wendige Helfer

Bei dem Robot Offroad 400 (Traglast von 400 kg) und dem Robot Offroad 600 (Traglast von 600 kg), handelt es sich um zwei kompakte Hebegeräte mit Vakuumsauganlage und elektrischem Fahrantrieb für den Außenbereich. Die Hubhöhe der Geräte reicht bis zu 3500 mm. Durch seitliches Schwenken der Last... mehr
Der Glasboy kombiniert Transport- und Montagefunktion. Das Gerät kann aufgrund seiner schmalen Bauweise selbst durch Zimmertüren fahren.

RIEBSAMEN GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Bewährte Technik

Der Glasboy mit seinem Raupenfahrwerk und dem Diesel- bzw. Elektroantrieb bewährt sich seit über 10 Jahren bei der Fenster- und Glasmontage. In Gebäuden und im Gelände ist er für die unterschiedlichsten Aufgaben einsetzbar. Durch die schmale Bauweise kann der Glasboy selbst durch Innentüren... mehr
Die Woods Powr-Grip Hebegeräte vom Typ P1-1104 lassen sich für den Transport von schweren Bauelementen koppeln (links im Bild): Traglasten bis 635 kg sind dann möglich.

HOLGER KRAMP GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Im Doppel stärker

Zu den am meisten verkauften Hebegeräten der Glastechnik Holger Kramp zählen der MRT4 und P1-1104 von Woods Powr-Grip. Das P1 Gerät wiegt nur 37 kg – verfügt dabei aber über 320 kg Tragkraft. Durch den Austausch der Vakuumteller lassen sich damit auch zylindrisch gebogene Scheiben (bis 270 kg)... mehr
Heavydrive vertreibt u.a. den zerlegbaren Glastransportwagen HDL für 500 kg Traglast.

Lieferservice für Hebegeräte & Co GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

In 24 Stunden in aller Welt?

Heute bestellt – über Nacht auf der Baustelle in Kasachstan? Ist das möglich? Ja, sagt der Hebespezialist Heavydrive. Ob zum Kauf oder zur Miete, mittels ausgefeiltem Lieferservice bringe das Unternehmen Minikräne, Hebebühnen und Glasmontagegeräte deutschlandweit in 12 und weltweit in 24... mehr
Mit den Geräten von Conzen Glas lassen sich Bauelemente bis zu 1 t Gewicht in einer Höhe von bis zu 20 m einbauen.

Conzen Glas GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Mietservice für Profis

Conzen Glas bietet für Glaser, Metall- und Fensterbauer einen Montageservice für das Einsetzen schwerer Gläser und Bauelemente an. Der Service umfasst Hebegeräte und -Fahrzeuge mit und ohne Bedienpersonal. Bauelemente bis zu 1 t Gewicht können dabei bis in einer Höhe von ca. 20 m eingesetzt... mehr
Die Bohle-Transportzangen sind bis 500 kg (Modell GTP500) ausgelegt bzw. bis 1000 kg beim Modell GTP100.

Bohle Montagezangen GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Fest im Griff

Bohle führt jetzt zwei neue Transportzangen für das Handling unterschiedlicher Plattenmaterialien wie Glas, Holz oder Metall im Sortiment. Das Modell GTP100 ist für Traglasten bis 1000 kg geeignet und kann Materialstärken von 4 bis 24 mm aufnehmen. Das Modell GTP500 trägt Elemente bis zu 500... mehr
Bei der Montage von „gängigen“ Formaten reichen universell einsetzbare Vakuumheber bis 600 kg Trag­fähigkeit aus. Durch Zusatzoptionen (hier eine Gegengewichtsanlage mit elektrisch verfahrbaren Gewichten) lassen sich auch einfachere Vakuumhebe

Hebegeräte für die Baustelle GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Wann lohnt sich welches Gerät?


Mit den wachsenden Scheibengewichten und Formaten steigen auch die Anforderungen bei der Montage von Bauelementen. Praktische Tipps, wie sich dabei Hebetechnik optimal einsetzen lässt, gibt Holger Schadwinkel, Geschäftsführer der Wirth GmbH.

mehr
Mobilität zum Mieten: Bei Unfall, Ausfall oder in Spitzenzeiten stehen bei BFS zwei Transporter mit Hegla-Aufbauten für Bauelemente und Scheiben bis zu einem Maß von 6,30 x 3,25 m bereit.

Miettransporter für die Fenster- und Glasbranche GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Hilfe, wenn Not am Mann ist


Die BFS Business Fleet Services GmbH ist auf die Vermietung von Spezialfahrzeugen spezialisiert und verfügt über 50 Standorte in Deutschland und in der Schweiz. Im Fuhrpark befinden sich unter anderem zwei spezielle Fahrzeuge für den Glas- und Fenstertransport.

mehr
Wenn sich Monteure und Kunden zum ersten Mal gegenüber stehen, entscheidet sich, ob der Handwerker als „Eindringling“ oder als „willkommener Dienstleister“ gesehen wird. Ein ­gepflegtes Äußeres (Quelle: Foto:Umberta Andrea Simonis)

Mehr Erfolg im Umgang mit Kunden GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Begeistern Sie schon oder montieren Sie noch?

Bei Renovierungsmaßnahmen prallen zwei Welten aufeinander: die des Handwerkers und die des Kunden. Nach der Wunschvorstellung des Kunden soll alles problemlos vonstatten-gehen. Von Dreck und Lärm will er nichts mitbekommen. Die Handwerker sollen kommunikativ, pünktlich, freundlich und umsichtig... mehr
Ein wichtiger erster Schritt: Die Monteure stellen sich vor und nehmen den Kunden die Angst vor dem Montagetermin. Hier sollten auch gleich die Visitenkarten ausgehändigt werden.

Kundenbegeisterung GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Der Monteur – die Visitenkarte des Betriebes

Der Dienstleistung Montage kommt eine immer größer werdende Bedeutung zu, um sich im Wettbewerb zu behaupten. Die Montage entscheidet, ob Kunden begeistert sind oder nicht. In diesem Beitrag geht es darum, diesem entscheidenden Bindeglied zum Kunden auch den entsprechenden Stellenwert im... mehr
Bild 1: Handwerkerskizze – Ausführungsdetail zum unteren Fensteranschluss, Befestigung und Lastabtragung sind nicht gezeigt, Ausführung der Abdichtungen fraglich.

Planungshilfen und Baubegleitung von der Ausschreibung bis zur Abnahme GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Null-Fehler-Strategie für die Montage

Gerade bei der Sanierung kann die baubegleitende Unterstützung durch einen Sachverständigen Fehlern bei der Montage und der vorangegangenen Planung vorbeugen und helfen, die fachgerechte Umsetzung zu gewährleisten. Wie sich durch diese Vorgehensweise Mängel am Bau verhindern und hohe Kosten für... mehr
Wird das Fenster nicht korrekt abgedichtet, können massive Schäden entstehen. ­Eine einfache EPDM- Folie kann langfristig Sicherheit bieten.

Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V. GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Neue Standards beim Einbau von Fenstern

Qualität aus Leidenschaft: Der VQC setzt sich für die Qualitätssicherung am Bau ein. Aus den Erkenntnissen und Erfahrungen dieser Arbeit entstand das VQC Qualitätskonzept. Der Verein hat die Qualitätsprüfung am Bau standardisiert und verfügt über eine Fülle von Daten, die es ihm ermöglicht, das... mehr
Den Kunden nicht für unwissend halten

Planen, informieren und Absichern GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Den Kunden nicht für unwissend halten

In seiner Tätigkeit als öbuv. Sachverständiger hat Alexander Dupp schon viele Schäden begutachten müssen, denen eine ungenügende Planung und Vorbereitung der Montage vorausging. In diesem Beitrag gibt er Auskunft, wie man am besten den Problemen aus den Weg geht: Indem man hinreichend plant,... mehr
Qualitätssicherung bei der Fenstermontage

Kleiner MontageHelfer GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Qualitätssicherung bei der Fenstermontage

Reiner Kemner von der iBAT Instituts-Gesellschaft für Betriebs- und Arbeitstechnik des Tischlerhandwerks mbH hat zusammen mit den Experten von Hanno und SFS intec wichtige Tipps und Voraussetzungen für die Montage zusammengetragen. Dabei geht es um die Standardisierungsmöglichkeiten, wichtige... mehr
Das Planungsteam Bauanschluss unterstützt planende Verarbeitungs­betriebe und begleitet auf Wunsch Bauvorhaben von der Ausschreibung bis zur Umsetzung.

Beratung vom „Planungsteam Bauanschluss“ GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Hier bekommt man Hilfe bei Planungsfragen

Ein besonderes Servicekonzept bietet Tremco illbruck den Montagebetrieben an: Mit der Gründung eines spezialisierten Kompetenzteams stellt das Unternehmen den Anwendern auf der Baustelle Experten zur Seite, die ein Bauvorhaben von der Planung und Ausschreibung bis zur Umsetzung als Berater... mehr
Gut geplant ist halb montiert

Baustellen- und Montageplanung GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Gut geplant ist halb montiert

Um einen kontrollierten und reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten, gibt es eine Reihe von planungs- und abwicklungsrelevanten Punkten, die die beteiligten Fachhandwerker gemeinsam mit den Planern berücksichtigen müssen. Lesen Sie, wie sich die Qualitätskontrolle bei Projekten jeder... mehr
Hermann Hubing ist Hauptgeschäftsführer der hessischen und rheinland-pfälzischen Tischler und Schreiner.

Innungsbetriebe sind geschützt GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Wie entgeht man dem Soka-Bau Umlageverfahren?

Die Brisanz des Themas wird anhand eines realen Beispiels klar: Ein Tischler steht vor dem Ruin, weil die „soziale“ Kasse, die Soka-Bau, ihm gegenüber Beiträge in Höhe von über 100000 Euro eingefordert hat. Sein Problem: Er hat Fenstermontagen durchgeführt, was die Kasse zu den... mehr
Walter J. Zürcher ist selbst Schreiner und berät Firmen, Verbände und Organisationen im Bereich Marketing und Betriebsführung. (Quelle: Foto: Daniel Mund)

Optimierungen im Fensterbau auch an der Baustelle GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Produktion top – Montage flop?

Die Fensterbranche optimiert in den Bereichen Zulieferlogistik, Produktion und IT. Die eingesparten Sekunden in der Produktion werden anschließend bei der Montage vernichtet. Die Branche benötigt dringend eine qualitative Verbesserung im Bereich der Montage, sagt GLASWELT Autor Walter J.... mehr
Der Weg zum RAL-Gütezeichen

RAL-Zertifizierung für Montagebetriebe GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Der Weg zum RAL-Gütezeichen

Fenster und Türen können ihre Leistungsmerkmale nur dann voll entfalten, wenn die Montage auch wirklich sach- und fachgerecht erfolgt. Dies soll das RAL-Gütezeichen „Montage“ gewährleisten. Wie sich Betriebe hierfür qualifizieren können, umreißt der folgende Beitrag.

mehr
„Fenster für mich gemacht“ – mit diesem Slogan stellt die Fenster Marke Tischler | Marke Schreiner die individuelle und persönliche Betreuung der Kunden durch jeden einzelnen Betrieb her (Quelle: Foto: Fenster Marke Tischler | Marke Schreiner)

Marken-Offensive für handwerklich gefertigte Fenster GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Verkaufshilfen für Montagebetriebe

Viele unterschiedliche Betriebe, individuelle Produkte – eine gemeinsame Marke: Mit der Fenster Marke Tischler | Marke Schreiner haben die Fachverbände des Tischler- und Schreinerhandwerks in Deutschland eine Marken-Offensive für handwerklich hergestellte Fenster ins Leben gerufen, von der auch... mehr
Für eine perfekte Montage am Bau braucht man nicht nur kräftiges und motiviertes Fachpersonal. Auch Monteure sollten wichtige bauphysikalische Zusammenhänge verstehen.

Im Interview mit Bernhard Helbing und Dieter Roxlau GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

„Zur hohen Schule gehört das Planen der Montagedetails“

Die GLASWELT hat zum Doppelinterview zum Thema Qualität in der Montage Bernhard Helbing und Dieter Roxlau eingeladen und wollte mehr über die Abgrenzungen und Gemeinsamkeiten der RAL Gütegemeinschaft und der Fenster Marke Tischler/Schreiner erfahren. Bernhard Helbing ist geschäftsführender... mehr
Matthias Rehberger Chefredakteur rehberger@glaswelt.de

GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Monteure müssen begeistern

Mund: Okay, ich gestehe: Auch ich habe früher als Schreinergeselle Fenster eingebaut, von denen man nach den heutigen Erkenntnissen fast erwarten muss, dass die Bewohner mit Feuchteschäden konfrontiert sind. Aber: Vor 25 Jahren waren die Gegebenheiten auch völlig anders: Die verbauten Fenster... mehr
Fachbeiträge über Montage, Planung und Fertigung finden Sie auf dem Themenportal www.3-fach-ISO.de. Die Suchfunktion erleichtert das Finden des gewünschten Themas.

www.3-fach-Iso.de GLASWELT MONTAGEPRAXIS-2013

Unser Tipp: Alles über Isolierglas

Das sollte jeder Monteur wissen: Gläser im 3-fach-Aufbau sind mehr als nur ein 2-fach-ISO mit einer zusätzlichen Scheibe. Worauf im Umgang mit 3-fach-Isolierglas zu achten ist, beleuchtet die GLASWELT Microsite http://www.3-fach-iso.de. Dort finden Sie Fachbeiträge zu allen Aspekten von... mehr
Rund 330 Fachleute aus der Fensterbranche fanden sich im Kongresshaus in Biel ein.

windays in Biel GLASWELT 05-2013

Großer Branchentreff in der Schweiz

Die eidgenössischen, deutschen und österreichischen Fensterbauer trafen sich in Biel zu den windays, um die Entwicklungen ihrer Branche zu diskutieren. Es ging um „Sex sells oder nicht?“, das Energy-Label oder auch um die immer schwerer werdenden Fensterelemente. Zudem wurden neueste Ergebnisse... mehr
Kein RAL-zertifiziertes Produkt

ClearoPAG 167-Schaum GLASWELT 05-2013

Kein RAL-zertifiziertes Produkt

In den letzten Monaten seien widersprüchliche Aussagen in den Markt gestreut worden, zu denen sich jetzt die RAL Gütegemeinschaft Fugendichtungs-Komponenten und -Systemen genötigt fühlt, Stellung zu beziehen. So werden mehrere elastische Dosenschäume als Systemlösungen empfohlen, mit dem ein... mehr
Der korrekte Einsatz von Dichtstoffen im Winter­gartenbau ist von großer Bedeutung. Das neue ­Merkblatt 06 gibt hier fundierte praktische Tipps.

Neues Merkblatt vom Bundesverband GLASWELT 04-2013

Wintergärten richtig abdichten

Der Bundesverband Wintergarten hat ein neues Merkblatt mit dem Titel „Fugenabdichtung mit spritzbaren Dichtstoffen und vorkomprimierten Dichtungsbändern sowie Montageklebstoffe im Wintergartenbau“ herausgegeben. Es berücksichtige bereits die EN 15651 (Fugendichtstoffe für nicht... mehr
Der diesjährige Fenster-Türen-Treff der Holzforschung Austria fand im Kurort Baden (bei Wien) statt. (Quelle: Fotos: Jörg Pfäffinger)

Fenster-Türen-Treff 2013 im Zeichen der Montage GLASWELT 04-2013

„Die Montage­verantwortung besser regeln“


Dass die Branche zum Montagethema ganz offenbar einen hohen Informationsbedarf hat, zeigte sich an der Rekord-Teilnehmerzahl von nahezu 300 Fachleuten. Die interessanten Beiträge forderten zahlreiche Fragen aus dem Auditorium heraus.

mehr
Matthias Rehberger Chefredakteur rehberger@glaswelt.de

GLASWELT 04-2013

Wünsch Dir was

Rehberger: Das Leben für Handwerker – insbesondere für Monteure ist hart. Glücklicherweise gibt es jedoch Hilfsmittel und Werkzeuge, die dieses Leben auf der Baustelle und in der Fertigung so viel leichter machen. Da fallen mir spontan der selbstschreibende Stundenzettel ein, dann ein... mehr

News GLASWELT-Newsletter 04-2013

ClearoPAG 167-Schaum: Kein RAL-zertifiziertes Produkt

In den letzten Monaten seien widersprüchliche Aussagen gestreut worden, zu denen sich jetzt die RAL Gütegemeinschaft Fugendichtungs-Komponenten und -Systemen genötigt fühlt, Stellung zu beziehen. So werde z.B. der Volumen-Aerosol-Klebstoff ClearoPAG 167 und vergleichbare elastische Dosenschäume... mehr

Näher dran. Mehr drin. GLASWELT-Newsletter 3b-2013

Großer Branchentreff in der Schweiz

Die Eidgenössischen, Deutschen und Österreichischen Fensterbauer trafen sich in Biel zu den windays um die Entwicklungen ihrer Branche zu diskutieren. Es ging um "Sex sells oder nicht?", das Energy-Label oder auch um die immer schwerer werdenen Fensterelemente. Zudem wurden neueste Ergebnisse... mehr

Meldungen GLASWELT - 12.02.2013

TMP entwickelt eigenes Kontrollsystem für die Montage

Die Mitglieder des Vereins zur Qualitäts-Controlle am Bau e. V. (VQC) besuchten am 05. und 06.02.2013 die TMP Fenster + Türen in Bad Langensalza. Ziel war es, Informationen über den „regelkonformen Einbau von Fenstern und Türen“ am Baukörper auszutauschen und eine Kooperation anzustoßen. mehr

Literatur GLASWELT-Newsletter 11b-2012

IVD-Merkblatt Nr. 24 kostenlos zum Download

Interessierte können ab sofort das neue IVD-Merkblatt Nr. 24 „Fugenabdichtung mit spritzbaren Dichtstoffen und vorkomprimierten Dichtungsbändern sowie Montageklebstoffe im Wintergartenbau“ kostenlos abrufen. mehr
Von der Planung bis zur Montage

Der Wintergartenbau aus juristischer Sicht GLASWELT 11-2012

Von der Planung bis zur Montage

Beim Wintergartenbau hat der Anbieter oft auch Planungsleistungen zu erbringen. Damit im Vorfeld berechtigte Klagen des Kunden ausgeschlossen werden können, beschreibt unser Autor und Jurist Dr. Stephan Kleinjohann ein juristisches Pflichtenheft für den Wintergartenbauer.... mehr
Kundenbegeisterung durch höchste Qualität ist nicht günstig aber gerade die ältere Generation legt größten Wert darauf. (Quelle: Foto: Coplaning)

Der Erfolgstipp von Günter Schmitz, Coplaning GLASWELT 10-2012

Bundesliga oder Dritte Liga spielen?

Wer den Fokus auf höchste Qualität statt auf günstigste Preise legt, wird im Handwerk ungeahnten Erfolg haben, sagt Erfolgstrainer Günter Schmitz. Er deckt in der exklusiven Serie in der GLASWELT die alltäglichen Probleme beim Handwerker auf und zeigt praktikable Lösungen.... mehr
Ungewolltes „Absenken“ der Markise durch Bruch des linken Oberarmgelenks in Prüfrunde drei und beginnende Verformung des rechten Markisenarms.

Markisen aus dem Internet GLASWELT 09-2012

Technisches k.o. in der 3. Runde

Die do-it-yourself-Welle macht auch bei den Bauelementen nicht halt: Im Internet lassen sich vom Sofa aus Fenster, Türen und auch Markisen bestellen. Die Montage sei „kinderleicht“ heißt es dann immer wieder. Und die Preise im virtuellen Markt sind gegenüber dem Fachhändler um die Ecke... mehr
Qualitätssicherung bei der Fenstermontage

Kleiner MontageHelfer (Teil 2) GLASWELT 09-2012

Qualitätssicherung bei der Fenstermontage

Reiner Kemner vom iBAT hat zusammen mit den Experten von Hanno und SFS intec wichtige Tipps und Voraussetzungen für die Montage zusammengetragen. Im ersten Teil (im Juliheft) ging es um die Standardisierungsmöglichkeiten und wichtige Voraussetzungen für die Befestigung und Abdichtung. Jetzt... mehr
Monteure kommen in die Privaträume der Kunden, müssen die ­Versprechen der Verkäufer einhalten und begeistern mit Sauberkeit, ­Auftreten und fachlicher Kompetenz.

der Erfolgstipp von Günter Schmitz, Coplaning GLASWELT 09-2012

Nicht nur montieren, sondern begeistern

Monteure sind das Herzstück eines Handwerksbetriebes. Deren Leistung entscheidet, ob Kunden begeistert sind oder nicht. Erfolgstrainer Günter Schmitz deckt in einer neuen Serie in der GLASWELT die alltäglichen Probleme beim Handwerker auf und zeigt zugleich praktikable Lösungen.... mehr
Matthias Rehberger
 Chefredakteur
 rehberger@glaswelt.de

GLASWELT 09-2012

„Der Handwerkerschreck“ …

Mund: … , so überschrieben die Autoren einen kürzlich erschienenen Artikel der Wochenzeitung „ZEIT“, in dem es um die Auswüchse der Sozialkasse der Bauwirtschaft (Soka Bau) ging. Die Brisanz des Themas wird im Beitrag anhand eines Beispiels klar: Ein Tischler steht vor dem Ruin,... mehr

News GLASWELT-Newsletter 8b-2012

Fraunhofer-Institut entwickelt Montagezarge

Wenn Wohngebäude energetisch saniert werden müssen, ist dies mit langwierigen Baumaßnahmen verbunden. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik haben ein neues Modernisierungskonzept entwickelt, welches Montagezeiten verkürzt. Mit vorgefertigten, multifunktionalen Fensterelementen lassen... mehr
Würth Schraube AMO Combi

AMO-Combi GLASWELT 08-2012

Spannungsfreie Abstandsmontage

Eine Lösung für effizientere Montageprozesse bei Fenstern und Türen und gleichzeitig maximale Sicherheit sowie einen universellen Einsatz für verschiedene bautypische Untergründe – das biete die Würth Schraube AMO ­Combi, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Produkt gewährleistet eine... mehr
Justa TT – der justierbare Trag-Teller in Kombination mit einem Multifunktionsdichtband.

Innoperform GLASWELT 08-2012

Der justierbare Tragteller

Der Justa TT wird als justierbarer „Tragklotz“ für die untere Abdichtung der Bauanschlussfuge in Verbindung mit Multifunktionsbändern eingesetzt. Damit werde sowohl die Lastabtragung gewährleistet als auch die 4-seitig umläufige Verwendung von Multifunktions-Dichtbändern ermöglicht,... mehr
Beim Öffnen des Fensters entstehen enorme Kräfteverlagerungen, auf die das Befestigungssystem unbedingt ausgelegt sein muss.

SFS intec GLASWELT 08-2012

Anspruchsvolle Fenstermontage

Die Befestigung der Fenster in das WDVS stellt höchste Anforderungen: Bei dieser Form der Montage werden schwere Fenster vor die Mauerleibung in den Bereich der Isolation gesetzt. Die hierbei entstehenden hohen Gewichte müssen – horizontal wie vertikal – zuverlässig über die Befestigung ins... mehr
Frank Wörmann (l.), Produktmanager für Abdichtungsprodukte und ­Helmar Nauck, Leiter Produktmanagement und Objektberatung bei ­Tremco ­illbruck.

Tremco Illbruck nimmt im Interview stellung zum neuen Vorwandmontage-System GLASWELT 08-2012

Die Lasten übernimmt der Kleber

Immer höher gedämmte Wandkonstruktionen mit dickeren Dämmschichten und immer schwerere Fenster machen es schwierig, Fenster bauphysikalisch und mechanisch zufriedenstellend zu montieren. Als Lösung stellte Tremco illbruck auf der fensterbau/frontale sein neues Vorwandmontage-System vor. Hier... mehr
Herausforderung Großbaustelle

GLASWELT vor Ort: Fenster für die Westarkaden GLASWELT 08-2012

Herausforderung Großbaustelle

Vor Kurzem meldete die Firma Hilzinger, dass man einen Auftrag zur Herstellung und Montage von Fensterelementen im Wert von 1,7 Mio. Euro erhalten habe. Wie wickelt ein großer Branchenplayer solche Objekte ab? Das wollte die GLASWELT-Redaktion wissen und machte sich auf den Weg zur Baustelle... mehr
Mindestfugenbreite und maximal mögliche ­Fugenbreite; Quelle: Kleiner Montagehelfer

Kleiner MontageHelfer (Teil 1) GLASWELT 08-2012

Qualitätssicherung bei der Fenstermontage

Reiner Kemner von der iBAT Instituts-Gesellschaft für Betriebs- und Arbeitstechnik des Tischlerhand-werks mbH hat zusammen mit den Experten von Hanno und SFS intec wichtige Tipps und Voraussetzungen für die Montage zusammengetragen. Im ersten Teil dieses Beitrags geht es um die... mehr
Matthias Rehberger
 Chefredakteur
 rehberger@glaswelt.de

GLASWELT 08-2012

Fenstermontage hoppla-hopp

Rehberger: Daniel, Du magst doch auch alte Sportwagen. Gerade habe ich bei Youtube ein schönes Video gefunden: Ein britischer Tüftler hat den Motor seines Triumph Spitfires MK II komplett zerlegt und in 11 Monaten wieder zusammengesetzt. Schritt für Schritt hat er den Aufbau fotografiert und... mehr

Veranstaltungen GLASWELT-Newsletter 05-2012

Der Erfolgstipp von Coplaning

Kunden treffen ihre Entscheidungen häufig wegen der persönlichen Beziehung zu ihrem Verkäufer. Zu oft kommt es leider vor, dass Produkt und Leistung zwar stimmen, Kunden sich dennoch dagegen entscheiden, weil sie kein richtiges Vertrauen in den Verkäufer haben. Der Weg zum erfolgreichen... mehr

Meldungen GLASWELT - 07.05.2012

Der Erfolgstipp von Coplaning

Kunden treffen ihre Entscheidungen häufig wegen der persönlichen Beziehung zu ihrem Verkäufer. Zu oft kommt es leider vor, dass Produkt und Leistung zwar stimmen, Kunden sich dennoch dagegen entscheiden, weil sie kein richtiges Vertrauen in den Verkäufer haben. Der Weg zum erfolgreichen... mehr
Stellen die Fenster Marke Tischler gemeinsam in Nürnberg vor (v.r.): Dieter Roxlau, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Tischler NRW, Markus Damwerth, Vorsitzender des Fachbeirates Fenster- und Fassadenbau NRW und Franz-Josef Wiegers, technischer Berat

Marken-Offensive für handwerklich gefertigte Fenster gestartet GLASWELT 05-2012

Eine Marke für viele Fenstermacher

Viele unterschiedliche Betriebe, individuelle Produkte – eine gemeinsame Marke: Mit der Fenster Marke Tischler | Marke Schreiner geht erstmals eine bundesweite Marken-Offensive an den Start, die als gemeinschaftliche Dachmarke die Qualitäten der handwerklichen Fensterbauer in den Mittelpunkt... mehr
Wissenswertes rund um die Gebäudeabdichtung zeigt die neue Broschüre der ISO-Chemie.

Neue Broschüre von ISO-Chemie GLASWELT 05-2012

Abdichten im Altbau

Zur fensterbau hatte ISO-Chemie eine neue Broschüre über „energie­effiziente und nachhaltige Abdichtungslösungen im Altbau“ ­herausgebracht. Die Broschüre enthalte all­gemeine Informationen über die ­energetische Gebäudefugensanierung und geht auf die ­gesetzlichen Vorschriften und... mehr
Die Befestigung und die Abdichtung eines Fensters lassen sich mit dem neuen illbruck ­Vorwandmontage-System in einem Arbeitsschritt umsetzen.

Neues Vorwandmontage-System GLASWELT 04-2012

Schneller montiert

Vor Kurzem präsentierte Tremco illbruck sein illbruck Vorwandmontage-System, das die Befestigung und die Abdichtung eines Fensters in nur einem Arbeitsschritt ermögliche. Das System eigne sich für die Integration in ein WDVS sowie in 2-schalige Konstruktionen mit Blendmauerwerk. Es entspreche... mehr

Meldungen GLASWELT - 29.03.2012

Marken-Offensive für handwerklich gefertigte Fenster gestartet

Viele unterschiedliche Betriebe, individuelle Produkte – eine gemeinsame Marke: Mit der Fenster Marke Tischler | Marke Schreiner geht erstmals eine bundesweite Marken-Offensive an den Start, die als gemeinschaftliche Dachmarke die Qualitäten der handwerklichen Fensterbauer in den Mittelpunkt... mehr
Gut gelüftet mit dem Regel-air Fensterlüfter

Innoperform GLASWELT 03-2012

Praktische Helfer

Am Messestand der Innoperform GmbH wird eine Weiterentwicklung des Fensterjustierankers Justa vorgestellt: Der Justa als justierbarer „Tragklotz“ für die untere Abdichtung in Verbindung mit Multifunktionsbändern. Mit dem neuen Justa werde die Lastabtragung gewährleistet und... mehr
Power wie Asterix: ­Monteure können mit dem „porty xl“ Gewichte bis zu 150 kg lupfen.

Portamobil hilft beim Tragen GLASWELT 03-2012

Kräfte vervielfacht

Ein neues Türmontagewerkzeug aus der Portamobil-Reihe ist so handlich, dass es sogar in die Zollstocktasche passt. Die Firma Thomas Krumpen zeigt auf der fensterbau 2012 neben den „Portamobil“ Türmontagegeräten auch die neuen Montageheber „Porty xl“ und „Porty xxxl“. Um bei der Montage von... mehr
Wienold bietet Lifte und Vakuumheber an, die speziell für die Montage von Fenstern und die Erstellung von Wintergärten abgestimmt sind.

Lifte für die Fenstermontage GLASWELT 03-2012

Starke Hebehelfer

Für den Einsatz bei der Fenstermontage und im Wintergartenbau müssen Glaslifte über eine hohe Tragkraft verfügen und sich flexibel einsetzen lassen, um Scheiben und Bauelemente problemlos frontal, über Kopf sowie an schwer zugänglichen Stellen optimal einsetzen zu können. Für solche... mehr
Als Zubehör ist der Verschlussgurt erhältlich, mit dem angebrochene Rollen verschlossen werden können. Das verhindert ein unkontrolliertes Aufgehen.

Otto-Chemie GLASWELT 03-2012

Für die RAL-Montage

Zur Abdichtung von Tür- und Fensteranschlussfugen gemäß ­ DIN 4108-7, dem Stand der Technik sowie den Richtlinien der RAL-Gütegemeinschaft bietet Otto mit dem Tape Trio-RAL ein Dichtungsband, das drei Funktionen in einem Arbeitsschritt erfüllt: Innendichtung, Außendichtung, Dämmung. Damit... mehr
Der BTI Fenstermontage-Rechner ist ein Online-Servicetool für die Planung der Fensterbefestigung und -abdichtung.

BTI Montage-Rechner GLASWELT 03-2012

Kalkulierte Montage

Mit dem 4W-System ist der BTI bereits eine Innovation gelungen. Mit dieser Lösung trage man den Anforderungen im Neubau Rechnung – und mit dem 4W-Sanierungssystem nun auch im Altbau. Basierend auf diesem System wird jetzt auch Unterstützung bei der immer anspruchsvoller werdenden Planung und... mehr
Bei der Weiterentwicklung des JB-D Montagesystems wurden die Montagekonsolen und -schienen deutlich verstärkt. Das mache auch den Einbau von Flügeln bis 300 kg einfach, schnell und sicher.

SFS intec GLASWELT 03-2012

Schwerkpunkt Befestigungstechnik

Unter dem Motto „Innovationsbeiträge zur Energiewende“ will der Schweizer Befestigungsspezialist SFS intec in Nürnberg seine führende Rolle auf dem Markt beweisen. Besondere Schwerpunkte liegen dabei auf den Bereichen Befestigungstechnik für Fenster und Bändertechnik für Türen. Neue... mehr
Der greenteQ 1K Winterpistolenschaum polar XXL B2 wird in Dosen zu 750 ml für alle Dosierpistolen ausgeliefert.

Winterschaum von VBH GLASWELT 03-2012

Kalter Schaum

Die kalte Jahreszeit ist schon fast vorüber, aber der nächste Winter kommt bestimmt: VBH bietet mit dem greenteQ 1K Winterpistolenschaum polar XXL B2 einen feuchtigkeitshärtenden einkomponentigen Montageschaum, der auch bei tiefen Temperaturen eine hohe Austrittsgeschwindigkeit und somit eine... mehr
„Bislang wurden für jedes Projekt individuelle Druckunterlagen angefertigt. Da die örtliche Situation nicht selten von der geplanten abweicht, mussten sich unsere Kunden dann mit Ausgleichsplatten behelfen. Damit war der Schritt zu einer universelle

Compacfoam GLASWELT 03-2012

Die wärmebrückenfreie Montagelösung

Die Befestigung von modernen Bauelementen an hoch wärmegedämmten Fassaden stellt sowohl für Planer als auch für Hersteller eine nicht unwesentliche Herausforderung dar – gilt es doch, statische Belastbarkeit mit den Anforderungen optimaler Wärmedämmung zu vereinbaren. Besonders die Montage von... mehr
Überraschungsqualität: Bei ­Coplaning werden alle ­Fenster nach dem Einbau gründlich ­geputzt.

Training für die Fachleute auf der Baustelle GLASWELT 03-2012

„Monteure sind die besten Verkäufer“

Wie Monteure kompetent und freundlich auftreten, sich Kunden gegenüber begeisternd verhalten, die ­Montage perfekt organisieren und letztlich wertvolle Weiterempfehlungen erzielen, wird in speziellen Erfolgstrainings für Monteure bei Denk[House] in Luxemburg gezeigt und geübt.... mehr
Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum kommt mit dem neuen Glasboy 510 ein Ersatz für den 055 auf dem Markt.

Der Glasboy GLASWELT 08-2011

Starker Junge für die Baustelle

Der neue Glasboy 510 (Eigengewicht ca. 2640 kg) lässt sich vielfältig einsetzen und leicht transportieren (Höhe in Transportstellung 197 cm). Serienmäßig kommt der 510 mit einem einfachen Seitentransporter. Dieser kann Glasscheiben seitlich aufnehmen und transportieren. Nach dem Absetzen werden... mehr
Beispiel für manuelle Handhabung: Auch jedes Bewegen und Abstützen einer Last ist ­manuelle Handhabung.

Gefahrenpotenziale beim Heben und Tragen GLASWELT 08-2011

Sicherheit wird groß geschrieben

Durch das Heben und Tragen schwerer Lasten auf der Baustelle und in der Werkstatt können bei den Mitarbeitern schnell Verletzungen entstehen. Aber: Schädigende Einflüsse können und müssen vermieden werden. Wie man sich als Arbeitgeber bei der Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen zurechtfinden... mehr
[1] Opel Kombo

Berufskleidung, Werkzeug und Transport GLASWELT 08-2011

Auf dem Weg zum Kunden

In unserem Themenspezial im August zeigen wir nützliche Helfer für die Montage und für die Werkstatt. Wie muss das Firmenfahrzeug beschaffen sein und welches sind die Neuheiten für eine moderne Firmenflotte? Welches Elektrowerkzeug hilft bei der Fenstermontage? Welche Berufskleidung ist nicht... mehr
Grundlagen für ein richtiges Aufmaß ist vor allem auch die regelmäßige Überprüfung der ermittelten Werte durch Kontrollmaße.

Eindrücke aus den Montageseminaren von TS Aluminium GLASWELT 07-2011

Beim Aufmaß fängt es an

Zu Anfang jedes Jahres veranstaltet der Wintergarten-Systemgeber im ostfriesischen Großefehn Montageseminare für die Monteure seiner Kundenbetriebe. Diese Veranstaltungen vermitteln auch bereits erfahrenen Monteuren Neuheiten und wichtige Vorschriften. Im folgenden Bericht von Geschäftsführer... mehr

Willi Holzweber und Peter Volz GLASWELT 06-2011

„Die Arroganz macht uns fassungslos“

Mit Neugier haben wir den Artikel gelesen und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Dass dieses Thema endlich mal öffentlich und kontrovers behandelt wurde, hat uns als Handwerker mit 30-jähriger Erfahrung im Bereich Fenstermontage gefreut. Die Fragen waren exzellent. Die Antworten des Herrn... mehr

Karl Standecker, Öbv Sachverständiger und Fensterbauer GLASWELT 06-2011

„Realitätsfremde Äußerungen“

Experten, die ihre Meinung auf der Grundlage ihrer Eitelkeit verbreiten, bewegen sich auf Glatteis. […] Herr Berger hat zur Frage nach dem Prinzip „Innen dichter als außen“ eine nachvollziehbar begründete Antwort gegeben, welche jedoch durch die persönliche Meinungsmitteilung im... mehr
Universell einsetzbare Hebegeräte
 Um auch gebogene Scheiben transportieren zu können, werden passende Anbausets für den jeweiligen Einsatzfall gefertigt. Dadurch lassen sich auch konvex und konkav gebogene Gläser sicher auf der Baustelle handhaben.

Anforderungen an Vakuumhebe-geräte GLASWELT 05-2011

Doppelt hält besser


In Sachen Sicherheit gilt nach EU-Norm 13155 eine Mindestausstattung bei Vakuumhebegeräten. Was gefordert wird und wie sich dies in der Praxis umsetzen lässt, erläutert Vakuumspezialist Bernd Pannkoke im Gespräch mit der GLASWELT.

mehr
So wird die Montage noch einfacher und schneller
 Transportspezialist Heinz Teupen von TGT gibt auf der Baustelle Tipps, wie man mit dem Smart Lift noch schneller und sicherer arbeiten kann. (Quelle: Fotos: Matthias Rehberger)

Interview mit Heinz Teupen GLASWELT 05-2011

Schneller, sicherer und effektiver

Die Lasten bei der Montage nehmen deutlich zu. Das liegt zum einen an den immer größeren Bauelementen und Scheibenformaten, zum anderen an den immer häufiger eingesetzen 3-fach-Verglasungen bei Fenstern. GLASWELT Chefredakteur Matthias Rehberger sprach mit dem Transportspezialisten Heinz Teupen... mehr
Montage mit Prädikat

Tremco Illbruck zeichnet Betriebe aus GLASWELT 05-2011

Montage mit Prädikat

Fensterbaubetriebe können das Fenster-Siegel von Tremco illbruck, Köln, erwerben. Was haben sie davon? Noch mehr fachliche Kompetenz durch Schulungen und Unterstützung in der täglichen Praxis und einen höheren Umsatz aufgrund intensiver Zusammenarbeit bei der Kundenwerbung und im Verkauf. Das... mehr
Die Broschüre zeigt anhand konkreter Einbau­situationen, wie eine ­optimale Anbindung der unteren und seitlichen Anschlüsse für die verschiedenen Mauerwerke erfolgt.

Neue Broschüre von VBH GLASWELT 05-2011

Die Montage zum Nachlesen

Die neue Broschüre „Fachgerechte Fenstermontage mit greenteQ“ zeigt auf 32 Seiten anhand der Darstellung konkreter Einbausituationen die Funktion ­ und Verwendung der passenden greenteQ Produkte auf. Unterteilt ist das Schriftum in die Bereiche Abdichtung rund um das Fenster,... mehr
Prinzipskizze Bauteilfuge 
Beispiel für die Nachbildung einer Bauteilfuge zur Untersuchung eines Multifunktions-Dichtungsbandes.

Schalldämmung von Einbaufugen GLASWELT 05-2011

Wie „lärmdicht“ ist die Fuge?

Schalldämmung von Einbaufugen Ein wichtiges Kriterium zur Planung der Luftschalldämmung von Fenstern und Türen ist die Dichtigkeit der Einbaufuge, also der Übergang zwischen Bauteil und umgebendem Baukörper. Dieser Beitrag zeigt aktuelle Erkenntnisse aus der Prüftätigkeit. Im Fokus des Autors... mehr
Eine Fuge ist eine Fuge, oder?

Kontroverse über die Bauanschlussfuge GLASWELT 05-2011

Eine Fuge ist eine Fuge, oder?

Haus- und Wohnungsbewohner sehen sich immer häufiger mit Bauschäden konfrontiert. Gerade was die Tauwasserproblematik am Bauteil Fenster angeht, scheinen die Schadensfälle zuzunehmen – und damit auch die gerichtlichen Auseinandersetzungen der Kontrahenten. Aber wer sagt eigentlich, was richtig... mehr
Schlechtes Wetter gibt es nicht
 Fensterbauer können auch bei frostigen Temperaturen ihre ­Produkte montieren und einbauen. (Quelle: Foto: Daniel Mund)

SOKA-Bau ein Bürokratiemonstrum? GLASWELT 03-2011

„Ungereimte Ungerechtigkeiten“


Heinz-Josef Kemmerling kennt sich als Justiziar im Fachverband des Tischlerhandwerks Nordrhein-Westfalen im Bauhandwerk aus. Seine Meinung zur Soka-Bau: „Eine eher unsoziale Sozialkasse.“

mehr
TGT Glashebegeräte beim ­Arbeitseinsatz auf der ­Baustelle.

TGT GmbH GLASWELT 03-2011

Leichtes Heben

Der Einbau immer größerer Glasformate hält an, was steigende Scheibengewichtige mit sich bringt. Dadurch wird die Montage im Fassadenbereich für die Monteure aufwendiger, insbesondere bei Dach oder Überkopfverglasungen. Die Geräte von TGT, Emsbüren, sind so ausgelegt, dass sie das Heben und... mehr

Otto GLASWELT 01-2011

Kennzeichnungsfreier PU-Schaum

PU-Schäume sind in das Blickfeld des Gesetzgebers gerückt, denn sie enthalten einen Stoff, der in Verdacht geraten ist, die Gesundheit zu gefährden: MDI. Diese Einstufung zieht eine erweiterte Kennzeichnungspflicht der Gebinde nach sich. Die bisherige Kennzeichnung wird um den „R40“-Hinweis auf... mehr
Der voll verdeckte Dreh-Kipp-Beschlag
 Der activPilot Select eignet sich für Flügel­gewichte bis 150 kg.

Interview mit Alfred Dinkelborg, Winkhaus GLASWELT 11-2010

Fenstertrend Großformat

Mit größeren Fensterformaten und der Schutzleistung der Verglasung steigen auch die Flügelgewichte. Diese Entwicklung stellt Fensterbauer vor immer neuere Herausforderungen. Zumal bei modernen Fenstern neben der Funktion zunehmend auch die elegante Optik in den Vordergrund rückt. Im Interview... mehr
Schwergewichte sind im Trend
Die Flügelgewichte verschoben sich in Zentral­europa im letzten Jahrzehnt sukzessive „nach oben“. Danach bringt es die Kategorie „über 80 kg“ heute bereits auf einen Anteil von 4 %.

Roto macht sich für große Fenster stark GLASWELT 11-2010

Gut gerüstet für schwere Fenster

Die anhaltende Tendenz zu größeren Glasflächen und höheren Flügelgewichten, macht nicht nur den Fenstermonteuren zu schaffen. Die Beschlagsentwickler müssen sich intensiv mit dieser Entwicklung auseinandersetzen, da die Nischenprodukte „große und schwere Fenster“ in Zukunft deutlich mehr... mehr
Creaxess: Online konfigurieren und gleich bestellen.

ZARGES-CREAXESS GLASWELT 10-2010

Einfache Montage

Auch Treppen und Überstiege in Industrieanlagen müssen immer einmal wieder umgebaut oder versetzt werden. Eine schnelle und einfache Montage verspricht dabei das System für Industrieausstattung Zarges-Creaxess, denn die eigens entwickelten Verbindungselemente seien so konstruiert, dass mit... mehr
Detailaufnahme
 Darstellung einer Amo-Y Schraube und des verwendeten Fensterprofils

WK 3 für Porenbeton mit Spezialschraube erreicht GLASWELT 10-2010

Den Einbrechern Widerstand leisten

Bislang hatte Porenbeton­Mauerwerk nur den Nachweis über Versuche erbracht, dass es in der Widerstandsklasse WK 2 eingesetzt werden kann. Jetzt wollten Würth und der Bundesverband Porenbeton es auch in die nächst höhere WK 3 schaffen. Der Bericht beschreibt den Versuch und das Ergebnis.... mehr
Thermoset L zur Lastabtragung in der Laibung, Typ S zur Aufnahme der ­Horizontalkräfte

Sylid GLASWELT 10-2010

WK2-Montagesystem

Durch die Vorgaben der EnEV haben sich im Bereich der baulichen Dämmung wesentliche Veränderungen mit Auswirkung auf die fachgerechte Montage von Fenstern und Türen ergeben. Aufgrund bauphysikalischer Erkenntnisse und der Berechnung von Isothermenverläufen liegen die Einbauebenen von Fenster... mehr
Reno-Therm besteht aus zwei Dämmprofilen – sie optimieren den Isothermenverlauf.

Beck + Heun GLASWELT 10-2010

Dämmprofil gegen Schimmelbildung

Ein neues Dämmprofil zur Vermeidung von Schimmelbildung kommt jetzt von Beck + Heun: Reno-Therm wurde speziell für die Optimierung des Isothermenverlaufes von neuen Fenstern in bestehender Altbausubstanz entwickelt. Das Fensterprofil für die energetische Sanierung ist vom ift Rosenheim geprüft:... mehr
Abb. 1

Regeln für die Fensterfuge GLASWELT 07-2010

Was ist eine Anschlussfuge?

Für das fachgerechte Abdichten von Fenstern und Haustüren gibt es eine Reihe von Produkten und Möglichkeiten. Die funktionierende Abdichtung ist aber vor allem von der sorgfältigen Ausführung der Arbeiten abhängig – und nicht vom eingesetzten Fugendichtstoff. Dieser Fachbeitrag soll... mehr
Abb. 6

Neues RAL Gütezeichen GLASWELT 07-2010

Für die Montage von Bauelementen

Reinen Montagebetrieben von Fenstern, Haustüren, Fassaden und Wintergärten war es bisher nicht möglich, ein RAL Gütezeichen zu beantragen. Dies hat sich mit der Erweiterung des Gütezeichens auf die Montage geändert, sodass ab sofort Montagebetriebe den Antrag auf ein RAL Gütezeichen stellen... mehr

Meldungen GLASWELT - 26.05.2010

Neue RAL Gütezeichen für die Montage von Bauelementen

Reinen Montagebetrieben von Fenstern, Haustüren, Fassaden und Wintergärten war es bisher nicht möglich, ein RAL Gütezeichen zu beantragen. Dies hat sich mit der Erweiterung des Gütezeichens auf die Montage geändert, so dass ab sofort Montagebetriebe den Antrag auf ein RAL Gütezeichen stellen können. mehr
Abb. 1

Die Fensterabdichtung zum Vormontieren GLASWELT 05-2010

Aufreißen, wenn‘s gilt

Auf der fensterbau/frontale präsentierte Iso-Chemie sein neuestes Band: Iso-Bloco One Control. Dabei steht das ‚Control‘ für die kontrollierte Aktivierung der Dämmstoffexpansion und somit für die Möglichkeit, das Band bereits in der Werkstatt am Element zu befestigen.... mehr
Abb. 2

Bestseller der Fensterbranche GLASWELT 05-2010

„Leitfaden zur Montage“ aktualisiert

Der „Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren“ erscheint Anfang Mai in einer überarbeiteten und erweiterten Neuausgabe. In dem Standardwerk, das erstmals 1994 erschien, wird ausführlich erläutert, wie Fenster und Haustüren korrekt in den Baukörper eingesetzt... mehr

Meldungen GLASWELT - 22.02.2010

Beck + Heun: Neues Einbausystem für die Fenstermontage

Das Unternehmen hat jetzt im Vorfeld der fensterbau/frontale ein ganz neues Fenster-Einbausystem vorgestellt. Damit sei es Beck und Heun erstmalig gelungen, alle Anschlussstellen rund um das Fenster in einem einzigen Systemelement zu kombinieren, so Geschäftsführer Stefan Orth auf einer... mehr
Abb. 4

Was Wintergartenbauer alles falsch machen können GLASWELT 02-2010

Markante Fehlerquellen

Der Mut mancher Handwerker, unbekümmert an Neues und Anspruchsvolles heranzugehen, ist bemerkenswert. Mut und Risikobereitschaft sind ja grundsätzlich nicht schlecht. Im anspruchsvollen Bauen mit Glas sollte jedoch das kleine 1 x 1 beherrscht werden. Mit nachfolgend geschilderten Beispielen... mehr
Abb. 2

Wintergartenbauer Steinbach verhilft zu neuem Geschäftsfeld GLASWELT 02-2010

Schreiner können mehr!

Sie sind im Fenster- und Fassadenthema zu Hause, haben sich aber bislang nicht an das Spezialgebiet Wintergartenbau herangewagt? Der Spezialist Steinbach hat jetzt eine Möglichkeit geschaffen, wie man schnell und effizient hochwertige Wintergartenaufträge abwickeln kann.... mehr
Abb. 1

Fenster und Türen ohne Kabel überwachen GLASWELT 12-2009

Keine Kabel – keine Grenzen

Bei der Aufwertung der Bausubstanz durch Zustandsüberwachungen werden zur Stromversorgung und Vernetzung der Sensoren meist noch Löcher in Fensterrahmen gebohrt und Kabelschlitze in die Wände gestemmt. Alternativ sind batteriebetriebene drahtlose Systeme auf dem Markt. Aber jetzt gibt es etwas... mehr
Abb. 2

Fein GLASWELT 11-2009

Praktischer Ausbauhelfer

Für die staubarme Demontage von Altfenstern präsentiert der Maschinenhersteller Fein jetzt die neue Montagefräse MF 14-180. Damit können, so die Entwickler, Glaser, Fensterbauer und Schreiner Fenster schnell und ohne Wandbeschädigungen austauschen, denn die Montagefräse, 4100 g, ­wurde speziell... mehr
Abb. 1

Lackschäden an Holzfenstern GLASWELT 11-2009

Vorsicht bei Winterbaustellen

In den Wintermonaten kommt es bei neu eingebauten Holzfenstern häufiger zur Bildung von Wasserblasen im Lack der Außenbeschichtung. Schuld sind meist ungünstige klimatische Bedingungen auf der Baustelle. Neben dem sachgemäßen Aufbau der Beschichtung hilft vor allem eine wirksame Belüftung,... mehr
Abb. 5

DryFix-Zarge mit Mineralwollhinterfüllung GLASWELT 10-2009

Neue Zarge halbiert Einbauzeit

Mit einer neu entwickelten Eckzarge werde die Montage von Zargen für Multifunktionstüren der Hörmann KG erheblich sauberer, effizienter und einfacher, so das Unternehmen Die Zarge ist werkseitig mit Mineralwolle hinterfüttert und erspart das zeitaufwändige Hinterfüttern oder Verfüllen mit... mehr
Abb. 1

Bosch GLASWELT 08-2009

Kein Tisch für die Brotzeit

Für Fensterbauer, Schreiner und Messebauer, die mit den blauen Stationärgeräten von Bosch arbeiten, gibt es jetzt zwei praktische Partner: Die Transport- und Arbeitstische GTA 2500 W Professional sowie GTA 60 W Professional lassen sich mit nur einer Hebelbewegung bequem auf- und abbauen, ohne... mehr
Abb. 1

Umwelttechnikpreis geht an Würth GLASWELT 08-2009

Dämmen und dichten zugleich

Das Umweltministerium in Baden-Württemberg hat den Umwelttechnikpreis in der Kategorie „Materialeffizienz“ an die Adolf Würth GmbH & Co. KG vergeben. Ausgezeichnet wurde eine neuartige Lösung, die Dämmen und Dichten in einem Arbeitsgang bei der Fenster- und Türenmontage erlaubt.... mehr
Abb. 3

Berner Fensterbankschrauben GLASWELT 08-2009

Unsichtbarer Halt

Bei der Montage der Fensterbank sind die Handwerker oft mit dem Problem konfrontiert, dass die Unterseite des Fensters, an der die Fensterbank verschraubt wird, meist schwer zugänglich ist. Dadurch ist das Festhalten der Schraube, auch aufgrund des begrenzten Raumes, oft nicht möglich. Deshalb... mehr
Abb. 3

Sortimo Globelyst GLASWELT 08-2009

Für den Transport zur Baustelle

Schreiner und Fensterbauer brauchen in ihrem Transporter viel Platz für große Werkstücke. Trotzdem wollen sie auf eine professionelle Fahrzeugeinrichtung nicht verzichten, um Kleinteile für die Montage, Werkzeug und Bearbeitungsmaschinen sicher im Fahrzeug unterzubringen. Der Fahrzeugausrüster... mehr
Abb. 1

Montagehelfer von Hegla GLASWELT 08-2009

Sicher ans Ziel

Gestiegene Transportkosten durch Maut, hohe Spritpreise und geringere Auslastung, zwingen Verarbeiter ihre Transportkonzepte zu überdenken. Hegla stellt jetzt leichte Fahrzeuge mit Ladekran bereit, die man auch zum Verglasen von Scheiben einsetzen kann. Besonderer Vorteil: für die neuen... mehr
Abb. 1

Hanno GLASWELT 08-2009

Ein Band für 3 Bautiefen

Das Hannoband 3E IDA (Luftdichte an ≤ 0,1, Fugenschalldämmmaß R‘St,w 59 dB, Schlagregendichte über 600 Pa) wurde für die Fenster- und Türfugenabdichtung entwickelt. Es sorgt durch speziell imprägnierte Schaumstoffe mit den in das Band eingelassenen Funktionsmembranen in einem... mehr
Abb. 3

SFS intec GLASWELT 08-2009

Dübellose Montage

In der Montagepraxis werden heute Fenster und Türen mit seitlichen Trag- und Distanzklötzen fixiert. Multifunktionale Dichtbänder erleichtern das Abdichten der Fenster, jedoch können dann keine Trag- und Dis­tanzklötze eingesetzt werden, da sonst die Funktionalität des Bandes verhindert würde.... mehr
Abb. 1

Austausch und Montage von Bauelementen GLASWELT 08-2009

Nur für Profis: Montage im Bestand

Der Sanierungsfall ist immer mehr die Regel ge-worden. Aber das macht die Sache nicht einfacher. Bei der Montage von Fenstern und Türen im Altbau ist besonders viel Erfahrung angesagt. Sonst erleben Bauherren und auch Fachbetriebe böse Überraschungen. Unser Autor skizziert, worauf man bei der... mehr
Abb. 1

Seminar „Baukörperanschluss live“ GLASWELT 08-2009

Fenstereinbau im Dialog

Fenster montieren, und der Wettbewerb schaut auch noch zu? Eigentlich keine schöne Vorstellung. Dies war aber ein wichtiger Bestandteil des Praxisseminars, das die Fenster-Akademie in Karlsruhe Anfang Juli durchführte. Kollegen schauten sich über die Schulter und die Zulieferer, wie... mehr
Abb. 1

GLASWELT 08-2009

Wer zahlt, wenn‘s kracht?

Glaswelt: Wo sehen Sie als Jurist Fallstricke, über die Fensterbauer, Glaser und Metallbauer bei der Montage stolpern könnten? Mundt: Häufig vergeben z.B. Fensterhersteller die Montage weiter. Da nicht selten langjährige Geschäftsbeziehungen zwischen den Beteiligten bestehen, werden die... mehr
Abb. 3

SIRAL GLASWELT 06-2009

Innovative Montagelösungen

Viel Interesse findet nach Angaben von Siral die Zusatzabdeckung mit Dichtung und Leitrolle für Altbau-Gurtdurchführungen, weil gerade in Zeiten stagnierender oder rückläufiger Neubautätigkeit das Renovierungs-Geschäft interessante Zusatzmöglichkeiten biete. Dazu gibt es jetzt Montagebügel für... mehr
Abb. 1

Geklebte Fenster im Praxistest GLASWELT 06-2009

Mit geklebten Fenstern günstiger montieren

Die Balinger Schumacher + Merz GmbH erhielt den Auftrag, einen Verwaltungsbau mit neuen Fenstern auszustatten. Der Auftraggeber, die Sika Deutschland GmbH, legte dabei viel Wert auf glasfalzgeklebte Systeme. Craig Ruoff, beim Fensterbauer zuständig für Beratung, Verkauf und Aufmaß, schildert... mehr

illbruck TwinAktiv-Programm wächst GLASWELT 04-2009

Abdichtungsfolie zur mechanischen Befestigung

Für die einwandfreie Befestigung bei ungünstigen Oberflächenverhältnissen der Fensterrahmen hat der Hersteller Tremco illbruck auf der BAU 2009 die Premiumfolie mit einer innovativen mechanischen Rahmenbefestigung vorgestellt. In kalten Witterungsphasen entweicht die Feuchtigkeit aus der... mehr
Abb. 8

WACKER GLASWELT 02-2009

Isocyanatfreie Montageschäume

Der Münchner Chemiekonzern Wacker präsentierte auf der BAU eine neuartige Montageschaum-Technologie basierend auf innovativen Alphasilanen. Die neuen Dämm- und Montageschäume besitzen die gleichen Eigenschaften wie herkömmliche Polyurethanschäume, sind jedoch frei von gesundheitsschädlichen... mehr
Abb. 2

Hanno GLASWELT 01-2009

So wird die Fuge dicht

Die Hanno GmbH aus Laatzen wird das Hannoband-3E präsentieren, ein neues imprägniertes Fugendichtband für die Anschlussfuge bei der Fenstermontage. Das Band deckt alle Funktionsbereiche der Fensterfuge in einem Arbeitsgang ab und erfüllt die Anforderungen der EnEV an den Fenstereinbau und der... mehr
Abb. 1

Vertriebs- und Montageunternehmen Coplaning GLASWELT 01-2009

Perfekt ist nicht gut genug


Stetig wachsende Umsätze und Erträge und zahlende Kunden – was will man mehr. Günter Schmitz will immer mehr: Mit geschäftlichem Erfolg Kunden glücklich zu machen ist seine Leidenschaft, die er täglich weiterentwickelt.

mehr
Abb. 1

EXTE - Extrudertechnik GmbH GLASWELT 10-2008

Mehr Montageeffizienz

Wenn es in der kosten- und energiebewussten Fensterbranche noch Potenziale auszuschöpfen gibt, dann sind sie mit Sicherheit in der Phase der Endmontage und beim Einbau im Objekt zu suchen – und in der Regel auch zu finden. Das gilt in besonderem Maße für Rollladenkastensysteme, die aufgrund... mehr
Abb. 1

60000 lfm Fensterabdichtung für neues Wohngebiet GLASWELT 10-2008

Kein Schuss zu hören, kein Zug zu spüren

Im oberpfälzischen Grafenwöhr befindet sich der größte Truppenübungsplatz der US-Armee in Europa. Um ihn aus-zubauen und anzupassen, wurden innerhab von zwei Jahren 832 Doppelhaushälften und Reihenhäuser erstellt. Die Fenster mussten dabei besonders schalldicht eingebaut werden.... mehr
Abb. 1

Recht aktuell GLASWELT 07-2008

Anforderungen zur Fenstermontage

Der Bundesgerichtshof entschied in 3. Instanz (AZ. VII ZR 100/07, Beschluss vom 14. Februar 2008) über vertragliche Anforderungen zur fachgerechten Montage von Fenster- und Türelementen. Im Angebot und Auftrag des Falles war nur enthalten „Einbau“ bzw. „Montage“ sowie... mehr
Abb. 1

Uplifter GmbH GLASWELT 07-2008

Zukunftsweisend montieren

Das neue Flaggschiff der Uplifter GmbH ist der neue Glaslift. Dieses Handlinggerät ist bereits in Skandinavien und Großbritannien auf dem Markt und hat sich dort beim Transportieren, Bewegen, Drehen und Justieren bewährt. Mit dem Glaslift lassen sich Lasten bis zu 250 kg sicher und ohne... mehr
Abb. 1

Holzforschung Austria liefert aktuelle Forschungsergebnisse GLASWELT 05-2008

Problem: Fensterbankanschluss

Forderungen des zeitgemäßen Bauens können mit den derzeit am Markt befindlichen Standardlösungen des Hausbaus nicht immer befriedigt werden, da sie entweder technisch überholt, unsichere Konstruktionen darstellen oder nicht praxistauglich sind. Davon besonders betroffen sind die Bereiche des... mehr
Abb. 4

Tremco-Illbruck GLASWELT 05-2008

Multifunktions-Dichtungsbänder

Als Neuentwicklung präsentierte Tremco Illbruck auf der Nürnberger Messe illmod duo für mehrschalige Mauerwerkskonstruktionen oder Fenster mit Innenanschlag, etwa bei Sanierungsprojekten. Das Programm der Multifunktionsbänder umfasst jetzt die Produkte trioplex, trioplex FBA und duo. Sie... mehr
Abb. 8

BTI Befestigungstechnik GmbH GLASWELT 04-2008

Materialrechner für die Fenstermontage

Nach Auskunft von BTI wird das Berechnen des benötigten Montagematerials für den Fenstereinbau mit dem BTI 4W Fenstermontage-Rechner fast zu einem Kinderspiel. Das zugehörige Berechnungstool steht auf der BTI-Homepage zum Download bereit. Was leistet der Rechner? Das Instrument erleichtert die... mehr

iBAT GmbH und Hanno GmbH & Co.KG GLASWELT 01-2008

Kleiner Montagehelfer

Der „Kleine Montagehelfer“ will dem Praktiker auf der Baustelle und dem querlesenden Planer in aller Kürze einen groben Überblick über die Baustellenmontage von Fenstern und Außentüren verschaffen – er stellt keine neue Montagerichtlinie dar, sondern fasst nur den augenblicklichen... mehr
GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare