GLASWELT Ausgabe: 06-2017

Teckentrup

Stahltüren im Baukastensystem

Die Dickfalztüren „Teckentrup 62“ sind auch in zweiflügeliger Ausführung flächenbündig.

Die Dickfalztüren „Teckentrup 62“ sind auch in zweiflügeliger Ausführung flächenbündig.

Multifunktionale Stahltüren im Baukasten-System: Mit diesem Ansatz wird es einfach, ganze Gebäudekomplexe mit einem Türen-Modell auszustatten. Der Türenspezialist Teckentrup (Verl) begann 2015 mit der Entwicklung einer neuen Serie und baut diese seitdem kontinuierlich aus. „Teckentrup 62“ ist mittlerweile so variabel, dass sie sich auch als Wohnungszugang mit hohem Einbruchschutz eignet. Die Produktentwicklung erfolgt nach dem Prinzip der „Customer Co-Creation“. Die Idee dahinter: Partner einbinden, deren Erfahrung nutzen und gemeinsam Aufgaben lösen, um so schneller zu besseren Produkten zu gelangen.

Mit der neuen Dickfalzserie „Teckentrup 62“ steht nun ein umfassendes Tür-Modell bereit, das sich nahezu jedem Einsatz anpasst. Viele Punkte aus dem Anforderungskatalog der neuen Tür kamen von Kundenseite. „Mit der Co-Creation binden wir Metallbauer und Planer in die Entwicklung ein. Sie formulieren Anforderungen und geben Impulse, wie sich diese im Bauelement auch realisieren lassen“, berichtet Ronny Gnichwitz, Produktmanager Professional im Hause Teckentrup. Sie lässt bei Optik, Größe und technischen Eigenschaften größtmögliche Wahl. Trotz Dickfalz handelt es sich um eine flächenbündige Tür. Das wiederum führt zu besonders planen Bauelementen mit höherer Stabilität in gleichbleibend hoher Qualität. Eine neue Lösung wurde zudem für den Einsatz von Glas gefunden: Einlässe sind mit Halteleisten aus Aluminium eingefügt, auf Wunsch in Edelstahl-Optik. Feuerschutz, Rauchschutz, Schalldämmung und Einbruchschutz sind optional und frei kombinierbar. Die nächste Entwicklungsstufe ist schon vorbereitet: Der Einsatz als Abschlusstür inklusive Einbindung in Smart Home-Konzepte ist bereits als Prototyp entwickelt.

www.teckentrup.biz

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare