GLASWELT Ausgabe: 12-2017

Berner Cleandrill

Staubfrei bohren – wie geht das denn?


Erhältlich ist der Cleandrill in unterschiedlichen Abmessungen von 12–30 mm Durchmesser.

Erhältlich ist der Cleandrill in unterschiedlichen Abmessungen von 12–30 mm Durchmesser.

Der neue Absaugbohrer von Berner ermöglicht eine effektive Staubentfernung bei Bohrungen in Beton, armiertem Beton und Mauersteinen. Gebohrt und gereinigt wird dabei gleichzeitig in nur einem Arbeitsschritt: Zwei große Absauglöcher sorgen beim Cleandrill für die optimale Absaugung des entstandenen Bohrstaubs.

Dank der integrierten Absaugfunktion eignet sich der Bohrer ideal für den Einsatz in bewohnten Räumen oder laufenden Betrieben. Da eine nachträgliche Reinigung des Arbeitsplatzes nicht mehr erforderlich ist, profitieren professionelle Anwender obendrein von bis zu 40 Prozent Zeitersparnis.

Ein weiteres Plus des Cleandrill: Durch die Absaugung erfolgt eine aktive Kühlung des Bohrkopfes – das Lüften des Bohrlochs ist somit überflüssig.

Der Bohrkopf und dessen spezielles Schaftdesign gewährleisten darüber hinaus eine lange Lebensdauer. Das PGM (Prüfgemeinschaft Mauerbohrer) Zertifikat garantiere dem Anwender bei allen Varianten präzise Lochdurchmesser für die anschließende Befestigung von Dübeln. Ein Adapter sorgt außerdem dafür, dass er an alle handelsüblichen Industriesauger angeschlossen werden kann.

Der Berner Absaugbohrer fällt unter die Arbeitsschutzprämien der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau). Beim Kauf eines geförderten Produktes wie dem Berner Cleandrill erhalten Mitglieder der BG Bau einen Zuschuss in Höhe von 50 % des Kaufpreises, maximal jedoch 200 Euro pro Stück. Nähere Infos dazu unter www.bgbau.de.

www.berner.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Manchmal sollte man zweimal hinschauen

Bei einer Fachzeitschrift ist es wie mit der Fensterproduktion: Wenn Sie nichts zu verbergen... mehr

Alle Kommentare