GLASWELT Ausgabe: 03-2019

Salesforce Transit Center San Francisco

Gläserne Begehbarkeit in der Superlative

  1. Teil: Gläserne Begehbarkeit in der Superlative
  2. Teil: Das Projekt

_ Das Salesforce Transit Center in San Francisco ist ein Bau der Superlative: Das gesamte Gebäude erstreckt sich nicht nur über sechs Etagen und soll über unterschiedliche Verkehrsmittel acht Countys der San Francisco Bay Area mit dem restlichen Kalifornien verbinden. Es beinhaltet zudem das einzige erdbebensichere Brandschutzprodukt am Markt, eine der ersten Außen-Fußbodenverglasung in den USA mit einem Feuerwiderstand von zwei Stunden und einen der weltweit ersten Fußböden aus Brandschutzglas mit Opferglas.

VSG der Superlative

Der rund 140 000 m2 große Bau erstreckt sich über fünf Blocks. Das Erdgeschoss ist ein lichtdurchfluteter Raum mit Lichtsäulen und Oberlichtern mit einem begehbaren Glasboden. Rund 300 Glasbodenelemente mit über 4000 Glasscheiben versorgen die Grand Hall mit Tageslicht.

Die Elemente bestehen im Wesentlichen aus Contraflam 120-Brandschutzglas von Vetrotech Saint-Gobain und begehbaren Lite-Floor-Gläsern. Es ist das einzige Verbundglassystem für den Außenbereich, das die extremen Anforderungen von 120 Minuten Feuerwiderstand und Wasserdichtigkeit bei gleichzeitiger Erdbeben- und Tragfähigkeitstauglichkeit inkl. Sicherheitsreserve erfüllt.—

salesforcetransitcenter.com

  • Jedes der werkseitig montierten, versiegelten Glaselemente mit einer Gesamtstärke von 161 mm besteht aus 13 in drei Teile unterteilte Schichten unterschiedlicher Gläser.

  • Das größte Oberlicht in der 36 m hohen Grand Hall dient als natürliche Lichtquelle für alle Ebenen bis hinunter zu den Bahnsteigen zwei Stockwerke tiefer.

Foto: Vetrotech Saint-Gobain, Fotograf: James Z. Wu

Foto: Vetrotech Saint-Gobain, Fotograf: James Z. Wu

Literatur

  1. Teil: Gläserne Begehbarkeit in der Superlative
  2. Teil: Das Projekt
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare