Oknoplast ist jetzt BF-Mitglied

Jens Eberhard, Marktdirektor von Oknoplast Deutschland beim BF-Glaskongrss 2018..
12.12.2018 -

Seit Oktober 2018 ist der polnische Kunststofffenster- und Türenhersteller Oknoplast Mitglied im Bundesverband Flachglas (BF). Er ist damit der erste polnische Hersteller in diesem Verband. Ausschlaggebend für die Mitgliedschaft war die eigene Isolierglas-Produktion am Hauptsitz in Polen, die täglich 2500 ISO-Einheiten fertigt.

 

Der erste Kontakt zwischen Oknoplast und dem Bundesverband Flachglas fand im April 2018 während des Glaskongresses in Leipzig statt. Dort war Jens Eberhard eingeladen, den 200 Gästen über die Deutschland-Strategie der Oknoplast-Gruppe zu berichten.

Da das polnische Familienunternehmen eine eigene Isolierglasproduktion besitzt, war eine Mitgliedschaft im BF naheliegend, so die Verantwortlichen. Schließlich verarbeitete Oknoplast am Standort in Polen allein in 2017 mehr als 1,5 Mio. m2 Glas. 100 Mitarbeiter produzieren dort im 3-Schicht-Betrieb mit drei Produktionslinien von der 2-fach- bis zur 4-fach-ISO-Einheiten. Etwa 2500 Isolierglaspakete liefen 2017 täglich vom Band. Tendenz steigend.

„Als einer der führenden Hersteller in Europa freuen wir uns sehr, dass wir Oknoplast als Mitglied im Verband willkommen heißen dürfen“, so BF-Geschäftsführer Jochen Grönegräs.

www.oknoplast.de 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Das smarte Fenster kommt aus Polen

Um die Glasbranche ist mir nicht bange. Warum? Dazu will ich einen Blick zurück in die Zukunft... mehr

Alle Kommentare