Fenzi erweitert "Spiegel-"Niederlassung in Belgien

Fenzi baut sein Sortiment an chemischen Produkten für die Glasversilberung aus und erweitert dazu Produktion und Forschung.
08.04.2019 -

Lösungen für die Spiegelherstellung ist eine der Kernkompetenzen der Fenzi Group. Dazu zählen jetzt u.a. chemische Produkte und Schutzbeschichtungen für Spiegelgläser. Diese werden nun in Vilvoorde in Belgien gefertigt. Lesen Sie, wie aufgrund der steigenden Nachfrage, dort die Kapazitäten erweitert werden mussten.

Die Produkte der Luxver-Reihe werden nun in Vilvoorde, im Kompetenzzentrum der Geschäftseinheit Spiegel, entwickelt und gefertigt. Dieses Angebot an chemischen Produkten für die Glasversilberung rundet das Sortiment von Fenzi an. Luxver-Produkte sind gebrauchsfertig und wurden entwickelt, um höchste Sicherheitsstandards zu erfüllen.

Dazu Alessandro Fenzi, CEO der Gruppe: "Wir freuen uns, dass unsere Business Unit Mirror-Backlacke, ihr Sortiment nun um chemische Produkte erweitert hat. Das Versilbern ist für den gesamten Konzern von größter Bedeutung, auch vom Umsatz her. Diese Investition ist ein direktes Ergebnis der großen Nachfrage nach Fenzi-Produkten und des Unternehmens.“

Die Produkte dieser Linie sorgen nach Auskunft des Herstellers für ein langlebiges, korrosionsbeständiges  Endprodukt mit einheitlicher, sehr gleichmäßiger hochreflektierender Versilberung.

Speziell für die Luxver-Produkte wurde am belgischen Standort nur ein neuer Bereich für die Herstellung und Forschung dieser Produkt-Linie eröffnet. Diese Sparte ist nach ISO 9001:2015  qualitätszertifiziert.

www.fenzigroup.com 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare