Swisspacer: DiBt-Zulassung für Swisspacer Air

21.05.2019 -

Der Swisspacer Air sorgt dafür, dass in Isoliergläsern ein Druckausgleich stattfinden kann, um den Klimalasten Paroli zu bieten. Dem System wurde jetzt vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) die Zulassung erteilt.

Seit seiner Vorstellung im Oktober 2018 ist der Swisspacer Air ein interessantes Produkt, um ISO-Einheiten vor Bauchen oder Zusammenziehen zu bewahren. Das System wird in den Randverbund eingesetzt und sorgt dafür, dass es zu einem Druckausgleich im Isolierglas kommt, um den Klimalasten entgegen zu wirken.

Vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) wurde dem Produkt nun eine Zulassung erteilt. Damit ist der Swisspacer Air nach Auskunft des Herstellers die einzige Lösung, die ein zugelassenes Isolierglas mit Druckausgleich ermöglicht. 


Versenkt im Randverbund ist das Ventil fast unsichtbar
Vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) wurde dem Produkt nun eine Zulassung erteilt. Damit ist der Swisspacer Air nach Auskunft des Herstellers die einzige Lösung, die ein zugelassenes Isolierglas mit Druckausgleich ermöglicht. 

Tipp der Redaktion: Lesen Sie dazu in unserer Juni-Ausgabe der GLASWELT das Interview mit Dr. Martin Henseler, Head of R&D and Product Management bei Swisspacer.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare

Seite drucken