Schörghuber baut Sortiment für Feucht- und Nassraumtüren aus

05.07.2019 -

In Schwimmbädern, Duschräumen, Großküchen sowie anderen Räumen mit hohen hygienischen Vorschriften kommt es darauf an, dass die Türen direkter Nässe standhalten. Jetzt hat Schörghuber sein Türenprogramm für Feucht- und Nassräume ausgebaut. Hier erfahren Sie, wie solche Türsysteme es gibt und was diese leisten.

Auch für Feucht- und Nassräume bietet Schörghuber jetzt passende Lösung an. Dabei können Verarbeiter und Händler nicht nur aus vielfältigen Gestaltungs- und Kombinationsmöglichkeiten wählen, zudem entsprechen die nach DIN EN 16580 sowie RAL RG 426-3 geprüften Schörghuber Türen standardmäßig der höchsten Beanspruchungsgruppe 4 (Extrem). 

Feuchtraumtüren

Feuchtraumtüren kommen in Räumen, die keiner dauerhaften, sondern nur geringer und kurzzeitiger Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind, zum Einsatz. Daher werden Feuchtraumtüren z.B. in Fluren, Arztpraxen oder Sanitärbereichen eingesetzt, in denen gelegentlich durch Wischen des Bodens ein leichter Wasserfilm entsteht. Die aus Holz- und Holzwerkstoffen bestehenden Feuchtraumtüren sind auf-grund der speziellen Fertigungstechnik und des HPL-Schichtstoffs sehr robust und widerstandsfähig. Zudem sind weitere Funktionen wie Brandschutz, Rauchschutz, Schall-schutz Rw, P = 32, 37 und 42 dB, Einbruchschutz RC 2, Strahlenschutz, Klimaklasse III sowie Barrierefreiheit optional kombinierbar.  

Nassraumtüren

In Bereichen, in denen es immer wieder kurzzeitig zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt oder auch geringfügig Spritzwasser auftritt, eignen sich die neuen Nassraumtüren von Schörghuber. Hierzu zählen auch Räume, in denen keine Fensterlüftung möglich ist und kurzzeitig Kondenswasser aufkommt. Nassraumtüren werden oft in Badezimmern, Duschräumen, Vorräumen von Schwimmbädern oder Räumen ohne Fensterlüftung eingesetzt.

Die nach DIN EN 16580 bzw. RAL RG 426-3 geprüften Nassraumtüren bestehen aus Holz- und Holzwerkstoffen, sind aber aufgrund des besonderen Herstellungsverfahrens und der speziellen Aus-stattung nässeunempfindlich. Die neuen Nassraumtüren halten kurzer Luftfeuchtigkeit und Nässeeinwirkung stand und sind dank ihrer speziellen Konstruktion sehr widerstandsfähig und langlebig. Auch die Nassraumtüren sind mit Funktionen wie Brand-, Rauch-, Schall- und Einbruchschutz kombinierbar.

Nassraumtüren Plus

Die Nassraumtür Plus eignet sich für den Einsatz in Schwimmbädern, Wellnessanlagen, öffentlichen WC- und Sanitärbereichen, Laboren, Großküchen u.a. Aufgrund der strengen Hygienevorschriften in diesen Bereichen sind häufig Reinigungen mit starken Reinigern erforderlich, denen auf Dauer nur die Nassraumtür Plus standhält. Diese wird holz- und holzwerkstofffrei hergestellt und besteht zu 100% aus nässeunempfindlichem Material, wodurch sich die Spezialtür mit Langlebigkeit auszahlt.

Hochwertige Edelstahlbeschläge und Schlösser mit spezieller Beschichtung sorgen zudem für Korrosionsschutz. Die Nassraumtür Plus bietet auch im Vergleich zur Nassraumtür aus Holz- und Holzwerkstoffen mehr Möglichkeiten hinsichtlich kombinierbare Funktionen und Ausstattungen. 

www.schoerghuber.de 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare

Seite drucken