GLASWELT Ausgabe: 07-2019

Wie matt lackiertes Holz

  1. Teil: Fensterreparatur leicht gemacht
  2. Teil: Neuer heißer Online-Draht
  3. Teil: Wie matt lackiertes Holz

Mit einer neuen Oberfläche für Außenfolien will Renolit jetzt die Messlatte bei Fensterprofilen, Tür- und Torfüllungen nach oben schrauben. Die Wormser Oberflächenspezialisten haben die tiefe, bewegte Holzprägung VLF mit einer transparenten PVDF-Schicht kombiniert und so ein derzeitiges Optimum an Natürlichkeit reproduziert.

Renolit Exofol PFX Super-Matt heißt die neue Folienvariante, die auf der weichmacherfreien PVC-PX-Folie basiert. Ihre zusätzliche PVDF-Schicht ist bereits vom Spitzenprodukt FX bekannt. Dieser Fluorkunststoff verhält sich ähnlich wie eine Teflonbeschichtung bei Bratpfannen. Er verbessert den Oberflächenschutz und erhöht die Resistenz der Folie gegenüber Schmutz und Chemikalien, selbst Graffiti lassen sich mühelos entfernen.

„Diese Struktur ist von Echtholz praktisch nicht mehr zu unterscheiden, weder optisch noch haptisch“, sagt Produktmanager Franz Josef Weber.

„Ihre geringe Oberflächenspannung macht die Folie schmutzabweisend und pflegeleicht. Auch auf dieser sehr samtigen Oberfläche haben Staub- und Schmutzpartikel keine Chance, sich festzusetzen“, beschreibt Geschäftsbereichsleiter Stefan Friedrich die Wartungsarmut der Neuentwicklung. Zur Reinigung genügen Wasser, Seife oder Spülmittel sowie eine weiche Bürste oder Schwamm.

Die Vermarktung der neuen Folie startet mit vier Eichendekoren in unterschiedlichen Farbstellungen: Honey Oak, Ginger Oak, Pepper Oak und Weissbach Eiche, deren authentische Zeichnungen mit dem stark variierenden Faserverlauf der Holzstruktur besonders harmonieren würden. Mit einem subtilen Glanz aus den Prägetälern gleicht die Oberfläche natürlich gewachsenem, matt lackiertem Eichenholz.

Konstruktiver Bestandteil ist auch bei dieser Variante die bekannte Solar Shield Technology (SST). IR-reflektierende Farbpigmente reduzieren die Temperaturdifferenzen zwischen äußerer und innerer Profiloberfläche. Auf diese Weise bleiben die Profile formbeständig, Fenster und Türen behalten ihren exakten Sitz.

Zur Erleichterung der Verarbeitung trägt auch Exofol PFX auf der Rückseite eine Primerschicht. Die Gewährleistungszeiträume für die neue Variante entsprechen denen der PX-Folie.

  • Der stark variierende Faserverlauf der Holzstruktur unterstützt die authentische Zeichnung von Ginger Oak.

  • Renolit Exofol PFX Super-Matt startet mit vier verschiedenen Eichendekoren.

Foto: Daniel Mund/GLASWELT

Foto: Daniel Mund/GLASWELT

Literatur

  1. Teil: Fensterreparatur leicht gemacht
  2. Teil: Neuer heißer Online-Draht
  3. Teil: Wie matt lackiertes Holz
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare