Ensinger: Neuer Highend Abstandhalter

Der passivhaustaugliche Thermix Low Psi Abstandhalter lässt sich flexibel verarbeiten, u.a. mit Polyurethan-Dichtstoff, Silikon und Hot-Melt-Butyl.
24.09.2018 -

Ergänzend zum Thermix TX Pro bietet Ensinger jetzt den neuen Thermix Low Psi an. Lesen Sie, warum dieser Abstandhalter nicht nur passivhaustauglich ist, sondern auch verarbeitungsfreundlich und nach Auskunft des Herstellers bei der Energieeffizienz Maßstäbe setzt.

Der neue Thermix Low Psi Abstandhalter von Ensinger erzielt nach Angaben der Entwickler einen repräsentativen Psi-Wert von 0,029 W/mK (repräsentativer Psi-Wert für 3-fach-ISO mit Ug=0,7 W/(m2K) im Holzrahmen, ermittelt nach ift-Richtlinie WA-17/1). Damit zähle er zu den besten thermisch optimierten Abstandhaltern im High-Performance-Segment.

Der Thermix Low Psi besteht aus glasfaserverstärktem Polypropylen (PP). Eine mehrschichtige Barrierefolie auf dem Abstandhalter dient als hocheffiziente Gas- und Feuchtesperre und gewährleistet die zuverlässige Haftung von Polyurethan-Dichtstoff, Silikon und Hot-Melt-Butyl.

Für saubere Butylierung sorgen geringste Produkttoleranzen, breite Flanken und passgenaue Eckverbinder beim gesägten Profil bzw. sauber gebogene Ecken mit minimaler Aufweitung beim heiß gebogenen Rahmen. Der neue Abstandhalter ist In den Größen 12, 14, 16, 18, und 20mm sowie in den Standardfarben Schwarz und Lichtgrau sowie in vier Sonderfarben erhältlich. 

Ensinger hatte 1993 den ersten koextrudierten Abstandshalter für die „Warme Kante“ auf den Markt gebracht hat.

www.thermix.de 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Energiesparen steht nicht mehr auf der Agenda

Ich habe eine Vorschlag für das Unwort des Jahres: #Dieselgipfel. Jetzt werden wir über die... mehr

Alle Kommentare