GLASWELT Ausgabe: 01-2019

Pivotturen von air-lux

Rotierende Wand

_ Eine bis zu funf Meter hohe Hauswand aus Glas, die sich als Tur spielend leicht rotieren lässt: Mit der neuen Pivottur fugt air-lux seiner Auswahl an imposanten Fensterlösungen eine weitere innovative Variante hinzu. Je größer, desto imposanter.

Kaum erkennbar als Tur schwenkt die gläserne Wand von air-lux bei Bedarf einfach zur Seite. Neu ist die Öffnungsfunktion dieser Turen, geblieben ist das einzigartige Luftdichtungssystem. Speziell fur Eingangsbereiche mit großen Öffnungen ist diese besondere Tür eine faszinierende Alternative zu herkömmlichen Lösungen. Mit ihr lässt sich eine komplette Wand einfach aus dem Weg rotieren. Die Rotationsachse der Tür kann dabei zentral oder lateral liegen.

Sicher und dicht mit Luft

Die air-lux Pivottüren verfügen über insgesamt vier elektromechanische Verschlusspunkte sowie zwei Drehpunkte, die mittels Kugellager mit dem Festteil verbunden sind. Ihre patentierte, aufblasbare airlux-Dichtung liegt dicht am Schieberrahmen an und lässt weder Lärm noch Schlagregen

oder Wind in den Raum. Dafür sorgen zwei umlaufende, aufblasbare Ringdichtungen, die vollumfänglich in den Aluminiumprofilen integriert sind – und das ohne Schwachstellen in den Ecken und ohne Reibwiderstände, wie sie bei Systemen mit herkömmlichen Bürstendichtungen vorkommen.

So eignet sich die Tür auch energetisch gesehen hervorragend für nachhaltiges, modernes Bauen.

Die Pivottür lässt sich leichtgängig und sanft bewegen. Elektronische Komponenten für die Überwachung der Schließstellung und Verriegelung der Türen ermöglichen ein bequemes Ansteuern und Überwachen der Drehtür über die Haustechnik (Alarmanlage, Hausleitsystem etc.). Die Bedienung von innen erfolgt vorzugsweise über einen Drucktaster, der im vertikalen Rahmenprofil eingebaut ist.

Das Betätigen löst die Entlüftung der Dichtung und die Entriegelung aus und umgekehrt. Im Außenbereich sind Zugangsoptionen wie Schlüsselschalter, Zahlencode oder Fingerprint verfügbar. Die Ansteuerung und Kontrolle des Schließzustands ist auch über Gebäudeleitsysteme oder mobile Geräte wie Smartphones und Tablets möglich.

Türgewicht maximal 1,5 Tonnen

air-lux Pivottüren werden in der Schweiz aus hochwertigen Aluminiumprofilen gefertigt. Die Türblätter können aus Glas, speziellem Holz, Baubronze oder Stein bestehen. Das maximale Gewicht der Pivottüren liegt bei ca. 1500 kg, und es werden Glasdicken von bis zu 60 mm verbaut. Auf Wunsch können die Pivottüren auch mit Alarmglas oder Sicherheitsglas mit Durchschusshemmung angefertigt werden. Das Unternehmen garantiert eine einwandfreie Funktion und gewährt auf Dichtung, Rahmen und Beschläge 10 Jahre Garantie.—

www.air-lux.ch

  • Die aufblasbaren Ringdichtungen sind in den Profilen integriert und sorgen für die hohe Dichtheit der gigantischen Anlagen. Oben: Dichtung aktiv – per Druck auf den Taster wird im Rahmen Luft erzeugt und in die Dichtung gepumpt. Die Dichtung verschließt den Spalt zwischen Schieber und festem Rahmen. Unten: Die Luft entweicht, die Dichtung geht zurück in ihre eingerollte Position.

  • Je größer eine Pivottur realisiert wird, desto eindrucklicher ist der Effekt im geöffneten Zustand. Das Unternehmen empfiehlt eine maximale Fläche von 15 m².

Foto: air-lux

Grafik: air-lux

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare