Neuer Fensterprüfstand bei Meko

Die Ernst Schweizer AG hat für die Holz/Metall-Systeme der Marke Meko und für Ihre weiteren Marken einen professionellen Prüfstand im eigenen Haus aufgebaut.
22.04.2015 - Die Ernst Schweizer AG hat für die Holz/Metall-Systeme der Marke Meko und für Ihre weiteren Marken einen professionellen Prüfstand im eigenen Haus aufgebaut. In enger Kooperation mit dem ift Rosenheim wurde der Prüfstand am Firmensitz in Hedingen (Schweiz) entwickelt und installiert.

Jetzt hat das Unternehmen die Möglichkeit, direkt vor Ort durch das ift Fassaden, Holz/ Metall-Systeme und Fenster prüfen und zertifizieren zu lassen. Das erspart Transportwege und Reisezeiten für die umfangreichen Prüfungen, die auch zur Gewährleistung der CE-Konformität nötig sind. Durch den Prüfstand im eigenen Werk werden Entwicklungsprüfungen und Vorprüfungen ohne großen Kostenaufwand möglich. Der ift-Ingenieur überwacht die Endprüfung direkt im Werk und erstellt das offizielle Prüfzeugnis.

Die Investition eines sechsstelligen Euro-Betrages ist für die Meko-Produktentwicklung, wie auch für die verarbeitenden Partner-Betriebe von Vorteil. „Denn dies eröffnet natürlich interessante Perspektiven für den deutschen Fensterbauer“, freut sich Meko Verkaufsleiter Werner Spohn. „So können unsere Kunden im Hause Schweizer eigene Prüfungen durchführen, z. B. für Sonderlösungen oder objektspezifische Entwicklungen. Seit Inbetriebnahme ist der Prüfstand täglich belegt.“

Normenkonform werden die Teile zum Beispiel auf Schlagregen, Luftdurchlässigkeit, Bedienkräfte sowie Windwiderstand gegen statische Verwindungen geprüft. In den Prüfstand können große Elemente bis maximal 5,8 x 3,7 m eingespannt werden.

www.meko-holzmetall.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Energiesparen steht nicht mehr auf der Agenda

Ich habe eine Vorschlag für das Unwort des Jahres: #Dieselgipfel. Jetzt werden wir über die... mehr

Alle Kommentare