Dämpfer für Heimtextil: Kadeco sagt Teilnahme für 2020 ab

Wenn unsere Ziele nicht erreicht werden muss man konsequente Entscheidungen treffen“, sagt Ulf Kattelmann und betont gleichzeitig, „dass dieser Schritt nach über 20 Jahren Heimtextil nicht leicht gefallen ist.“
12.07.2019 - Der Entschluss, in 2020 nicht auf der Heimtextil auszustellen, basiert auf einer nüchternen Analyse der Zielerreichung. Mangels Besucherfrequenz konnte Kadeco die Messe zuletzt immer weniger als Plattform für Gespräche mit Stammkunden nutzen und auch die gesteckten Ziele in der Neukundenakquise sind seit einigen Jahren nicht mehr erreicht worden.

„Die Anzahl der Besucher auf unserem Messestand ist in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen“, so Geschäftsführer Ulf Kattelmann. Vertriebsleiter Ralf Rosemuck ergänzt, dass „die Veranstaltung innerhalb der deutschsprachigen Besuchergruppe zunehmend regionaler wird“.

„Wir haben uns viele Jahre für die Messe stark gemacht und in der Branche für eine Teilnahme geworben. Wenn unsere Ziele nicht erreicht werden muss man konsequente Entscheidungen treffen“, sagt Ulf Kattelmann und betont gleichzeitig, „dass dieser Schritt nach über 20 Jahren Heimtextil nicht leicht gefallen ist.“

Das Verhältnis zur Messegesellschaft Frankfurt ist weiterhin gut und eine Rückkehr schließt das Unternehmen für die Zukunft nicht aus.

www.kadeco.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

GLASWELT-Newsletter

Ja, ich möchte folgenden Newsletter abonnieren:

GLASWELT-Newsletter
» Weiter Informationen zum GLASWELT-Newsletter
Kommentare

Ich habe keine Zeit …

Die Wirtschaft floriert, die Auftragsbücher sind voll und Handwerker ein rares Gut. Sogar von... mehr

Alle Kommentare